Fortnite - Bug erschwert Abschluss von Woche 5-Challenge & Spieler sind genervt

Eine Fortnite-Herausforderung erwartet von uns, dass wir Schaden mit Granaten verursachen. Nur wird dieser Schaden gar nicht erst gezählt.

von Hannes Rossow,
10.08.2018 11:04 Uhr

Für frustrierte Fortnite-Spieler heißt es gerade: Abwarten und Schlürfsaft trinken.Für frustrierte Fortnite-Spieler heißt es gerade: Abwarten und Schlürfsaft trinken.

Gestern gingen die neuen Fortnite-Herausforderungen der Woche online und wer Battle Stars sammelt, darf fröhlich die einzelnen Aufgaben abarbeiten.

Ein bisher unbekannter Bug sorgt allerdings für Probleme bei einer bestimmten Challenge.

Granaten-Bug macht Fortnite-Herausforderung schwerer als sie ist

Um welche Challenge geht es? In Woche 5 gehört es in Fortnite zu den Herausforderungen, Schaden mit Haftgranaten, Stinkbomben oder normalen Granaten zu verursachen. Mindestens 300 Schadenspunkte müssen mit diesen drei Waffen erreicht werden.

Und wo liegt das Problem? Wie mehrere Spieler auf Reddit oder im offiziellen Fortnite-Forum berichtet haben, wird der verursachte Schaden teilweise nicht gezählt - ganz egal, wie oft gegnerische Spieler getroffen wurde.

Reddit-User Reghar34 schreibt beispielsweise, dass der Schaden durch normale Granaten nicht zu zählen scheint. Teilweise berichten Spieler von mehreren verursachten Kills, die letztlich aber nicht auf dem Schadenskonto landen.

Auch die Haftgranate betroffen: Im Epic Games-Forum sprechen Spieler über ein ähnliches Problem, allerdings geht es hier um die Haftgranaten. Dort scheint der Schaden auch nicht zu zählen, beziehungsweise nicht immer.

Bisher noch kein Bugfix in Sicht

Damit bleibt nur die Stinkbombe übrig, um den erforderlichen Schaden zu erreichen. Mit nur einer von drei möglichen Waffen wird die Herausforderung allerdings ungemein erschwert, denn Stinkbomben müssen auch erst einmal gefunden werden.

Noch hat sich Epic Games nicht zu dem offensichtlichen Bug geäußert und Spieler, die es eilig haben, beißen sich an der Challenge die Zähne aus. Der Beta-Start der Android-Version wird aktuell Priorität haben, aber es ist dennoch wahrscheinlich, dass das Problem bald behoben ist.

Glücklicherweise können wöchentliche Herausforderungen dieser Art auch viel später noch abgeschlossen werden.

Seid ihr auch auf das Problem gestoßen?


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen