Horizon Zero Dawn: 60 FPS-Upgrade für PS5 ist beinahe perfekt, sagt Digital Foundry

Horizon Zero Dawn hat einigermaßen überraschend ein PS5-Upgrade bekommen, dass den Open World-Hit in neuem Glanz erstrahlen und mit 60 FPS laufen lässt. Das kommt sehr gut an.

von David Molke,
02.09.2021 12:29 Uhr

Horizon Zero Dawn Aloy Horizon Zero Dawn Aloy

Horizon Zero Dawn gibt es jetzt auch mit einem ordentlichen Upgrade für die PS5. Das heißt, dass ihr das überragende PS4-Spiel auf der PS5 jetzt endlich auch mit einer deutlich höheren Framerate von 60 FPS spielen könnt. Das macht einen gewaltigen Unterschied und wirkt deutlich schicker, wie die Technik-Experten von Digital Foundry erklären. Sie haben so gut wie nichts an dem PS5-Update zu meckern, es lässt fast keine Wünsche offen.

Horizon Zero Dawn: PS5-Upgrade mit 60 FPS lässt fast keine Wünsche offen

Das bringt der Patch: Ähnlich wie bei den PS5-Patches zu God of War, Ghost of Tsushima oder Days Gone wird vor allem das Framerate-Limit von 30 FPS entfernt. So kann das Spiel endlich mit bis zu 60 FPS dargestellt werden und sieht dadurch natürlich deutlich geschmeidiger aus. Ansonsten bleibt die Grafik eigentlich unberührt, aber der Unterschied fällt trotzdem bemerkenswert aus.

Großartige Performance und mehr: Die Technik-Experten von Digital Foundry loben die sehr stabile Framerate von 60 FPS. Es gibt quasi keinerlei Aussetzer oder FPS-Drops. Zusätzlich wurde das interne Streaming und Nachladen von Details wie Figuren, Geometrie und Texturen ebenfalls verbessert. Das heißt, dass wir zum Beispiel in Meridian weniger sichtbare Pop-Ins erkennen können. Auch die Ladezeiten wurden deutlich verkürzt.

Digital Foundrys Alex Battaglia lobt:

"Ich würde die Performance insgesamt als makellos bezeichnen."

Seht euch am besten das komplette Video an:

Link zum YouTube-Inhalt

Nicht alle PC-Verbesserungen: Einer der winzig kleinen Wermutstropfen bei diesem sonst rundum gelungenen PS5-Update stellt die Tatsache dar, dass es sich dabei eigentlich nur um ein PS4 Pro-Upgrade handelt. Das soll heißen, dass es nicht alle Verbesserungen, die in der PC-Version von Horizon Zero Dawn zum Tragen kommen, auch in die neue PS5-Fassung geschafft haben.

Zum Beispiel müssen wir auf der PS5 weiterhin auf natives 4K-Rendering verzichten. Das ist nicht schlimm, weil auch die Checkerboard-Lösung dank der höheren Frames deutlich besser und angenehmer wirkt. Auch einige spezielle Effekte wie Anisotropisches Filtern fallen deutlich geringer aus als am PC und die Interaktion mit der Vegetation gibt es so gar nicht.

Alles in allem gibt uns das Update aber Grund genug, das großartige Spiel samt der nicht minder genialen Erweiterung Frozen Wilds nochmal mit mehr Frames durchzuspielen. Zeit genug dafür haben wir jetzt auch: Der Nachfolger Horizon: Forbidden West wurde erst kürzlich offiziell auf 2022 verschoben.

Habt ihr den PS5-Patch schon ausprobiert? Wie gefällt euch Horizon Zero Dawn mit 60 FPS?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.