Ich liebe Fall Guys, aber der PS Plus-Hit braucht eine Story

Hannes ist ein großer Fan von Fall Guys. So sehr sogar, dass es ihn stört, dass er nur Gameplay geboten bekommt. Warum erfahren wir nicht viel mehr über die fiktive TV-Show?

von Hannes Rossow,
06.08.2020 18:00 Uhr

Hinter Fall Guys steckt mehr, als man glauben könnte. Hinter Fall Guys steckt mehr, als man glauben könnte.

Eine Sache ist klar - Fall Guys: Ultimate Knockout ist das Spiel der Stunde. Der Plan mit dem kostenfreien PS Plus-Launch ging voll auf und innerhalb von 24 Stunden strömten über 1,5 Millionen Spieler zum "MMO-Partyspiel". Auf Twitch erfreut sich Fall Guys ebenfalls großer Beliebtheit und lässt regelmäßig alle anderen Titel hinter sich.

Und ich? Ja, ich bin auch begeistert vom Spielprinzip und denke einfach immer nur an die nächste Runde. Und doch stört mich da etwas: Ich hätte nämlich gern eine Story.

Fall Guys ist eine TV-Show (über die wir kaum etwas wissen)

Irgendwie absurd, für ein Spiel wie Fall Guys eine Story zu verlangen, oder? Das Ding ist aber, Fall Guys hat längst eine Story - es ist nur nichts von ihr zu sehen. Hinter dem abgedrehten Takeshi's Castle-Konzept stecken nämlich auch ein bisschen Lore und Hintergrundgeschichte. Und ich fände es einfach interessant, mehr darüber zu erfahren. Allein schon, weil ich mir witzige Zwischensequenzen mit den Fall Guys wünsche.

Fall Guys eignet sich perfekt dafür, einfach nur zuzuschauen und Spaß zu haben - wie eine TV-Show eben. Fall Guys eignet sich perfekt dafür, einfach nur zuzuschauen und Spaß zu haben - wie eine TV-Show eben.

Takeshi's Castle als Vorbild: Fall Guys ist, das wissen viele vielleicht gar nicht, eigentlich eine fiktive Gameshow. Und alles, was im Spiel passiert, ist Teil eines TV-Programms, das seine Zuschauer unterhalten soll. In der Luft sind viele kleine Helikopterkameras zu sehen, die das Geschehen filmen, am Rand der Arenen sind große Werbetafeln aufgestellt. Und es ist auch kein Zufall, dass die einzelnen Fall Guys-Matches auf deutsch "Episoden" heißen - es sind eben die Folgen einer TV-Show.

Sogar die Ingame-Währung "Kudos" nimmt darauf Bezug. Schließlich ist das auch nur ein anderes Wort für "Ansehen", und je besser wir in einer Fall Guys-Episode sind, desto beliebter machen wir uns beim Publikum. Wenn wir Fall Guys aber einfach nur spielen, gehen solche Details schnell unter und es ist leicht, diesen Gameshow-Charakter komplett zu übersehen. Und das finde ich unglaublich schade.

Story, Zwischensequenzen und mehr

Ich würde nie soweit gehen und sagen, MediaTonic braucht eine ausgearbeitete Hintergrundgeschichte, um Fall Guys interessant zu halten. Das Gameplay ist ein Selbstläufer und funktioniert problemlos auch ohne Story-Kontext. Gleichzeitig kann etwas Mehrwert aber auch nicht schaden und es wäre eine Möglichkeit, die Marke Fall Guys zu festigen und langfristig in den Köpfen der Leute zu halten.

Dass Fall Guys große Chancen hat, langfristig erfolgreich zu sein, habe ich immerhin hier schon festgehalten:

Fall Guys könnte das nächste große PS Plus-Märchen werden   14     5

Mehr zum Thema

Fall Guys könnte das nächste große PS Plus-Märchen werden

Und wenn ich von Story rede, meine ich natürlich keine Singleplayer-Kampagne, sondern einfach das Beantworten von ein paar grundlegenden Fragen. Was ist das für eine Welt, in der eine Show wie Fall Guys gefilmt wird? Wer moderiert die Episoden? Gibt es vielleicht Studiopublikum, das gezeigt werden könnte? Fans, die vielleicht Schilder mit dem PSN-Namen ihrer Favoriten hochhalten, um ihn anzufeuern?

Ein Vorbild in dieser Hinsicht ist die Worms-Reihe: Klar, eine echte "Geschichte" mit den Würmern gab es nie, aber es gab jede Menge Zwischensequenzen mit kleinen Sketchen. Mal sollten die über Ladezeiten hinwegtäuschen, mal einfach nur unterhaltsam sein.

Für mich hat das immer funktioniert und ich glaube diese kleinen Filmchen und Story-Schnipsel sind der Grund dafür, warum ich die Worms-Reihe bis heute in wohliger Erinnerung habe, obwohl ich schon seit Jahren keinen Ableger mehr angefasst habe. Dasselbe gilt übrigens auch für für den oft zu Unrecht vergessenen PS1-Klassiker Frontschweine.

Verschenktes Potenzial?

Fall Guys hat hingegen nicht einmal eine Eröffnungssequenz. Nicht einmal ein kurzes Intro-Video, das uns nach dem Start des Spiels kurz erklärt, was das eigentlich für eine Gameshow sein soll und was es für mich zu gewinnen gibt. Wir starten direkt im Hauptmenü und springen dann schnurstracks in die Episoden. Das heißt nicht, dass Fall Guys nicht trotzdem charmant und liebenswürdig ist, aber es bleibt Potenzial auf der Strecke.

Witzige Kostüme machen die Fall Guys eigentlich zu den perfekten Sammelfiguren. Witzige Kostüme machen die Fall Guys eigentlich zu den perfekten Sammelfiguren.

Die Jelly Beans-artigen Fall Guys haben enormen Maskottchen-Charakter und erinnern nicht von ungefähr an die überdrehten Minions. Warum davon also nicht Gebrauch machen? Warum nicht das Gameshow-Setting ausbauen und damit die Merchandise-Verkäufe ankurbeln? Herrje, von mir aus kann Netflix gern sein Gaming-Portfolio ausbauen und einen Fall Guys-Cartoon für Vorschüler produzieren - ich würde es schauen.

Wer weiß, was die Entwickler noch geplant haben, aber ich würde liebend gern schon jetzt tiefer in die Welt von Fall Guys eintauchen. Mich stört es bis heute, dass Rocket League weiterhin ausschließlich aus den (herausragend spaßigen) Autofußball-Matches besteht, obwohl hier ja ebenfalls eine beknackte Welt existieren muss. Naja, immerhin habe ich den empfehlenswerten Fall Guys-Soundtrack, den ich in sehnsüchtigen Stunden einlegen kann.

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.