Gaming-TVs mit 4K 144 Hz? Warum wir Samsungs Versprechen für zweifelhaft halten

Im April erscheinen die neuen Neo QLED TVs von Samsung, die gerade fürs Gaming mit PS5 und Xbox Series X interessant sind. Wir erklären, was ihr erwarten könnt.

von Benjamin Herbst,
20.03.2022 18:36 Uhr

Im April erscheinen Samsungs neue Neo QLED TVs, die auch und gerade fürs Gaming interessant sind. Das eine oder andere Werbeversprechen ist jedoch etwas zweifelhaft. Im April erscheinen Samsungs neue Neo QLED TVs, die auch und gerade fürs Gaming interessant sind. Das eine oder andere Werbeversprechen ist jedoch etwas zweifelhaft.

Bald erscheinen die neuen Samsung Neo QLED-TVs der B-Reihe, die über die seit 2021 zum Einsatz kommenden Mini-LED-Technologie verfügen. Bei dieser werden für die Hintergrundbeleuchtung besonders kleine LEDs eingesetzt, was es ermöglicht, die Helligkeit von einzelnen Teilen des Bildes genauer anzupassen und einen höheren Kontrast zu erreichen. Tests zu den neuen Modellen für 2022 gibt es noch nicht, aber Samsung hat bereits eine Menge Daten zu einigen Modellen geliefert und eine Reihe Versprechungen gemacht, die auch und gerade fürs Gaming interessant sind. In diesem Artikel fassen wir für euch die wichtigsten Infos zusammen.

Diese Kaufberatung ist nicht von einem Werbepartner in Auftrag gegeben, sondern eine Liste mit Empfehlungen. Die hier aufgeführten Angebote sind aber mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision. Habt ihr Vorschläge für Artikel, die wir aufnehmen sollten? Schreibt sie gerne in die Kommentare.

Welche Modelle wird es geben?

Die meisten neuen Samsung Neo QLED TVs kommen im April auf den Markt und sind bereits vorbestellbar, darunter auch der hier abgebildete Samsung QN95B. (Quelle: www.samsung.comde) Die meisten neuen Samsung Neo QLED TVs kommen im April auf den Markt und sind bereits vorbestellbar, darunter auch der hier abgebildete Samsung QN95B. (Quelle: www.samsung.com/de)

Insgesamt soll es sieben neue Neo-QLED-Fernseher geben, sie sind wie im letzten Jahr an den Buchstaben "QN" im Namen zu erkennen. Bei vier von ihnen handelt es sich um 4K-Fernseher, die anderen drei sind 8K-Modelle. Die meisten erscheinen im April und sind jetzt bereits vorbestellbar. Nur über den Samsung QN80B ist noch so gut wie gar nichts bekannt, noch nicht einmal, ob er in Deutschland erscheinen wird. In Samsungs Heimatland Südkorea wurde das Modell jedoch bereits von der National Radio Research Agency zertifiziert, allerdings nur in Größen von 65 bis 85 Zoll.

4K-Fernseher:

8K-Fernseher:

Daneben dürften noch Varianten mit Namen wie „QN92B“ auf den Markt kommen, die aber vermutlich nur rein äußerliche Unterschiede zu den genannten Modellen aufweisen werden. Abgesehen von den Neo QLEDs wird es natürlich auch wieder normale QLED-Fernseher ohne Mini-LED-Technik geben. Der Samsung QLED Q80B, Q70B und Q60B erscheinen jedoch erst später. Außerdem soll es im Mai noch einen besonders hochwertigen 4K-Fernseher namens Samsung QS95B geben, der Quantum Dots mit OLED-Technik verbindet. Über dieses Modell ist allerdings noch wenig bekannt.

Samsung Neo QLED TVs 2022 jetzt vorbestellen bei MediaMarkt*

HDMI 2.1 auf allen Anschlüssen

Dank HDMI 2.1 auf allen vier Anschlüssen sollen die neuen Samsung Neo QLEDs noch besser fürs Gaming geeinget sein als die Modelle aus 2021. (Quelle: www.samsung.comde) Dank HDMI 2.1 auf allen vier Anschlüssen sollen die neuen Samsung Neo QLEDs noch besser fürs Gaming geeinget sein als die Modelle aus 2021. (Quelle: www.samsung.com/de)

2022 sollen sämtliche Neo QLEDs HDMI 2.1 auf allen vier Anschlüssen besitzen. Das ist eine signifikante Verbesserung im Vergleich zum Vorjahr, denn bei der A-Reihe war dies nur bei den 8K-Modellen sowie beim Spitzen-4K-TV Samsung QN95A der Fall gewesen. Die günstigeren Modelle hatten mit einem einzigen HDMI-2.1-Anschluss auskommen müssen.

Zu beachten ist allerdings: Dass HDMI 2.1 vorhanden ist, bedeutet nicht zwangsweise, dass auch Gaming in 4K mit 120 fps möglich ist. So besitzt der 8K-Fernseher Samsung QN700B beispielsweise nur ein 60-Hz-Display. Den schnellen Anschluss nutzt er lediglich für 8K 60 Hz. Soweit bisher bekannt ist, werden aber alle anderen Neo-QLED-Fernseher über 120 Hz verfügen, sodass mit ihnen Gaming mit 4K 120fps mit der PS5 oder der Xbox Series X prinzipiell möglich sein wird.

Die besten Gaming-4K-TVs 2022 - Vergleich für PS4, PS5, Xbox One + Xbox Series   245     2

Mehr zum Thema

Die besten Gaming-4K-TVs 2022 - Vergleich für PS4, PS5, Xbox One & Xbox Series

6 ms Input Lag

Samsung verspricht bei den meisten neuen Modellen eine Eingabeverzögerung von 6 ms, womit höchstwahrscheinlich der Input Lag bei 120 Hz im Gaming-Modus gemeint ist. Das wäre ein hervorragender Wert fürs Gaming, was allerdings nicht überraschend ist, denn auch die QLEDs der A-Reihe aus 2021 haben bei 120 Hz bereit 5 bis 6 ms erreicht.

Gaming in 4K mit 144 Hz?

Das wohl kurioseste Versprechen, das Samsung macht, ist das von "Gaming in 4K-/144-Hz-Qualität“. Hiermit wird allerdings nur bei den teureren 4K-Modellen wie dem QN90B und QN95B sowie dem 8K-TV QN900B geworben. Beim QN85B und QN800B ist hingegen nur von "4K-/120-Hz-Qualität" die Rede. Schaffen die High-End-TVs also tatsächlich 4K 144fps und damit noch mehr, als man von Fernsehern mit HDMI 2.1 üblicherweise erwarten kann?

Samsung verspricht bei einigen der neuen Fernsehern Gaming in 4K-144-Hz-Qualität, erklärt aber nicht so genau, was damit gemeint ist. (Quelle: https:www.samsung.comdetvsqled-tvqn90b-43-inch-neo-qled-4k-smart-tv-gq43qn90batxzg) Samsung verspricht bei einigen der neuen Fernsehern "Gaming in 4K-/144-Hz-Qualität", erklärt aber nicht so genau, was damit gemeint ist. (Quelle: https://www.samsung.com/de/tvs/qled-tv/qn90b-43-inch-neo-qled-4k-smart-tv-gq43qn90batxzg/)

Samsung macht es uns nicht leicht, diese Frage klar zu beantworten. Erstens ist „Gaming in 4K-/144-Hz-Qualität“ ohnehin schon eine sehr vage Formulierung, die klingt, als wolle man eine eindeutige Aussage zur unterstützten Bildrate vermeiden. Zweitens wird das Feature auf Samsungs Homepage (siehe obiges Bild) in Zusammenhang mit dem Motion Xcelerator Turbo Pro gebracht. Dieser sorgt mittels Black Frame Insertion dafür, dass schnelle Bewegungen schärfer und flüssiger wirken.

Sollten die 144 Hz sich tatsächlich nur auf Black Frame Insertion beziehen, würde das bedeuten: Der Fernseher generiert keine 144 neuen Bilder pro Sekunde, er schaltet lediglich 144 mal pro Sekunde die Hintergrundbeleuchtung aus und an. Das würde dazu passen, dass Samsung in den technischen Spezifikationen auf der deutschen Homepage die Bildwiederholrate von 144 Hz bislang nicht erwähnt.

Allerdings: Sieht man auf Samsungs schweizer Homepage nach, findet man unter „Refresh Rate“ tatsächlich die Angabe „100Hz (Up to 144Hz)“ - allerdings nur beim Samsung QN90B in den Größen 43 und 50 Zoll. Bei größeren Versionen ist dort lediglich von "100Hz (Up to 120Hz)" die Rede. Der Werbetext über „Gaming in 4K-/144-Hz-Qualität“ findet sich auch hier, er ist allerdings abgewandelt und mit einer Fußnote versehen, die besagt, dass das Feature in den Größen 55, 65, 75 und 85 Zoll nicht verfügbar ist (Stand: 20. März, 16:00 Uhr).

Auf der schweizer Homepage von Samsung findet sich ein ähnlicher Werbetext wie auf der deutschen, allerdings erweitert um den Hinweis, dass das beworbene Feature bei den meisten Größen des Fernsehers gar nicht verfügbar ist. (Quelle: https:www.samsung.comchtvsqled-tvqn90b-50-inch-neo-qled-4k-smart-tv-qe50qn90batxxn) Auf der schweizer Homepage von Samsung findet sich ein ähnlicher Werbetext wie auf der deutschen, allerdings erweitert um den Hinweis, dass das beworbene Feature bei den meisten Größen des Fernsehers gar nicht verfügbar ist. (Quelle: https://www.samsung.com/ch/tvs/qled-tv/qn90b-50-inch-neo-qled-4k-smart-tv-qe50qn90batxxn/)

Was nun der Wahrheit entspricht, lässt sich kaum mit Sicherheit sagen, bevor die Modelle nicht erschienen sind und ausführlich getestet wurden. Unsere Vermutung wäre, dass es native 144 Hz tatsächlich nur bei den kleinsten Größen des Samsung QN90B gibt, die wohl auch als PC-Monitor dienen sollen, während es bei den anderen Größen vielleicht nur Black Frame Insertion mit 144 Hz geben wird, wenn überhaupt. Beim QN95B und Q900B, die nur in Größen ab 55 bzw. 65 Zoll existieren, gibt es möglicherweise bei gar keiner Version native 144 Hz. Bei Verwendung einer Konsole wäre dies übrigens nicht schlimm, da selbst mit der PS5 und der Xbox Series X bislang nicht mehr als 4K 120 fps möglich ist. Verwirrend ist Samsungs Werbebotschaft trotzdem.

Bildqualität: Mini-LEDs besser ausnutzten

Natürlich soll es auch 2022 wieder Verbesserungen bei der Bildqualität geben, diese scheinen jedoch im Vergleich zur Einführung der Mini-LED-Technik im Vorjahr geringer auszufallen. Samsung hat sich vorgenommen, das Potential der Mini-LEDs noch besser auszunutzen, um für eine noch bessere Darstellung von Szenen mit hellen und dunklen Bildteilen sorgen. Wie gut das in der Praxis klappt, bleibt abzuwarten.

Sound: Dolby Atmos & Object Tracking

Durch Object Tracking soll sich der Sound den Bewegungen von Objekten auf dem Bildschirm anpassen. Der obige Infotext entstammt der Beschreibung des Samsung QN90B mit 55 Zoll. (Quelle: www.samsung.comde) Durch Object Tracking soll sich der Sound den Bewegungen von Objekten auf dem Bildschirm anpassen. Der obige Infotext entstammt der Beschreibung des Samsung QN90B mit 55 Zoll. (Quelle: www.samsung.com/de)

Auch beim Sound gibt es Verbesserungen. Erstmals soll Dolby Atmos unterstützt werden. Außerdem kommt das neue Object Tracking zum Einsatz. Wenn sich ein Objekt über den Bildschirm bewegt, soll der Ton sich also nun mitbewegen und Räumlichkeit so besser vermitteln. Selbst bei relativ günstigen Modellen wie dem QN85B sollen übrigens integrierte Soundsysteme mit einer Gesamtleistung von wenigstens 60 Watt zum Einsatz kommen. Eine Ausnahme sind die beiden kleinsten Versionen des QN90B mit 43 und 50 Zoll. Diese bleiben auf 20 bzw. 40 Watt beschränkt. Auch Object Tracking gibt es bei diesen beiden TVs nur in einer Lite-Version.

Fazit

Was wir bisher von den neuen Neo QLEDs wissen, lässt erwarten, dass Samsungs High-End-TVs im Jahr 2022 zwar keinen riesigen Schritt nach vorn machen, aber durchaus sinnvolle Verbesserungen bieten werden. Gerade zum Zocken werden sie durch HDMI 2.1 auf allen vier Anschlüssen noch besser geeignet sein als die Vorgänger, was schon etwas heißen will, da auch die Modelle aus 2021 bereits sehr gute Gaming-Fernseher waren. Desto unverständlicher ist Samsungs verwirrende Werbebotschaft rund ums „Gaming in 4K-/144-Hz-Qualität“. Solche vagen Versprechungen und verwirrenden Angaben hätten die hochkarätigen Fernseher eigentlich gar nicht nötig.

Samsung Neo QLED TVs 2022 jetzt vorbestellen bei Saturn*

Diese Kaufberatung ist nicht von einem Werbepartner in Auftrag gegeben, sondern eine Liste mit Empfehlungen. Die hier aufgeführten Angebote sind aber mit sogenannten Affiliate-Links versehen. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr GamePro: Ohne Auswirkung auf den Preis erhalten wir vom Anbieter eine kleine Provision. Habt ihr Vorschläge für Artikel, die wir aufnehmen sollten? Schreibt sie gerne in die Kommentare.

zu den Kommentaren (7)

Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.