For Honor - 6 Tipps & Tricks, die euch den Einstieg erleichtern

Wer jetzt dank PS Plus im Februar 2019 mit For Honor anfängt, kann sich mit diesen Tipps und Tricks den Start ins Spiel ein wenig angenehmer gestalten.

von Maximilian Franke,
05.02.2019 18:15 Uhr

Aller Anfang ist schwer, auch in For Honor. Aller Anfang ist schwer, auch in For Honor.

Da For Honor nun Teil von PS Plus im Februar 2019 ist, dürften einige neue Kämpfer vor der Tür stehen. Als passionierter Spieler möchte ich diese Gelegenheit nutzen, um ein paar Tipps und Tricks zu geben, die euch den Einstieg hoffentlich etwas angenehmer gestalten.

Wenn ihr wissen wollt, ob For Honor etwas für euch ist, dann lest am besten meine Kolumne darüber, warum das Spiel einen Blick wert ist.

Nun folgen aber erstmal sechs Tipps und Tricks für euch.

Wählt die Fraktion und die Charaktere, die euch optisch am besten gefallen

Wenn ihr das Spiel zum ersten Mal startet, müsst ihr euch für eine der drei Fraktionen Samurai, Ritter oder Wikinger entscheiden. Wenn euch diese Wahl schwer fällt, dann seid unbesorgt: Erstens nimmt sie nicht viel Einfluss auf das Spiel und zweitens könnt ihr eure Entscheidung später noch ändern.

Kleiner Tipp für Perfektionisten: Die Form eures Emblems ist abhängig von eurer Fraktion. Je nachdem ob ihr ein Rundes, Rechteckiges oder Schild-Förmiges Emblem haben wollt, solltet ihr euch für die jeweilige Fraktion entscheiden.

Wählt euren Charakter zumindest anfangs danach, welcher euch stilistisch am besten gefällt. Wählt euren Charakter zumindest anfangs danach, welcher euch stilistisch am besten gefällt.

Nur das Aussehen zählt. Ich empfehle euch zumindest anfangs die Wahl eurer Spielfigur ausschließlich danach zu richten, ob euch die Figur stilistisch gefällt oder nicht.

Wenn ihr wissen wollt welche Rüstungs- und Waffenteile ihr noch freispielen könnt, besucht am besten die Fan-Website For Fashion. Hier könnt ihr euch alle Teile ansehen und danach entscheiden, ob euch die Anpassungsmöglichkeiten eines Charakters zusagen.

Balancing wird erst später wichtig. Der Grund für meine Empfehlung erstmal nur nach ästhetischen Merkmalen zu gehen ist, dass das Balancing der Helden anfangs kaum eine Rolle für euch spielen wird. Erst mit der Zeit werdet ihr merken, ob euch das Moveset eines Charakters auf Dauer gefällt oder nicht.

Das Balancing ist zwar nicht perfekt, aber die Meta Tier-List wird für euch erst dann relevant, wenn ihr die Grundlagen verinnerlicht habt und euch das Matchmaking gegen erfahrene Spieler in den Kampf schickt. Also ignoriert es erstmal und konzentriert euch auf die Optik.

Nutzt den umfangreichen Trainingsmodus

Das Kampfsystem ist zwar nicht ultrakomplex, aber ihr solltet dennoch mit Bots trainieren. Das Kampfsystem ist zwar nicht ultrakomplex, aber ihr solltet dennoch mit Bots trainieren.

Neueinsteiger haben den Vorteil, dass sie den wirklich sehr guten Trainingsmodus nutzen können, der zum Release noch nicht dabei war. Hier könnt ihr gegen Bots bestimmte Kombos üben, oder gegen Charaktere trainieren, mit denen ihr Probleme habt.

Stöbert unbedingt durch das Optionsmenü, denn hier können viele praktische Einstellung vorgenommen werden. Dazu gehört beispielsweise, welche Attacken der Bot gegen euch einsetzen soll.

Für den Anfang sind auch Anzeigen für Counter-Timings sehr hilfreich. Diese zeigen euch an, wann der richtige Moment zum Ausweichen oder Parieren ist. Außerdem lernt ihr so leichter das Timing für den Counter-Guardbreak. Dieses solltet ihr unbedingt verinnerlichen.

Spielt die Kampagne. Um für den Multiplayer gerüstet zu sein, solltet ihr unbedingt den Trainingsmodus nutzen, aber auch die Story-Missionen sind als Einstieg in das Kampfsystem gut geeignet. Mehr als sechs Stunden braucht ihr dafür nicht, außerdem gibt es ein paar Belohnungen für eure Charaktere im Multiplayer. Erwartet aber kein Einzelspieler-Epos.

Ignoriert die Ausrüstungswerte für den Anfang

Erst mit legendärer Ausrüstung solltet ihr anfangen die einzelnen Teile zu veredeln. Erst mit legendärer Ausrüstung solltet ihr anfangen die einzelnen Teile zu veredeln.

Mit dem Marching Fire-Update hat Ubisoft das komplette Gear-System umgekrempelt. Gab es früher noch richtige Werte für Schaden, Verteidigung oder Ausdauer-Regeneration, geben euch Rüstungen und Waffen nun kleinere Perks.

