Bitte was!? Elden Ring in unter 7 Minuten durchgespielt

Ein Speedrunner hat einen neuen Rekord aufgestellt und das Action-RPG in unter 7 Minuten beendet. Wie er das angestellt hat, wir erklären es euch.

von Dennis Michel,
13.04.2022 17:05 Uhr

Da staunt selbst Renna: Elden Ring hat einen neuen Speedrun-Weltrekord. Da staunt selbst Renna: Elden Ring hat einen neuen Speedrun-Weltrekord.

Update, 13. April: Und die Rekorde purzeln weiter. Speedrunner Distortion2 hat seine Bestmarke jetzt auf 6:59 Minuten geschraubt (Der Weltrekord im Video)

Update, 11. April: Kaum hatten wir die Tastatur beiseite geschoben, ist bereits der nächste Weltrekord gepurzelt. Speedrunner Distortion2 hat Elden Ring jetzt in 8:56 Minuten beendet. Wie er das gemacht hat, das erklärt euch der Artikel.

Originalmeldung: Nein, wir haben heute nicht den 1. April und keine Sorge, Scherze wie den 140 Millionen-Deal von Microsoft erlauben wir uns nur an diesem einen Tag im Jahr – versprochen!

Das bedeutet tatsächlich, dass es einem Speedrunner gelungen ist Elden Ring in unter 13 Minuten durchzuspielen und dabei sogar einen Boss aus dem Weg zu räumen. Wie der neue Weltrekord zustande gekommen ist und welche Hilfsmittel dafür nötig waren, das wollen wir euch erklären.

So spielt man ein 100h-Spiel in unter 13 Minuten durch

Bereits in den vergangenen Wochen seit Release des Action-RPGs Ende Februar sind die Weltrekorde immer weiter gepurzelt. Zuletzt lag die Bestmarke bei unglaublichen 14:08 Minuten. YouTuber Mitchriz hat diese Zeit jetzt um stolze 96 Sekunden unterboten und den Abspann nach 12:32 Minuten gesehen.

Wie hat er das gemacht? Natürlich nicht auf einem herkömmlichen Weg, auf dem die meisten von uns vielleicht so eben den Charakter-Editor geschlossen haben. Der Speedrunner hat sogenannte "zips" benutzt, um sich dank eines Teleport-Glitch katapultartig quer durch die Zwischenlande zu schießen, dabei ganze Areale übersprungen.

Wie das aussieht, seht ihr im Video:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Der Teleport-Glitch ist eine der schnellsten Speedrun-Techniken, die je in einem Souls-Spiel entdeckt wurden und auch gut einen Monat nach Bekanntwerden wurde der Fehler seitens FromSoftware noch nicht aus dem Spiel entfernt.

So funktioniert der Glitch: Wie YouTuber Distortion2 in seinem Video erklärt, müsst ihr beim Blocken in einer bestimmten Geschwindigkeit die Richtungstasten drücken. Gelingt das, wird eure Spielfigur nach vorn teleportiert, was auch über große Distanzen funktioniert. Im Video oben könnt ihr die exakten Eingaben genau verfolgen.

Weitere aktuelle News zu Elden Ring:

Weltrekorde der Dark Souls-Spiele weit unterboten

Welche große Bedeutung der Glitch für die Dark Souls-Speedrun-Community hat, zeigt ein Blick auf die Weltrekorde der anderen Spiele. (via Eurogamer). So liegt der any %-Rekord für Dark Souls bei 21 Minuten, bei Dark Souls 2 bei 14 Minuten und bei Dark Souls 3 bei 31 Minuten.

Interessant ist auch, dass die aktuelle Zeit mit Sicherheit nicht lange bestehen bleibt. Für den letzten Teleport hat Mitchriz nämlich einige Versuche gebraucht und so noch Luft nach oben für eine schnellere Zeit gelassen.

Wie lange habt ihr für euren ersten Durchgang benötigt oder anders gefragt: wie viele Stunden habt ihr Elden Ring schon gespielt?

zu den Kommentaren (67)

Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.