Elden Ring-Fans killen jetzt schon ersten Boss, der gar nicht besiegt werden soll

Der Verpflanzte Spross soll uns zu Beginn von Elden Ring eigentlich töten, damit wir mit der Story fortfahren können. Doch es ist tatsächlich möglich, ihn zu besiegen.

von Linda Sprenger,
27.02.2022 14:49 Uhr

Es ist tatsächlich möglich den allerersten Quasi-Boss von Elden Ring zu töten. Es ist tatsächlich möglich den allerersten Quasi-Boss von Elden Ring zu töten.

Bevor ihr überhaupt ins Zwischenland gelangt und so richtig mit der Story von Elden Ring loslegen dürft, trefft ihr gleich nach der Charaktererstellung auf den Verpflanzten Spross (Grafted Scion). Das ist der im Grunde erste "Boss" des Spiels, der euch zwangsläufig töten muss, damit ihr mit der Geschichte fortfahren könnt – so hat es das Team von FromSoftware zumindest vorgesehen. Tatsächlich aber ist es auch möglich, den Spross zu Kleinholz zu verarbeiten (via Gamesradar).

Fans töten Verpflanzten Boss und diese Items gibt's als Belohnung

Die meisten Elden Ring-Spieler*innen dürfte der fiese Spross nach nur wenigen Augenblicken windelweich geprügelt haben (gebt ruhig zu, wenn ihr auch dazu gehört).

Anschließend landet ihr im Friedhof der Gestrandeten und denkt euch "hach ja, danke Elden Ring für die erste von hunderten Konfrontationen mit dem virtuellen Tod!". So soll's eben sein, keine Schande. Zumal der Spross auch wirklich stark ist.

Naja, und dann gibt's da eben Fans wie Youtuber ONGBALL, die scheinbar Unmögliches möglich machen und sich den Vorgaben der Entwickler*innen gekonnt widersetzen. Denn ja: Der Verpflanzte Spross kann besiegt werden. Das erfordert aber unter anderem sehr gutes Timing beim Ausweichen und Angreifen, wie ihr im unteren Video seht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Womit wird der Spieler belohnt? Der Spross droppt das Ornamentale Schwert (Ornamental Straight Swords) und das Goldene Bestienschild (Golden Beast Crest Shield). Lustigerweise gibt's noch 3200 Runen obendrauf.

Die Crux an der ganzen Sache: Sollte es euch gelingen, den Boss ebenfalls zu töten, dann müsst ihr die Runen wieder einbüßen. Ihr könnt nach wie vor nämlich nur mit der Story fortfahren, wenn ihr sterbt. Und weil euch der Spross dann nicht mehr abmurksen kann, müsst ihr eine Klippe runterspringen und verliert die wertvollen Runen eben wieder. Schade, aber irgendwie typisch FromSoftware.

Übrigens: Falls ihr zu Beginn des Spiels orientierungslos seid, dann verraten wir euch in diesem GamePro-Artikel die Orte auf der Map, die ihr zuerst besuchen solltet.

Habt ihr den Spross besiegt?

zu den Kommentaren (48)

Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.