HdR: Gollum für PS5 & Xbox Series X wird ein "Prince of Persia-ähnliches" Spiel

Der Herr der Ringe: Gollum zeigt sich in einem ersten Trailer. Der verrät zwar nicht viel, dafür gaben die Entwickler aber neue Details preis.

von Annika Bavendiek,
25.08.2020 13:13 Uhr

Der erste Trailer zu Der Herr der Ringe: Gollum lässt uns auf den Schicksalsberg blicken. Der erste Trailer zu Der Herr der Ringe: Gollum lässt uns auf den Schicksalsberg blicken.

Mit Der Herr der Ringe: Gollum will Daedalic Entertainment Gollum auf ein Abenteuer schicken, das eine Mischung aus Stealth und Parkour bietet. Gegenüber IGN sprachen die deutschen Entwickler über das Herr der Ringe-Projekt, das sich jetzt in einem ersten kurzen Cinematic-Trailer zeigt.

Herr der Ringe: Gollum ist ein Mix aus Stealth und Parkour

Auch wenn der Teaser (den ihr unten seht) nicht viel verrät, gibt es neue Infos zum Spiel, das eine Mischung aus Stealth und vertikalem Kletterparkour sein soll. Um es etwas besser einzuordnen, erklärte der leitende Game Designer Martin Wilkes das Gollum-Spiel anhand von Prince of Persia:

"Wenn sie eine Referenz wünschen, denken Sie vielleicht, dass sie Prince of Persia ähnelt. Es handelt sich meistens um ein Nicht-Kampfspiel, aber Gollum wird in der Lage sein, Feinde heimlich auszuschalten. Dies wird nicht einfach sein und immer mit großen Risiken verbunden sein. Wir möchten, dass die Spieler diese Begegnungen sorgfältig abwägen. Schließlich liegen Gollums Stärken in der List und nicht im Kampf."

Gollum nutzt keine Waffen: Auch wenn Gollum Feinde heimlich ausschalten kann, nutzt er dafür keine Waffen. Stattdessen wird hauptsächlich geschlichen. Es gilt also, die Umwelt zu seinem Vorteil zu nutzen und Gegner mit Gegenständen abzulenken. Auch Verbündete sollen eine Rolle spielen. Damit sind auch bekannte Charaktere gemeint, allerdings unter der Berücksichtigung der Zeitachse, wie der Narrative Designer Tilman Schanen bestätigte. Auf welche bekannten Gesichter wir genau treffen werden, verriet er aber nicht.

Hauptsächlich schleicht sich Gollum durch die Welt. Hauptsächlich schleicht sich Gollum durch die Welt.

Verzweigte Erzählung mit zwei Persönlichkeiten

Die Entwickler erklärten, dass sie sich bei der Geschichte stark an Tolkiens Vorlage halten. Sie nehmen sich nur etwas Freiheit zum "Zweck der Gamifizierung oder manchmal zur Vereinfachung" heraus, erklärte Schanen. Die Handlung von Der Herr der Ringe: Gollum ordnete er parallel zum ersten Buch ein:

"Wir beginnen unsere Geschichte parallel zur ersten Buch, wenn Frodo noch im Auenland ist und nichts über irgendetwas weiß. Gollum wagt sich zu dieser Zeit nach Mordor und sucht noch immer verzweifelt nach Bilbo Beutlin und dem Ring. Leider wird er von Saurons Dienern gefangen und hier beginnt im Grunde unsere Geschichte."

Gollum vs. Sméagol: Gollums Ziel besteht aber nicht einfach darin, seinen Entführern zu entkommen und den Ring zurückzuholen. Da Gollum die ganze Zeit mit der sanfteren Sméagol-Persönlichkeit aus seiner Vergangenheit rivalisiert, sei das Ganze etwas komplizierter. Was damit genau gemeint ist, wollten die Entwickler noch nicht verraten. Klar ist aber, dass die beiden Persönlichkeiten Gollum und Sméagol um die Kontrolle ringen und sich auf das Spiel auswirken.

Die beiden Persönlichkeiten Gollum und Sméargol sind ein wichtiger Bestandteil des Gameplays. Die beiden Persönlichkeiten Gollum und Sméargol sind ein wichtiger Bestandteil des Gameplays.

Die Persönlichkeiten kommen vor allem in den Dialogen und Entscheidungen zum Tragen. Je nachdem, ob wir der Gollum- oder der Sméargol-Seite mehr zugewandt sind, kann der Weg variieren. Auch das Spielgefühl wird dadurch beeinflusst und verändert beispielsweise die Animationen von Gollum.

Mittelerde vor allem mit Hub-Welten

Auch zu der Spielwelt verloren die Entwickler ein paar Worte. So ist sie überwiegend in Ebenen und Hubs strukturiert, wobei sich Gollum aber neue Orte erarbeiten kann. Es gibt aber auch freiere Abschnitte, wie die Entwickler erklären:

"Einige Level sind in allen drei Dimensionen vollständig offen und können frei erkundet werden, während andere linearer sind. Oft gibt es alternative Routen, auf denen sich Spieler beispielsweise entscheiden können, ob sie sich lieber um einige Wachen herumschleichen oder ein Risiko mit Parkours-Routen in schwindelerregenden Höhen eingehen, um das nächste Segment zu erreichen."

Den ersten offiziellen Teaser zu Herr der Ringe: Gollum könnt ihr euch hier anschauen:

Link zum YouTube-Inhalt

Der Herr der Ringe: Gollum erscheint 2021 für PS5, Xbox Series X und PC.

Wie gefällt euch Der Herr der Ringe: Gollum bisher? Werdet ihr es spielen?

zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.