GTA-Publisher schließt Remaster alter GTA-Teile nicht aus

In 2020 wurde GTA 5 so oft wie noch nie verkauft – abgesehen vom Erscheinungsjahr 2013. Über alle Jahre hinweg sind es insgesamt 140 Millionen verkaufte Einheiten.

von Jasmin Beverungen,
09.02.2021 10:21 Uhr

Können wir Remakes von älteren Teilen erwarten? Können wir Remakes von älteren Teilen erwarten?

Der amerikanische Entwickler und Publisher Take-Two hat kürzlich eine Telefonkonferenz mit den Finanzberichten zum dritten Quartal des aktuellen Fiskaljahrs abgehalten. In diesem stellte das Unternehmen vor allem die Erfolge mit GTA 5 an vorderster Stelle.

GTA 5 als Vorzeigetitel von Take-Two

Demnach hat sich GTA 5 mittlerweile über 140 Millionen Mal verkauft. Das Jahr 2020 hat einen großen Beitrag zu den Verkäufen geleistet, denn das Spiel wurde noch nie so häufig verkauft wie in 2020. Eine Ausnahme bildet das Erscheinungsjahr 2013, in dem GTA 5 für PS3 und Xbox One erschien.

In der anschließenden Frage- und Antwortrunde stellte sich CEO Strauss Zelnick den Fragen der Interessenten. Hier deutete ein Analyst an, dass ein Großteil der GTA 5-Spieler*innen wahrscheinlich noch nie einen vorherigen GTA-Titel gespielt haben könnte.

Mögliches Remake von San Andreas und Vice City?

So stellte der Analyst die Frage, ob es möglich sei, dass frühere Titel der Reihe ein Remake erhalten könnten, damit Spieler*innen, die die Titel verpasst haben, ebenso in den Geschmack der früheren Spiele kommen könnten.

Vor einigen Wochen sprach bereits ein möglicher Leak aus dem GTA Forum über Neuauflagen für GTA Vice City und San Andreas.

Remakes erhalten kein Dementi

Zelnick zeigte sich überrascht über die Frage. Allerdings schien nicht abgeneigt, Remakes zu früheren GTA-Titeln zu veröffentlichen:

"Das ist eine großartige und ermutigende Frage. Ich bin geneigt, es mehr als Statement als Frage stehen zu lassen. Jedes Update zu unserem Release-Zeitplan wird von Rockstar Games kommen."

Damit ließ Zelnick die Frage zu einem möglichen Remake zwar offen, dementierte die Frage aber nicht sofort. So könnten uns in Zukunft vielleicht Remakes zu altbekannten Titeln erwarten, die Spieler*innen im Laufe der Zeit verpasst haben könnten.

Take-Two mit großen Erfolgen

In der Telefonkonferenz sprach Zelnick außerdem über den Erfolg von Titeln wie Red Dead Redemption 2 und NBA 2K21. Während sich das Abenteuer im Wilden Westen über 36 Millionen Mal verkauft wurde, kann das Basketballspiel eine Zahl von 8 Millionen verkauften Einheiten vorweisen.

Außerdem wird das Indiestudio von Take-Two, Private Division, noch vor April 2021 den zweiten DLC zu The Outer Worlds namens "Murder on Eridanos" veröffentlichen.

Welcher GTA-Teil verdient eurer Meinung nach als erstes ein Remake?

zu den Kommentaren (20)

Kommentare(20)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.