Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: GTA IV: The Lost and Damned im Test - Review für Xbox 360

Den kenn ich doch!

Da Johnnys Abenteuer parallel zur Haupthandlung von GTA IV verläuft, kommt es natürlich auch zu unvermeidbaren Überschneidungen zwischen Johnnys Abenteuer und der Geschichte von Niko Bellic. Ein Beispiel: Johnny muss eine große Ladung Heroin an den Mann bringen. Mangels passender Verbindungen wendet sich Johnny an die Dealerin Elisabeth Torres, die ihm einen potentiellen Käufer vermittelt. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird Johnny von Niko Bellic und Playboy X zu dem Deal begleitet. Nachdem sich die Käufer jedoch als Undercover-Cops erwiesen haben, kämpft ihr euch mit Johnny durch das Treppenhaus, anstatt (wie mit Nico in GTA IV) über das Dach abzuhauen. Wer keine Lust hat, der Handlung zu folgen, darf sich mit den üblichen Liberty City-Zerstreuungen die Zeit vertreiben. Ihr spielt Billiard oder Darts, besorgt euch bei einem kleinen Aufhüpfer in einer dunklen Ecke neue Lebensenergie, schaut euch die neuen Fernsehprogramme an oder lauscht den unzähligen Radiosendern, deren Playlist teilweise überarbeitet wurde.

(Un-) Easy Rider?

Neben der auf knapp zehn Stunden angelegten Haupthandlung erwarten euch zusätzlich zu unzähligen Bikes und neuen Waffen (Automatik 9mm, Rohrbomben, abgesägte Schroftlinte, schwere Schrotflinte und Granatwerfer) noch einige neue Mehrspieler-Modi. In »Own the City« kämpft ihr wahlweise auf der Seite der Lost oder der Death Angels um die Vorherrschaft in Liberty City. Dass Zeugenschutz nicht immer funktioniert, stellt ihr in »Witness Protection« unter Beweis. Hier gilt es für Johnny und Co einen gepanzerten Zeugentransport aufzuhalten. Wer es lieber traditionell mag, heizt in Rennen mit bis zu 16 Mitspielern um die Wette oder flüchtet als »Lone Wolf Biker« vor seinen Mitspielern. Besonders spektakulär geht es in »Chopper vs. Chopper« zu: Während ein Spieler auf seinem Motorrad von Checkpoint zu Checkpoint rast, sitzt sein Konkurrent am Steuerknüppel eines Hubschraubers und versucht alles, um seinen Gegner aufzuhalten. Tatkräftige Geschäftsmänner holen sich in »Club Business« Aufträge ab und arbeitet sich so innerhalb der Bruderschaft nach oben.. Standard-Modi wie »Deathmatch«, »Team-Deathmatch« und Co sind natürlich ebenfalls enthalten.

3 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (11)

Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.