Open World mit Jetpack - ELEX 2 als das etwas andere Rollenspiel [Anzeige]

Mit Elex 2 könnt ihr jetzt in ein neues Rollenspiel versinken, das ein wenig anders vorgeht als die Konkurrenz.

von Sponsored Story ,
02.03.2022 09:00 Uhr

Elex 2 geht bereits wie sein Vorgänger einen anderen Weg als die meisten Rollenspiele. Nicht nur hebt es sich mit seinem einzigartigen Setting hervor, das futuristische Elemente mit mittelalterlichen mischt. Es orientiert sich auch stärker an klassischen Werten und setzt weniger auf die übliche Jagd nach Loot sowie dem nächsten Level-Up. Hier lebt ihr euch wieder richtig in eine fremde Welt ein. Elex 2 wird den Kurs, für den Entwickler Piranha Bytes bekannt ist, zudem noch weiterentwickeln!

Holt euch jetzt ELEX 2

Mehr als nur eine offene Welt

Im Rollenspiel erkundet ihr mit Magalan eine komplett offene Welt. Wenn ihr den Vorgänger kennt, werdet ihr hier viele Gebiete wiedererkennen, jedoch nicht alle. Denn Elex 2 setzt nicht auf reine Größe, sondern erweitert die Welt der Story sinnvoll. Dafür fallen einige alte Areale weg.

Der Open-World schadet das allerdings keineswegs, ganz im Gegenteil. Nicht nur war die bereits in Elex riesig und ist hier dennoch ein Stück gewachsen, vielmehr weiß Elex 2 mit seinen Freiheiten umzugehen. Es setzt auf mehr als nur ein großes Gebiet, das ihr erkunden könnt.

Da ist es kein Wunder, dass ihr mit einem Jetpack ein nützliches Tool an in die Hand bekommt, das euch die Fortbewegung extrem erleichtert. Während das zu Beginn noch ähnlich funktioniert wie im ersten Teil, könnt ihr es diesmal so stark upgraden, dass ihr damit durch die gesamte Welt fliegen könnt. Das zudem komplett unbehelligt von Ladezeiten, aber nicht von etwaigen Gegnern. Denn auch Luftkämpfe gibt es diesmal.

Elex 2 - Testvideo zum Open-World-RPG von Piranha Bytes 9:00 Elex 2 - Testvideo zum Open-World-RPG von Piranha Bytes

Die Freiheiten von Elex 2

Noch wichtiger ist aber, dass euch das Spiel nicht an die Hand nimmt. Wohin ihr geht, was ihr anstellt und für welche Fraktion ihr aktiv werdet, ist ganz allein eure eigene Entscheidung. Doch alles hat seine Vor- und Nachteile, denn die Welt von Elex 2 verändert sich anhand eurer Entscheidungen.

Sie ist vollständig simuliert, wodurch sich NPCs eure Taten merken, was dementsprechend Konsequenzen mit sich bringt. Sie treten etwa bestimmten Fraktionen bei, verlassen sie oder starten gar ganze Schlachten. Außerdem kommt es darauf an, welche Charaktere überleben und sterben. Das ändert nicht nur den Verlauf der Geschichte, sondern letztendlich auch ihr komplettes Ende.

Die Entscheidungsfreiheit betrifft nicht nur das Schicksal von Magalan, sondern auch das von Protagonist Jax, denn auch im Bereich der Romanzen liefert Elex 2 mehr als sein Vorgänger. Statt einer Wahl zwischen nur zwei Charakteren, könnt ihr dieses Mal mit wesentlich mehr Personen anbandeln.

Kein Souls-like, aber auch kein Kindergarten

Auch bei dem Schwierigkeitsgrad setzt Elex 2 auf einen Mittelweg, den so manch Spieler heutzutage vermisst. Denn es will weder ein reiner Spaziergang sein, noch will es einen Hardcore-Weg einschlagen wie viele Souls-like-Titel, die von ihrer Schwierigkeit leben. Stattdessen werdet ihr gefordert, ohne überfordert zu werden.

In Kämpfen gegen gefährliche Gegner könnt ihr gerne mal ein volles Pfund aufs Maul kassieren, wenn ihr nicht aufpasst. Gleichzeitig will euch das Spiel nicht pausenlos vor schier unmöglich erscheinende Herausforderungen setzen. Während es durchaus starke Kontrahenten gibt, müsst ihr euch gleichzeitig nicht vor jeder Ratte fürchten.

Die Kämpfe sollen hier Spaß machen, statt euch zu frustrieren. Dafür sorgt auch ein neues sehr dynamisches Kampfsystem, das in Kombination mit der überarbeiteten KI nicht nur eine größere Bandbreite an Taktiken erlaubt, sondern sich auch sehr flüssig spielt. Gerade Dinge wie die stufenlos aufladbaren Attacken erlauben es euch, schnell zu reagieren und euch an neue Situationen während der Gefechte anzupassen.

Holt euch jetzt ELEX 2

Wo gibt es Elex 2?

Elex 2 ist seit dem 1. März 2022 für die Playstation 4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S und für den PC erhältlich. Auf den Konsolen könnt ihr für 59,99 Euro loslegen, die PC-Version bekommt ihr hingegen für 49,99 Euro.