Halo Infinite soll angeblich Greifhaken haben, sagt Insider

Wenige Tage vor dem offiziellen Gameplay-Reveal von Halo Infinite teast der Insider ein Feature, das wir nicht unbedingt in einem Halo erwarten würden.

von Tobias Veltin,
22.07.2020 15:35 Uhr

Halo Infinite erscheint Ende des Jahres für die Xbox Series X, Xbox One und den PC. Halo Infinite erscheint Ende des Jahres für die Xbox Series X, Xbox One und den PC.

Update vom 22. Juli, 15:30 Uhr: 343 Industries hat das Cover-Art für Halo Infinite veröffentlicht. Dort ist am Unterarm der Rüstung des Master Chief etwas zu sehen, das an einen Greifhaken erinnert und in vorherigen Teilen dort nicht zu sehen war. Ein weiterer Hinweis?

Könnte das ein Greifhaken sein? Könnte das ein Greifhaken sein?

Es dauert nun nicht mehr lange, bis wir erstes Gameplay aus der Halo Infinite-Kampagne sehen werden, am 23. Juli ist es auf dem Xbox Games Showcase endlich so weit. Dann werden wir vermutlich auch einen ersten Blick darauf werfen können, mit welchen Waffen und Hilfsmitteln Supersoldat Master Chief in die Schlacht zieht.

Und ganz offenbar ist darunter ein Item, das wir jetzt nicht unbedingt in einem Halo-Spiel erwartet hätten. Denn wie der bekannte Xbox-Insider "Klobrille" in einem Thread auf Resetera schreibt, sei "ein Greifhaken" im Spiel.

Greifhaken? In Halo? Das können wir uns beim ersten Lesen auch schwer vorstellen. Durch die weitere Ausführung von Klobrille wird das Item aber etwas verständlicher. Denn laut dem Insider ist der Greifhaken

"[...] mehr wie eine Ausrüstung in Halo 3"

Hintergrund: In Halo 3 führte Bungie damals Ausrüstungsgegenstände wie einen Blasenschild oder eine Mine. Diese konnten in den Levels eingesammelt und bei Bedarf platziert bzw. genutzt werden. Das war bei der Community äußerst beliebt, eine Rückkehr des Systems - mit neuem Greifhaken - würde sicherlich begrüßt werden.

Halo 3 führte die Ausrüstungsgegenstände ein. Halo 3 führte die Ausrüstungsgegenstände ein.

Greifhaken nur im Multiplayer?

Allerdings bleibt neben der Frage, ob dieses Gerücht tatsächlich stimmt auch offen, ob es den Greifhaken überhaupt in der Kampagne gibt. Klobrille äußert sich dazu wie folgt:

"Keine Idee wie das in der Kampagne enthalten ist."

Dagegen erwähnt er das Hilfsmittel explizit für den Multiplayer - und lässt nebenbei noch ein paar weitere Details zum Mehrspieler-Modus fallen, der wie in Halo 5: Guardians "Arena" heißen soll.

  • Rückkehr zum klassischen "Map Control"-Gameplay mit Power-Waffen und Power-Ups auf den Karten
  • Viele "coole" Power-Ups, die sich in die Sandbox des Spiels einfügen
  • Greifhaken, Boost und Klassiker wie das Overshield. Variieren je nach Playlist.

Nochmal zur Erinnerung: Diese Informationen sind Spekulationen und von Microsoft nicht bestätigt! Sie zeichnen aber bereits ein interessantes mögliches Bild des Arena-Modus, der - sollten die Ausführungen von Klobrille stimmen - tatsächlich wieder in Richtung der ersten drei Teile gehen könnte. Etwas, das sich die Fans schon lange wünschen.

Wofür könnte der Greifhaken genutzt werden?

Ganz klar: Zur Bewegung in den Levels/Maps, was je nach Design der Karten eventuell völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Falls sich die Gerüchte bewahrheiten und Halo Infinite tatsächlich etwas ausladender wird, könnte man damit eventuell an verborgene Bereiche mit Extras gelangen. Und auch im Kampf könnte der Greifhaken eingesetzt werden, allerdings wirkt das aktuell wenig "Halo-like".

Aktuell bleibt uns ohnehin wenig mehr als abzuwarten und zu schauen, ob wir im Infinite-Gameplay am Donnerstag einen Greifhaken entdecken. Sollte 343 dieses Item exklusiv für den Multiplayer geplant haben, dürften wir es vermutlich erst zu einem späteren Zeitpunkt sehen.

Was meint ihr? Haltet ihr einen Greifhaken in Halo für realistisch?

zu den Kommentaren (36)

Kommentare(36)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen