Jump Force - Diese 9 Charaktere wären das perfekte DLC-Lineup

Bald erwarten uns die ersten DLC-Charaktere in Jump Force, die frischen Wind ins Line-Up bringen sollen. Doch mit welchen neuen Helden könnten wir uns in den Kampf stürzen?

von Sven Raabe,
22.02.2019 15:00 Uhr

Welche Kämpfer fehlen noch in Jump Force? Wir sagen es euch!Welche Kämpfer fehlen noch in Jump Force? Wir sagen es euch!

Bereits vor dem Release von Jump Force wurden 9 DLC-Charaktere angekündigt, die das Roster erweitern sollen. Ein Datamining-Leak hat uns das vollständige Lineup angeblich schon verraten und viele Fans sind ob der Auswahl enttäuscht.

Alle nützlichen Infos zu Jump Force auf einem Blick:

Die große Tier List - Die besten Jump Force-Kämpfer
Jump Force im Test - Zusammenstoß der Anime-Giganten
Jump Force - Welches Team soll ich wählen: Alpha, Beta oder Gamma?
Jump Force - Character's Pass: Alle Infos zu den DLCs
Jump Force - Das sind alle 40 Charaktere zum Launch

Wir haben uns auch Gedanken gemacht und einige potenzielle Kandidaten nominiert, die das viel bessere DLC-Paket abgeben würden.

Viel Spaß mit unserem Wunsch-DLCs zu Jump Force:

DLC-Charaktere Nr. 1: Yuno (Black Clover)

Mit Asta befindet sich bereits der Black Clover-Protagonist in Jump Force. Sein Rivale Yuno wäre somit eine schöne Ergänzung.

Yuno würde sich hinsichtlich seines Kampfstils merklich von Asta unterscheiden. Er geht sehr überlegt vor und verlässt sich eher auf seine Magie, was ihn von den übrigen Figuren abheben dürfte.

DLC-Charakter Nr. 2: Yoruishi (Bleach)

Bleach ist zwar bereits mit vier Charakteren in Jump Force vertreten, doch Yoruichi würde sich speziell hinsichtlich ihres Kampfstils deutlich von ihren Kollegen unterscheiden, da sie sich vor allem auf ihre göttliche Geschwindigkeit und Kraft verlässt.

Falls sie wirklich als DLC angeboten werden sollte, dürfte sie sehr wahrscheinlich der schnellste Charakter in Jump Force sein. Die Göttin des Donners vereint Geschwindigkeit mit tödlicher Präzision, Kraft sowie Anmut. Als Erwacht-Modus wäre ihr Shunko denkbar.

DLC-Charakter Nr. 3: Arale (Dr. Slump)

Im Manga Dr. Slump folgen wir dem kleinen Roboter-Mädchen Arale, das über gewaltige Kräfte verfügt und in Dragon Ball sogar schon den einen oder anderen Gast-Auftritt hatte.

Gag-Charaktere stellen Entwickler gerne vor besondere Herausforderungen, da sie die Gesetze der Realität nach Belieben brechen können. Doch hierin liegt auch der Spaß, denn wenn Arales übermächtige Aktionen, dürften sicherlich für gute Laune sorgen.

DLC-Charakter Nr. 4: Kefla (Dragon Ball Super)

Okay, streng genommen hatte Kefla noch keinen Auftritt in der Shonen Jump, dafür jedoch in der V-Jump, die ebenfalls dem Shueisha-Verlag gehört. Ein Auftritt der bis dato mächtigsten Saiyajin-Kriegerin sollte also möglich sein.

Im Turnier der Kraft konnten wir Kefla bereits in Aktion bewundern. Ähnlich wie Son-Goku und Vegeta ist sie unglaublich schnell sowie mächtig. Als Ultimate wäre jener Angriff denkbar, der im Anime fast Son-Goku getötet hätte.

DLC-Charakter Nr. 5: Gintoki (Gintama)

Gintama gehört zu den beliebtesten Shonen Jump-Serien der letzten zehn Jahre und machte besonders mit seinem frechen Humor auf sich aufmerksam. Bei Gintama-Held Gintoki handelt es sich übrigens ebenfalls um einen Gag-Charakter.

Gintoki ist ein herausragender Schwertkämpfer, der kräftig austeilen kann. Und sollte sein Schwert nicht ausreichen, feuert er einfach ein Kamehame-Ha ab oder klaut sich den Angriff eines anderen Jump-Helden.

DLC-Charakter Nr. 6: Katsuki (My Hero Academia)

Wie Black Clover ist auch My Hero Academia aktuell überaus beliebt, nicht nur in Japan, sondern ebenfalls bei uns im Westen. Protagonist Izuku ist bereits im Roster enthalten, doch sein Rivale Katsuki würde sich gut ins Line-Up einfügen.

Katsuki ein wahrer Heißsporn, dessen Kampfstil im Vergleich zu Izukus jedoch weniger physisch ist, denn er verlässt sich lieber auf seine Fähigkeit, mit der er verheerende Explosionen entfesseln kann, was ihm eine Sonderstellung in Jump Force sichert.

DLC-Charakter Nr. 7: Pain (Naruto)

Kaguyas Bestätigung sorgte bereits im Vorfeld des Releases für so manches Stirnrunzeln, denn auch wenn sie der letzte Bösewicht im Naruto-Manga war, ist sie bei den Fans nicht sonderlich beliebt. Bei Schurke Pain sieht es hingegen ganz anders aus.

Pain machte Narutos Heimat einst dem Erdboden gleich und verfügt über ein breites Arsenal verschiedener Jutsus, mit denen er seinem Gegner ordentlich einheizen könnte. Als Ultimate Move wäre ein Kombinationsangriff mit alles Pains denkbar.

DLC-Charakter Nr. 8: Nico Robin (One Piece)

Die Archäologin der Strohhüte ist nicht nur ausgesprochen smart, sondern ebenfalls sehr schlagfertig. Dank ihrer Teufelskräfte kann sie ordentlich austeilen und sollte im Kampf besser nicht unterschätzt werden.

Ihre Teufelskräfte, die es ihr gestatten, ihre Gliedmaßen zu vervielfältigen, erlauben einen einzigartigen Kampfstil, den es so bisher nicht in Jump Force gibt und der frischen Wind ins Spiel bringen würde.

DLC-Charakter Nr. 9: Seto Kaiba (Yu-Gi-Oh!)

Neben Yugi Muto/Yami Yugi ist Seto Kaiba sicherlich der Charakter, der einem bei Yu-Gi-Oh! am ehesten ins Gedächtnis kommt, weshalb er einen Auftritt verdienen würde.

Im Vergleich zu Yugi dürfte Kaiba in Jump Force offensiver und brutaler agieren. Mit Obelisk der Peiniger besitzt er einen mächtigen Ultimate, vor dessen finalen Schlag Kaiba seinen Gegner auch noch schön verspotten könnte.

Oder habt ihr noch ganz andere Ideen?


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen