FIFA 19 - Wie Cristiano Ronaldos Wechsel Cover, FUT & Co. beeinflussen könnte

Cristiano Ronaldo wechselt überraschend zu Juventus Turin. EA muss deswegen jetzt einige Änderungen an FIFA 19 vornehmen, unter anderem am Cover.

von David Molke,
11.07.2018 13:35 Uhr

Cristiano Ronaldo ist der Star von FIFA 19 und auch auf dem Cover zu sehen, seit Neuestem allerdings im falschen Trikot.Cristiano Ronaldo ist der Star von FIFA 19 und auch auf dem Cover zu sehen, seit Neuestem allerdings im falschen Trikot.

Cristiano Ronaldo wechselt von Real Madrid zu Juventus Turin. Viele Fans bezeichnen das als Transfer des Jahrzehnts. EA stellt das aber vor eine ganze Reihe an Problemen: Cristiano Ronaldo ziert das Cover von FIFA 18 und soll das auch bei FIFA 19 tun. EA hat für das Spiel sogar schon mit CR7 geworben, aber da trägt er noch das Real Madrid-Trikot.

Was wird aus Ronaldo auf dem FIFA 19-Cover?

Als aktueller Cover-Star der FIFA-Reihe steht Cristiano Ronaldo natürlich im Fokus. Dass EA das alte Real Madrid-Trikot beibehält, scheint extrem unwahrscheinlich.

Wenn Cristiano Ronaldo in seinem neuen Trikot zu sehen sein soll, gibt es noch sehr viel zu tun bis zum Release von FIFA 19 – der in greifbare Nähe rückt. Höchstwahrscheinlich muss EA jetzt neu mit Juventus Turin verhandeln, haufenweise neue Fotos machen und die dann auf dem Cover sowie natürlich auch überall im Spiel einfügen.

Eventuell könnte sich EA auch dazu entscheiden, komplett auf Ronaldo als Cover-Star zu verzichten und stattdessen Neymar ins Rampenlicht zu stellen. Der fungiert ebenfalls als Werbeträger und Promofigur für die FIFA-Spiele und wird als nächster möglicher Cover-Star gehandelt.

FIFA 19 mit Champions League - E3-Trailer zeigt erste Szenen aus EAs neuer Fußballsim 1:24 FIFA 19 mit Champions League - E3-Trailer zeigt erste Szenen aus EAs neuer Fußballsim

The Journey 3 muss wohl umgeschrieben werden

Im Story-Modus von FIFA 19, The Journey 3, soll Ronaldo erneut eine wichtige Rolle spielen. Das war schon in den ersten beiden Teilen der Geschichte (besonders aber im zweiten) um Alex Hunter der Fall.

Es wäre sehr verwunderlich, wenn EA in der Fortsetzung einfach so tun würde, als wäre der Wechsel nie geschehen. Cristiano Ronaldos Rolle muss also offenbar neu geschrieben werden, wenn er wieder einer der Hauptcharaktere sein soll und EA keine völlig überholte Story erzählen will.

Auch die Aus- und Nachwirkungen seines Wechsels von Real Madrid zu Juventus Turin könnten dafür sorgen, dass in FIFA 19 einige Rollen mit anderen Fußballern neu besetzt werden müssen.

FIFA 19 - The Journey:
Champions als dramatisches Finale bestätigt

FIFA 19 - Screenshots ansehen

Was der Wechsel für FIFA Ultimate Team bedeutet

FUT 19 dürfte sich ebenfalls durch den Wechsel Cristiano Ronaldos verändern: Aufgrund seines Werbe-Vertrags bleibt er höchstwahrscheinlich auch in FIFA 19 die stärkste Offensiv-Karte.

Da wäre zum einen die Möglichkeit, dass sich die italienische (und jetzt voll lizensierte) Oberliga Serie A deutlich größerer Beliebtheit erfreut, wo Cristiano Ronaldo dazu gehört. Was dazu führen könnte, dass wir uns in der Weekend League vermehrt auf starke Spieler der Serie A einstellen müssen.

Dadurch, dass sich die drei besten Angreifer in FIFA nun wahrscheinlich auf drei unterschiedliche Ligen verteilen, könnte generell mehr Abwechslung ins Spiel kommen.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit, dass Cristiano Ronaldo durch seinen Wechsel eine "Ones to Watch"-Karte (aka "Spieler im Blickpunkt") bekommt. Die Live-Objekte können im Wert steigen und ihr Rating durch Spezialkarten verbessern. Normalerweise gibt es sie für unter 30-Jährige, wenn der Spieler vor der Saison den Verein gewechselt hat.

FIFA 19:
Kostenlose Trial-Version vor Release

Wie schätzt ihr den Wechsel ein? Was denkt ihr, wie EA vorgehen wird?

Momentum: Euer FIFA-18-Update - Video: Wann kommt die Demo von FIFA 19? News zu FUT 19 & dem TOTMD 6:49 Momentum: Euer FIFA-18-Update - Video: Wann kommt die Demo von FIFA 19? News zu FUT 19 & dem TOTMD


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen