GTA 6 soll sich ruhig Zeit lassen, ich will erstmal ein GTA 4 Remaster/Remake!

Nach dem GTA Trilogy-Debakel steht es scheinbar schlecht um ein GTA 4 Remaster. Das enttäuscht Annika in Grund und Boden, wartet sie doch seit Ewigkeiten darauf, nochmal nach Liberty City zurückzukehren.

Annika wünscht sich seit Ewigkeiten eine Neuauflage von GTA 4. Annika wünscht sich seit Ewigkeiten eine Neuauflage von GTA 4.

Ein Remaster oder gar Remake von GTA 4? Das wär’s! Vor allem, nachdem ich so “intelligent” war, und meine PS3 samt dem Spiel verkauft habe. Umso mehr trifft mich jetzt ein einzelner Tweet mitten ins Herz, in dem davon die Rede ist, dass Pläne für ein GTA 4 Remaster auf Eis gelegt wurden. Warum? Angeblich weil die GTA: The Trilogy - The Definitive Edition so eine (technische) Katastrophe war, dass Rockstar es sich scheinbar anders überlegt hat – selbiges soll auch für das erste Red Dead Redemption gelten.

Diese Information stammt zwar nicht von Rockstar selbst, aber vom GTA-Insider Tez2, der es aus sicheren Quellen erfahren haben will. Ob das aber nun stimmt oder nicht, meine Hoffnung auf ein aufpoliertes GTA 4 schwindet auch so mit jedem Tag mehr und mehr. Dabei will ich doch einfach nur nochmal die Geschichte von Niko Bellic in verbesserter Form erleben. Damit würdet ihr mich aktuell sogar glücklicher machen, als mit einem GTA 6!

Annika Bavendiek
Annika Bavendiek

Eigentlich liebt Annika GTA 5 für seine sonnige Spielwelt und empfindet Liberty City in GTA 4 wortwörtlich als zu eintönig. Nichtsdestotrotz wäre genau das die Abwechslung samt guter Story, die sie nach all den Jahren GTA 5 einfach braucht. Dumm nur, dass sie ihr GTA 4 nicht mehr besitzt.

GTA 4 macht sich rar

GTA 3 hat mich damals so sehr begeistert, dass ich Teil 4 gar nicht erwarten konnte. Doch als 2008 GTA 4 dann erschien, kam die große Enttäuschung: Ich konnte es auf dem PC nicht spielen, da es grundlegende Probleme mit Grafikkarten gab und ich keine PS3 oder Xbox 360 besaß, um es darauf zu spielen. Also schaute ich viele Jahre lang traurig in die Röhre.

Einige Jahre später konnte ich aber endlich eine PS3 mein Eigen nennen und GTA 4 nachholen. Dass ich aber Jahre später nochmal so starke Lust auf einen Replay bekommt, allem voran wegen der klasse inszenierten Story mit ihren absurden aber dennoch tiefgründigen Charakteren, das hätte ich niemals gedacht. 

Alleine Nikos Cousin Roman, der ihn mit übertriebenen Versprechungen nach Liberty City gelockt hat, ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben. Alleine Nikos Cousin Roman, der ihn mit übertriebenen Versprechungen nach Liberty City gelockt hat, ist mir bis heute im Gedächtnis geblieben.

Daher bereue ich es nun zutiefst, dass ich meine PS3-Version samt Konsole bereits in den Ruhestand geschickt und verkauft haben. Ich könnte das Spiel zwar nach wie vor auf PC, PS3 oder Xbox 360 spielen, aber trotzdem wird es Zeit und gute Gründe für ein Remaster oder Remake zu GTA 4!

Niko Bellic braucht dringend eine Erfrischungskur

Zugegeben, auf dem PC kann man sicherlich noch Einiges aus dem alten GTA 4 herausholen. Um es auf Konsolen zu spielen, müssen wir aber auf die angestaubten Versionen für PS3 und Xbox 360 zurückgreifen. Und da ich nunmal bin, wie ich bin, also ohne Lust mich mit technischen Optimierungen auf dem PC auseinanderzusetzen und von der Couch verwöhnt, warte ich seit einer gefühlten Ewigkeit auf ein GTA 4 Remaster, oder besser noch Remake.

Ein Remaster oder Remake würde aber nicht nur einfach neue Konsolen-Versionen bedeuten, sondern könnten endlich eine Verbesserungen mitbringen, die GTA 4 so oder so schon lange nötig hat: Eine überarbeitete Steuerung. Die ist nämlich sehr hakelig. Niko Bellic steuert sich im Vergleich zu Michael, Trevor und Franklin in GTA 5 viel zu langsam und schwammig, sodass es eine kleine Zumutung ist, mit ihm durch Liberty City zu reisen.

Hinzu kommt, dass eine Neuauflage den Multiplayer wiederbeleben würde. Der ist zwar nicht wirklich der Rede wert, mir geht es immerhin um die grandiose Geschichte und Atmosphäre, für ein paar spaßige Stunden zwischendurch wäre er aber dennoch gut.

Im GameStar-Testvideo erzählt euch Fabian nochmal ausführlich, wo die Stärken von GTA 4 liegen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Ansonsten haben ich und auch unser GamePro-Test wenig an GTA 4 auszusetzen, was aber nochmal ein Grund mehr ist, warum dieser Open World-Hit mal an moderne technische Standards angepasst werden sollte. Im Idealfall als Complete Edition, also zusammen mit den Erweiterungen The Lost and Damned und The Ballad of Gay Tony.

Aber! Ja, jetzt kommt das große Aber: Das alles wünsche ich mir natürlich nur unter der Bedingung, das ein Remaster oder Remake technisch nicht wieder so ein Desaster wird, wie es mit der GTA: The Trilogy - The Definitive Edition passiert ist. Bevor Rockstar mir sowas wieder vorsetzt, verzichte ich lieber auf eine Neuauflage von GTA 4 und greife doch auf eine der alten Versionen zurück, auch wenn ich dafür Zähneknirschend die Alterungserscheinungen in Kauf nehmen müsste.

zu den Kommentaren (33)

Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.