Dämpfer für Grafik-Fans: Gran Turismo 7 für PS5 unterstützt kein Raytracing während Rennen

Die Technologie kommt stattdessen nur zum Einsatz, wenn ihr euer Auto in der Garage betrachtet oder euch Wiederholungen der Rennen anseht.

von Jasmin Beverungen,
18.09.2021 12:30 Uhr

Die technische Spielerei kommt in Gran Turismo 7 nicht überall zum Einsatz. Die technische Spielerei kommt in Gran Turismo 7 nicht überall zum Einsatz.

Die PS5 und Xbox Series X/S profitieren stark von der Raytracing-Technologie, die schon in einigen Spielen wie Ratchet & Clank: Rift Apart und Spider-Man Miles Morales zum Einsatz kam. Auch im PS5-Racer Gran Turismo 7 wird die Technik zum Einsatz kommen. Allerdings wird es dabei eine Einschränkung geben.

Raytracing nur außerhalb von Rennen

In einem Interview stellte sich Gran Turismo 7-Schöpfer Kazunori Yamauchi den Fragen von Game Watch. Er musste unter anderem die Frage beantworten, wie das Raytracing im Rennspiel zum Einsatz kommen wird.

Yamauchi erklärte, dass das Raytracing in den Wiederholungsvideos der Rennen vorkommen wird und Spieler*innen auch in der Garage vom Raytracing profitieren werden. Doch die Interviewenden wurden stutzig, dass Yamauchi nicht die Rennen an sich nannte und hakten deshalb nach, ob Raytracing hier nicht zum Einsatz kommen wird. Als Antwort gab Yamauchi:

"Das ist richtig. Beim Autofahren ist es echt schwierig."

Das bedeutet, dass Spieler*innen während der Autorennen nicht vom Raytracing profitieren werden. Allerdings ist es sowieso fraglich, ob ihr während der Rennen Zeit haben werdet, auf die Reflexionen eures Autos zu achten.

Wieso diese Entscheidung? Vermutlich wollte das Entwicklerstudio sicherstellen, dass das Raytracing nicht zugunsten der Leistung eingesetzt wird und ihr mit weniger FPS über die Strecken heizen müsst.

Was war nochmal RayTracing?

Das Raytracing simuliert den Prozess, bei dem Licht auf Objekte trifft. Dabei wird der Weg berechnet, den jeder Lichtstrahl nimmt. So lassen sich Umgebungen noch realistischer darstellen und kommen bei Spiegelungen, Schatten und abstrahlenden Farbtönen zum Einsatz.

Einen optischen Eindruck vom Spiel könnt ihr mit dem neusten Trailer gewinnen:

Gran Turismo 7 - Neuer Trailer enthüllt Release-Termin 3:16 Gran Turismo 7 - Neuer Trailer enthüllt Release-Termin

Falls ihr mehr über das Raytracing erfahren wollt, können wir euch folgenden Artikel ans Herz legen:

PS5 & Xbox Series X - Wie wichtig wird Raytracing für Next-Gen wirklich?   119     3

Mehr zum Thema

PS5 & Xbox Series X - Wie wichtig wird Raytracing für Next-Gen wirklich?

Dafür soll Gran Turismo 7 von einem anderen PS5-Feature profitieren. Mithilfe des DualSense-Controllers sollt ihr euch ein optionales Lenkrad sparen können. Die adaptiven Trigger des Controllers werden beispielsweise genutzt, um die Vibrationen des ABS nachzuahmen.

Kein Raytracing, dafür dynamische Wettersimulation

Gran Turismo 7 erscheint am 4. März 2022 für PS4 und PS5. Dank Crossplay ist es möglich, generationsübergreifend mit anderen Fahrer*innen zu spielen. Das Spiel wird dynamische Tageszeit- und Wetterwechsel bieten, was die Immersion noch einmal deutlich steigern sollte.

Werdet ihr das Raytracing vermissen oder seid ihr damit einverstanden, dass die Leistung dadurch nicht leiden wird?

zu den Kommentaren (71)

Kommentare(71)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.