Halo Infinite im Wertungsspiegel: Zwischen Topwertungen und Enttäuschung

Halo Infinite erreicht großartige internationale Wertungen, aber zur Perfektion reicht es nicht. Wir geben euch den Überblick.

von Géraldine Hohmann,
06.12.2021 15:00 Uhr

Lange mussten wir warten aber am 8. Dezember ist es endlich soweit: Halo Infinite setzt eine der größten Shooter-Reihen aller Zeiten fort. Und das Warten hat sich gelohnt, denn die meisten internationalen Tester*innen sind begeistert. Auch in unserem GamePro-Test stellt sich Halo Infinite als großartiger Shooter heraus:

Halo Infinite im Test: Das Warten hat sich gelohnt   186     9

Mehr zum Thema

Halo Infinite im Test: Das Warten hat sich gelohnt

Aber es gibt auch einige Kritikpunkte, durch die der Shooter knapp an der Perfektion vorbeischrammt. Schauen wir uns die Wertungen also mal genauer an.

Halo Infinite im internationalen Wertungsspiegel

Halo Infinite pendelt sich derzeit im 70er bis 90er Bereich ein. Auf Metacritic steht die Fassung der Xbox Series X aktuell bei 87 (69 Reviews) und die PC-Version (15 Reviews) bei 82. Der Metascore bei OpenCritic (73 Reviews) steht bei 86.

MagazinWertungen
Windows Central100
IGN90
Shacknews90
Game Rant90
GamePro87
GameStar84
PCGamesN80
PC Gamer78
Screen Rant70

Was kommt gut an, was wird kritisiert?

Das beste an Halo Infinite ist das herausragende Gunplay, die abwechslungsreichen Karten und das kreative Gegnerdesign. Auch die Präsentation kommt mit guter Grafik, tollem Soundtrack und gelungener Synchronisation gut an.

Tester Ryan McCaffrey von IGN schreibt:

Halo Infinites Singleplayer-Kampagne ist exakt, was die Serie gebraucht hat. Es holt das Beste aus dem einzigartigen und befriedigenden Kampfstil des Master Chiefs heraus und nutzt alte Ideen, um neue erinnerungswürdige Momente zu schaffen. Die Story bleibt für neue und alte Spieler etwas auf der Strecke, aber es war die sechs Jahre des Wartens wert.

Allerdings reicht es am Ende doch nicht zur Perfektion. Nicht nur fehlen zum Release noch der Koop-Modus und der Leveleditor, auch der Battle Pass spielt sich recht zäh und die Story ist für Einsteiger ziemlich verwirrend.

Tester Mansoor Mithaiwala von Screen Rant gibt mit einer 70 derzeit die niedrigste Wertung und begründet das mit dem unfertigen Charakter von Halo Infinite:

Es ist glaubhaft, dass Halo Infinite irgendwann eine neue Epoche definiert, eine die Halo wieder als dominantes Shooter-Franchise etabliert, aber es ist noch nicht soweit und es ist schwer zu sagen, wann es soweit sein wird.

Werdet ihr euch Halo zum Release am 8. Dezember holen? Wartet ihr noch auf den Koop-Modus oder verzichtet ihr völlig auf den neuen Teil? Verratet es uns in den Kommentaren!

zu den Kommentaren (56)

Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.