Halo Infinite - Bestätigt: Multiplayer wird Free to Play mit 120 FPS

Nach den ersten Infos zur Kampagne von Halo Infinite tauchen jetzt erste Spekulationen zum Multiplayer auf, den 343 Industries bislang nicht enthüllt hat.

von Tobias Veltin,
31.07.2020 23:25 Uhr

Halo Infinite stellt den Master Chief wieder in den Mittelpunkt. Halo Infinite stellt den Master Chief wieder in den Mittelpunkt.

Update vom 31. Juli, 23:25 Uhr: Microsoft hat offiziell bestätigt, dass der Multiplayer-Modus von Halo Infinite Free2Play sein wird und mit bis zu 120 fps laufen soll.

Link zum Twitter-Inhalt

Originalmeldung: Microsoft und Entwickler 343 Industries zeigten auf dem Xbox Games Showcase erstes Gameplay aus dem kommenden Shooter Halo Infinite. Das zeigte allerdings ausschließlich Spielszenen aus der Kampagne, von einem Teaser zum Multiplayer-Modus fehlte dagegen jede Spur. Der Mehrspieler hat bei Halo aber mindestens einen ebenso hohen Stellenwert wie der Solo-Modus und jetzt gibt es neue Hinweise dazu.

Ausgangspunkt dafür ist ein Eintrag auf der Webseite des Spielwarenhändlers Smyths Toys, der sich auf Halo Infinite bezieht. Laut diesem wird der Shooter folgendes bieten:

  • Free2Play-Multiplayer
  • Bis zu 120 fps
  • stark reduzierte Ladezeiten

Mittlerweile ist der Eintrag auf der Seite nicht mehr zu finden, aber das Internet vergisst nicht, weswegen es Screenshots des Eintrags gibt:

Der Eintrag auf der Smyths-Webseite. Der Eintrag auf der Smyths-Webseite.

Auch Xbox-Insider Klobrille "bestätigt" diese Vermutung, führt auf Twitter die Free2Play-Info sowie die 120 fps an und erwähnt darüber hinaus ein Battle Pass-System und umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten für die eigene Spielfigur.

Zur Einordnung: Klobrille war es, der noch vor dem Showcase vorhergesagt hatte, dass der Master Chief in Halo Infinite einen Greifhaken bekommen wird. Etwas, dass sich kurz darauf bestätigte.

Halo Infinite soll angeblich Greifhaken haben, sagt Insider   36     3

Mehr zum Thema

Halo Infinite soll angeblich Greifhaken haben, sagt Insider

Geht Halo Infinite den Call of Duty-Weg?

Sollten die 120 fps wirklich stimmen, beziehen sie sich definitiv auf den Multiplayer-Modus, weil Entwickler 343 Industries bereits bestätigt hat, dass die Kampagne in 60 fps und mit bis zu 4K laufen wird.

Free2Play wäre für einen Halo-Multiplayer natürlich eine Premiere und hätte den Vorteil, dass viele Spieler ohne große Einstiegshürde den Shooter ausprobieren könnten. Schließlich will 343 mit Halo Infinite nicht nur Serien-Veteranen, sondern auch neue Spieler an das Universum heranführen.

Zusammen mit dem von Klobrille erwähnten Battle Pass-System klingt es ganz so, als würde der Halo-Multiplayer in Sachen Ausrichtung ein wenig den Call of Duty-Weg gehen. Denn Infinity Ward und Activision veröffentlichten Anfang des Jahres mit dem Free2Play-Modus Warzone den größten Multiplayer-Erfolg in der jüngeren Seriengeschichte. Gut möglich, dass sich die Halo-Entwickler dies zum Vorbild nehmen.

Knackpunkt Gameplay

Natürlich sollte sich die CoD-Orientierung aber auf die reine Ausrichtung beschränken. Denn als sich 343 schon einmal an CoD orientierte - beim Gameplay für Halo 4 - gab es heftige Kritik von der Community für das Aufweichen des alten Halo-Gefühls.

Zu diesem will 343 mit Infinite aber ganz offenbar zurückkehren und das sollte dann auch beim Multiplayer-Gameplay spürbar sein, also unter anderem

  • größerer Fokus auf Powerwaffen-Kontrolle im Arena-Modus
  • Spezialfunktionen wie Greifhaken, Sprint oder oder Boost sollten im Idealfall nur als kurzzeitige Power-Ups verfügbar sein

Bislang handelt es sich aber bei alldem um unbestätigte Gerüchte, zu denen Microsoft keinen Kommentar abgeben will. Viel Zeit für den Multiplayer-Reveal bleibt jedenfalls nicht mehr. Denn schon Ende des Jahres soll Halo Infinite zusammen mit der Xbox Series X erscheinen.

Was haltet ihr von dem Free2Play-Gerücht?

zu den Kommentaren (112)

Kommentare(112)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen