Fallout Shelter vs Westworld - Bethesda beschuldigt Warner Bros., Teile ihres Spiels kopiert zu haben

Das Westworld Mobile-Game soll zu großen Teilen aus dem Quellcode von Fallout Shelter entstanden sein. Deswegen hat Entwickler Bethesda jetzt WB Games verklagt.

von Ann-Kathrin Kuhls,
30.06.2018 13:58 Uhr

Der Quellcode von Fallout Shelter könnte in einem anderen Spiel weiterverwendet worden sein.Der Quellcode von Fallout Shelter könnte in einem anderen Spiel weiterverwendet worden sein.

Vor kurzem haben wir es noch auf der Bethesda-Pressekonferenz der E3 gesehen: Fallout Shelter, die Mobile-App zur beliebten Endzeitspielereihe Fallout. Im Spiel leiten wir unseren eigenen kleinen Vault und müssen unsere Bewohner ausbilden, versorgen und so gut ausrüsten, dass sie auf ihren Trips durch das Wasteland nicht von mutierten Monstern oder Wegelagerern umgebracht werden.

Jetzt ist die Konstruktions- und Managementsimulation auch für die PS4, Xbox One und die Nintendo Switch verfügbar. Allerdings ist das nicht der Grund, warum Fallout Shelter momentan in den Nachrichten ist. Vielmehr geht es um einen Rechtsstreit zwischen dessen Entwickler Bethesda Softworks und WB Games, dem Publisher des Mobile Games zur TV-Erfolgsserie Westworld.

Im Zentrum des Streits stehen die beiden Spiele sowie das Entwicklerstudio Behaviour Interactive, das an der Entwicklung beider beteiligt war. Laut der Klageschrift soll Behaviour Interactive Teile des Quellcodes aus Fallout Shelter auch für das Westworld-Spiel genutzt haben. Das sei laut Bethesda klar erkennbar, da die Spiele sich nicht nur in Optik und Gameplay gleichen, sondern anscheinend auch komplett identische Bugs aufweisen.

Links Fallout Shelter, rechts Westworld.

Fehler, die jetzt in Westworld auftauchen, seien genauso auch in früheren Versionen von Fallout Shelter aufgetreten, heißt es in der Klage. Bethesda behauptet nun, dass Behaviour Interactive Assets und Teile des Quellcodes genutzt hat, um sich Arbeit am Westworld-Spiel zu sparen und den Titel schneller auf den Markt zu bringen. Das Problem dabei ist, dass Bethesda laut Vertrag die Rechte an den Assets besitzt und diese deswegen nicht einfach für ein anderes Spiel verwendet werden dürfen.

Und was sagt WB Games dazu? Die bezeichnen die Anklage als haltlos. In einem Statement gegenüber der amerikanischen Spieleseite Polygon erklären sie:

"Als einer der führenden Schöpfer geistigen Eigentums, einschließlich der bahnbrechenden TV-Serie Westworld, empfindet Warner Bros. starken Respekt für die Rechte an solchem. Deswegen sind die Behauptungen von Bethesda Softworks, dass das Warner-Spiel Westworld unerlaubt Quellcode von Bethesdas Fallout Shelter genutzt haben soll, so überraschend wie haltlos. Warner Bros. wurde seitens des Entwicklers Behaviour Interactive versichert, dass Bethesdas Anschuldigungen falsch sind und dass kein Quellcode aus Fallout Shelter für das Westworld-Spiel genutzt wurde. Außerdem, gegensätzlich zu Bethesdas unbegründeten Anschuldigungen, hat Warner Bros. Behaviour Interactive zu keinem Zeitpunkt "angeregt", den Fallout Shelter-Code für Westworld zu nutzen."

Die Bienenstock-Ansicht aus Fallout Shelter kennen wir auch aus Spielen wie XCOM 2. Das hat allerdings nicht die gleichen Bugs aufzuweisen.Die Bienenstock-Ansicht aus Fallout Shelter kennen wir auch aus Spielen wie XCOM 2. Das hat allerdings nicht die gleichen Bugs aufzuweisen.

Bei einem Gamelab Event in Barcelona hat sich jetzt auch Bethesdas Todd Howard zu Wort gemeldet. Viel hat er allerdings nicht gesagt. Er habe Westworld selbst gespielt, aus rechtlichen Gründen, um sich eine Meinung zu bilden. Was genau seine Meinung ist, hat er jedoch nicht zu Protokoll gegeben.

Da beide Firmen sehr auf ihrem Standpunkt beharren, wird wohl ein Gericht über die Situation entscheiden müssen. Was glaubt ihr? Hat Behaviour Interactive den Quellcode wiederverwendet?


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen