Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Fable 3 im Test - Test für Xbox 360

Kitzeln und Knutschen

Die Quests reichen von reiner Metzel-Action bis hin zu witzigen Aufgaben. In einer Mission müsst ihr im Gockelkostüm entlaufene Hühner einfangen. [360] Die Quests reichen von reiner Metzel-Action bis hin zu witzigen Aufgaben. In einer Mission müsst ihr im Gockelkostüm entlaufene Hühner einfangen. [360]

Das Fähigkeiten-Tuning beschränkt sich nicht nur auf eure Kampffertigkeiten, sondern steht auch für sonstige Talente wie Diebstahl, Schmiedefertigkeiten oder Ausdrucksmittel für die zur Verfügung. Letztere ist wieder sehr lustig integriert: Ihr könnt mit jeder Figur im Spiel interagieren und dabei positive (etwa Tanzen, Umarmen und Plaudern) oder negativen Taten, darunter Rülpsen oder Anbrüllen, ausführen. Neuerdings ist es auch möglich, den gegenüber bei der Hand zu nehmen, um mit ihm etwa einen romantischen Spaziergang zu unternehmen. Euer Verhalten wirkt sich dann auf die Beziehung zu dem Computercharakter aus. Überhaupt hat jede Aktion in Fable 3 direkte Konsequenzen: Lasst ihr den strahlenden Superhelden raushängen und tut nur Gutes, dann jubeln euch die Menschen in den Städten und Dörfern zu. Zieht ihr hingegen mordend und brandschatzend durch Albion, laufen die Leute schreiend davon. Auch das Aussehen eures Helden und der Spielwelt wird wie in den Vorgängern direkt durch euer Tun bestimmt.

» Test-Video zu Fable 3 ansehen

Helden-Schaltzentrale

Euer Hund begleitet euch durch das gesamte Spiel und stöbert vergrabene Kostbarkeiten und versteckte Schatztruhen auf. [360] Euer Hund begleitet euch durch das gesamte Spiel und stöbert vergrabene Kostbarkeiten und versteckte Schatztruhen auf. [360]

Jeder Held braucht ein Refugium. In Fable 3 dient euch dazu das ehemalige Versteck eures Vaters, das Diener Jasper stilvoll renoviert hat. Hier findet ihr unteranderem die Waffenkammer, wo ihr beliebig eure Waffen und Zaubersprüche festlegt. Zudem ist dort die Kleiderkammer, die eure Sammlung an Kostümen, Tattoos und Schmink-Sets beherbergt, der Trophäenraum und die Kommunikationszentrale für Xbox Live. Nervige Menüfummeleien wie in Fable 2 sind glücklicherweise Vergangenheit. Jede Mission, egal ob Haupt- oder Nebenquest, kann in beliebiger Reihenfolge angegangen werden. Dazu beamt ihr euch mit einem Druck auf die Start-Taste einfach in euren Unterschlupf, klickt die Landkarte an und wählt die gewünschte Quest aus. Auf Knopfdruck teleportiert ihr euch direkt an den Ort des Geschehens, so dass lange Laufwege entfallen. Der goldene Leuchtpfad ist weiterhin mit an Bord und zeigt genau, wo ihr lang laufen müsst. Das ist nicht sonderlich anspruchsvoll, schützt aber vor Verlaufen oder sonstigen Konfusionen. Fable 3 ist ohnehin enorm einsteigerfreundlich und führt selbst Rollenspiel-Neulinge sicher ans Ziel. Obendrein habt ihr mit einem Hund wieder einen treuen Begleiter an eurer Seite, der auf euren Streifzügen durch Albion versteckte Schatztruhen oder vergrabene Beute für euch aufstöbert. Zudem hilft der Köter aktiv im Kampf mit und attackiert selbstständig. Dies gilt ebenso auf die Computercharaktere, die euch immer wieder während der Missionen begleiten. Allen voran euer Mentor Walter, der euch zu Spielbeginn bei der Flucht aus dem Schloss und auf dem Weg bis zum Unterschlupf mit den grundlegenden Kampfmanövern vertraut macht.

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Habt ihr erst mal den Thron bestiegen, müsst ihr jede Menge schwere Entscheidungen treffen. Diese wirken sich direkt auf Story und Spielwelt aus. [360] Habt ihr erst mal den Thron bestiegen, müsst ihr jede Menge schwere Entscheidungen treffen. Diese wirken sich direkt auf Story und Spielwelt aus. [360]

Habt ihr schließlich endlich den Königsstuhl erklommen, ist Fable 3 noch lange nicht vorbei. Die Story nimmt eine unerwartete Wendung, und ihr müsst euch plötzlich nicht nur mit der bereits erwähnten neuen Bedrohung für Albion auseinandersetzen (mehr wird aus Spannungsgründen nicht verraten), sondern auch die Staatskasse füllen und euch für ein Jahr lang mit den alltäglichen Aufgaben eines Königs herumschlagen. Die Tagesordnung sieht meist Anträge vor, über deren Zustimmung oder Ablehnung ihr entscheidet. Soll das Waisenhaus der Stadt Bowerstone neu aufgebaut oder abgerissen werden? Schickt ihr die Akademie von Brightwall in die Rente oder lasst sie zu neuem Leben erblühen? Auch das Erhöhen oder Senken der Steuern und der Verbot von Alkohol oder Geburten liegt in eurer Hand. Derlei Entscheidungen wirken sich direkt auf die Spielwelt, die Zufriedenheit der Albioner und euer Staatskonto aus und sollten deswegen stets gut überlegt werden. Wir wollen nicht allzu viel von der zweiten Spielphase von Fable 3 preis geben, aber als König macht das Spiel noch mal eine Ecke mehr Spaß und stellt euch immer wieder vor moralische Entscheidungen. Denn das Thema gut und böse ist wieder jederzeit präsent -- etwas anderes hätten wir von Designer Peter Molyneux auch nicht erwartet.

2 von 6

nächste Seite


zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.