Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: Lost Odyssey

Aufleveln mit Grenzen

Praktisch: Unsterbliche Party-Mitglieder, die den Löffel abgegeben haben, stehen kurze Zeit später wieder topfit auf den Beinen. Störend finden wir allerdings das von den Entwicklern bewusst eingebaute Level-Limit pro Region oder Dungeon. Je länger man kämpft und je höher man im Level ist, desto weniger Erfahrungspunkte bekommt man. Das ist zwar praktisch, wenn ihr im Level zurückliegende Truppenmitglieder schnell auf den aktuellen Stand bringen wollt. Wer seine Party aber gerne vor einem Bosskampf noch ordentlich aufleveln möchte, der schaut in die Röhre. Umso wichtiger ist es, seine Charaktere zu pflegen und sich in Städten bei Händlern mit ausreichend Heil- und Manatränken sowie sonstigen nützlichen Gegenständen einzudecken. Oder ihr rüstet eure Helden mit effektiven magischen Ringen aus, die ihnen im Kampf zusätzliche Fähigkeiten verleihen. Streift ihr Kaim etwa einen »Flammenring« über, fügt ihr seiner Schwertattacke einen zusätzlichen Feuerschaden zu. Der »Unmutring« hingegen vergrößert die Chance, einen kritischen Treffer zu landen. Die Ringe erstellt ihr im Charaktermenü selbst, wobei ihr die jeweils geforderten Materialien parat haben müsst. Bei Händlern könnt ihr auch einzelne Ringe zu komplett neuen und besonders effektiven Klunkern verschmelzen lassen. Um die Ringe im Kampf erfolgreich einzusetzen, bedarf es einiges an Geschick und Timing. Drückt den rechten Trigger des Xbox 360-Controllers und lasst ihn im richtigen Moment los, damit ihr mehr Schaden anrichtet.

Ladehemmungen

Lost Odyssey kommt auf stolzen vier DVDs daher. Das liegt vor allem am verschwenderischen Einsatz der schicken Zwischensequenzen, die dank Splitscreen- und Bild-im-Bild-Techniken oftmals die Gesichter mehrerer Charaktere zeigen. Immer wieder nervig sind dafür die häufigen Ladezeiten. Ob beim Betreten von Häusern und Geschäften, Reisen in neue Regionen per Weltkarte oder vor und nach Zwischensequenzen – das Xbox 360-Laufwerk ist ständig für einige Sekunden geräuschvoll am Rotieren. Obendrein wird vor jedem Kampf eine Einleitungssequenz abgespult, die man nicht abbrechen kann. Beim Umfang haben wir indes nichts zu meckern: Bis ihr die Haupt-Story durchgespielt habt, dürften locker 40 Stunden vergehen. Wer dann auch noch alle optionalen Nebenquests löst, die auf der vierten DVD auf euch warten, kann noch mal zirka zehn bis 20 Stunden dazu zählen.

3 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (21)

Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.