Die komplette Auswahl an Perks bekommt ihr jedoch erst mit legendärer Ausrüstung, also frühestens ab Ruhmstufe 7 eures Helden. Welche Boni für welchen Charakter verfügbar sind, könnt ihr euch im Menü anschauen, wirklich weltbewegend sind allerdings nur die Wenigsten.

Deshalb mein Tipp: Wenn ihr einen Charakter hochlevelt, dann nutzt von den Items die ihr nach jeder Runde findet einfach die, die euch optisch am besten gefallen. An Ruhmstufe 7 bekommt ihr die Chance legendäre Ausrüstung zu finden. Eine Stufe weiter bekommt ihr diese ausschließlich. Das führt uns auch direkt zum nächsten Tipp.

Investiert keinen Stahl in Gear, bis euer Held Ruhm 7 erreicht habt

Grundsätzlich schaltet ihr alle Gear-Teile durch spielen frei. Investiert euren Stahl daher lieber in Championstatus oder Kosmetik. Grundsätzlich schaltet ihr alle Gear-Teile durch spielen frei. Investiert euren Stahl daher lieber in Championstatus oder Kosmetik.

Ihr könnt euch jederzeit Kisten mit zufälligen Items mit eurem Stahl kaufen. Davon rate ich euch mindestens bis zur besagten Ruhmstufe 7 allerdings ab. Je nachdem welches Level eurer Held hat, könnt ihr die entsprechend hohe Seltenheitsstufen finden.

Solltet ihr vorhaben einen Charakter hochzuleveln, werdet ihr euren Item-Pool ohnehin mit der Zeit vergrößern und seltenere Varianten der Gegenstände freispielen. Die Kisten geben euch also nur Items, die ihr später ohnehin noch bekommt.

Nutzt euren Stahl also lieber für Monturen, Emotes, Exekutionen oder DLC-Charaktere, da ihr diese nur in Ausnahmefällen durch das Beenden von Runden bekommen könnt.

Macht die täglichen Herausforderungen für Geld und Erfahrung

Viele Befehle sind kein Problem und werden vermutlich nebenbei von euch erledigt. Viele Befehle sind kein Problem und werden vermutlich nebenbei von euch erledigt.

Wo wir gerade beim Thema Stahl sind: Wenn ihr mehr von der Währung haben wollt, solltet ihr unbedingt die "Befehle" abschließen. Diese werden jeden Tag aktualisiert und versprechen Bonus-XP und Bonus-Stahl.

Zwei der Befehle sind immer ohne viel Aufwand zu machen und geben euch zusammen 800 Stahl. Dazu gehört immer "Beende zwei Runden" und eine weitere Aufgabe, die in den meisten Fällen in eben jenen zwei Runden gut zu bewältigen ist.

Die übrigen Befehle geben euch weniger Bonus-Stahl, dafür aber viel Erfahrung für den Charakter, mit dem ihr sie abschließt. Wenn ihr Geld farmen wollt, solltet ihr also so oft wie möglich die obersten beiden Befehle abschließen, um die 800 Bonus-Stahl zu kassieren.

Nutzt XP-Boosts und Championstatus um schneller zu leveln

Wenn ihr in For Honor eins könnt, dann leveln. Mit Championstatus und XP-Boosts geht das deutlich schneller. Wenn ihr in For Honor eins könnt, dann leveln. Mit Championstatus und XP-Boosts geht das deutlich schneller.

Den Championstatus könnt ihr ebenfalls für Stahl kaufen. Dieser gibt euch verschiedene Vorteile, der wichtigste ist jedoch, dass ihr nach jeder Runde 40% mehr Erfahrungspunkte bekommt. Gerade wenn ihr vorhabt einen Charakter aktiv zu leveln, solltet ihr den Stahl investieren, da es euren Fortschritt spürbar beschleunigt.

Gleiches gilt für XP-Boosts. Die bekommt ihr für das Material, dass ihr für das Zerlegen von Ausrüstung bekommt, die ihr nicht braucht. Davon wird sich im Laufe der Zeit eine Menge ansammeln.

Mit dem selben Material könnt ihr auch eure Ausrüstung veredeln und somit mehr Perks aktivieren, das wird allerdings auch erst mit höheren Ruhmstufen relevant. Nutzt also lieber das schnellere Leveln durch XP-Boosts. Davon habt ihr deutlich mehr.

Habt keine Angst Items zu zerlegen. Sobald ihr ein Teil im Inventar hattet, könnt ihr es jederzeit gegen etwas Stahl wiederherstellen, auch wenn ihr es bereits zerlegt habt.

Dafür wählt ihr ein Item desselben Typs und drückt auf "Aussehen anpassen". Hier könnt ihr nun die Optik des gewählten Gegenstands mit einem Item tauschen, solange ihr es in der Vergangenheit freigeschaltet habt. Wirklich verloren geht euch also nichts.

For Honor: Marching Fire - Trailer zeigt neue Helden und Grafik-Upgrade der Erweiterung 2:47 For Honor: Marching Fire - Trailer zeigt neue Helden und Grafik-Upgrade der Erweiterung


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen