Fallout 76-Spieler katapultiert seine Opfer in den Tod & alle lieben es

Ein Fallout 76-Ödländer lockt andere Spieler in den Tod. Allerdings geschieht das so aufwendig und kreativ, dass ihm niemand böse sein kann.

von Maximilian Franke,
12.08.2019 11:23 Uhr

Der tödlichste Shop in Appalachia hat nun geöffnet. Der tödlichste Shop in Appalachia hat nun geöffnet.

Fallout 76 hat, trotz Post-Apokalypse, eine ziemlich positive Community. Die Foren des Spiels sind gefüllt mit Spielern die sich gegenseitig helfen oder bei unbekannten Unterstützern bedanken. Dabei hilft auch, dass die Ödländer mit eigenen Shops handeln können und genau hier setzen kreative Bösewichte an, um ihren Mitspielern eins auszuwischen.

Shopping mal anders

Wenn ihr momentan durch die Post-Apokalypse schlendert, solltet ihr euch am nächsten Shop gut umsehen. Solltet ihr das Werk von Xyntrk 1 finden, wird es vorerst euer letzter Einkauf sein. Sobald ihr euch an den Verkaufsautomaten stellt, erwartet euch nämlich ein grausames, aber auch witziges Ende.

Während ihr euch gemütlich durch das Shop-Angebot klickt, werdet ihr vom Besitzer beobachtet. Dieser betätigt aus dem Hinterhalt einen Schalter, der seine Opfer durch eine Glitch-Falltür nach unten fallen lässt. Am Boden angekommen, werdet ihr von mehreren Flammenwerfern gegrillt, während sich euer Entführer ebenfalls auf den Weg nach unten macht.

Hier seht ihr die Falle aus der Perspektive ihres Schöpfers:

Zu guter Letzt wird ein weiterer Hebel betätigt, der eine Schleuder auslöst. Die katapultiert euch - egal ob noch am leben, oder nicht - nach draußen. Da das Gebäude auf einem Berg gebaut wurde, steht euch hier ein langer Flug bevor.

Das klingt auf den ersten Blick extrem gemein und das ist es auch. Gleichzeitig ist die Konstruktion so aufwendig und kreativ, dass Xyntrik 1 selbst von seinen Opfern auf Reddit und Youtube gefeiert wird.

"Ich bin darauf reingefallen und war erst sauer, aber nachdem ich dein Design gesehen habe, hab ich großen Respekt davor. Pures, bösartiges Genie. Ich liebe es!"

Spaß mit Fallen

Todesfallen sind keine Seltenheit in Fallout 76. Schon in der Vergangenheit haben einige Spieler großen Gefallen daran gefunden, andere Ödländer anzulocken und auf kreative Art und Weise ihrem Schicksal zu überlassen. So konntet ihr beispielsweise ein Labyrinth entdecken, indem eine Todeskralle auf euch gewartet hat, während der Zylinder-tragende Konstrukteur von oben alle beobachtet.

I was catapulted from the top of a player's CAMP using some mechanism that launched my when I tried to use his outside player vending machine. from r/fo76

Das unterwartete Wegkatapultieren von ahnungslosen Shop-Besuchern scheint dabei nochmal eine eigene Kategorie zu sein, über die in der Community viel gelacht wird. So aufwendig wie bei Xyntrik wird es jedoch nur selten.

Auf jeden Fall solltet ihr euch beim nächsten Verkaufsautomaten gut umsehen. Vielleicht wartet ein andere Spieler nur darauf, auf den Falltür-Knopf zu drücken.

Wärt ihr sauer, wenn ihr in eine kreative Falle lauft, oder respektiert ihr den Aufwand dahinter?

Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus 1:57 Im Dev Diary zu Fallout 76 erklären die Entwickler den Battle-Royale-Modus


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen