Mafia 4 kommt (vielleicht) und könnte ein Prequel in den 1920ern sein

Hangar 13 werkelt nach dem Erfolg des Remakes von Mafia offenbar an einem Prequel. Aber kann das Studio auch abliefern?

von Jonathan Harsch,
06.05.2022 11:15 Uhr

Mafia bekommt wohl endlich einen neuen Teil. Mafia bekommt wohl endlich einen neuen Teil.

Wir kennen das Vorgehen: Die Tauglichkeit eines alten Franchise wird durch ein Remaster oder Remake getestet, und wenn die Verkaufszahlen stimmen, gibt es grünes Licht für einen Nachfolger. Dementsprechend ist davon auszugehen, dass das Remake von Mafia bei den Fans gut ankam, denn laut einem Bericht von Kotaku arbeitet das Studio Hangar 13 tatsächlich an Mafia 4.

Auch uns konnte die Modernisierung des Klassikers überzeugen, wie ihr im GamePro-Test von Mafia Remastered nachlesen könnt.

Mafia 4 blickt in die Zukunft und die Vergangenheit

Neue Grafik-Engine: Viele Informationen zu dem Projekt gibt es momentan noch nicht, doch das Spiel basiert offenbar auf der brandneuen Unreal Engine 5. Das ist auf jeden Fall eine gut Nachricht, denn Epics neue Technologie soll nicht nur eine High-End-Optik garantieren, sondern auch relativ einfach im Umgang sein. Die Neuauflagen nutzten allesamt noch die Mafia 3-Engine.

Mafia 4 ist ein Prequel: Das bisher einzige bekannte Detail zu dem Spiel selbst betrifft die Story. Mafia 4, wenn der Name denn so lauten sollte, ist kein Sequel sondern ein Prequel. Das bedeutet, die Geschichte ist vor den Geschehnissen der ersten drei Teile angesiedelt. Wir erinnern uns: Mafia spielt in den 30er Jahren. Entsprechend könnt ihr mit Old-School-Action in der goldenen Zeit der italienischen Mafia in den USA rechnen.

Bis wir offiziell etwas von Mafia 4 hören werden, kann es noch eine ganze Weile dauern. Laut einer Insider-Quelle befindet sich der Titel noch in einer „sehr frühen Entwicklungsphase“. Das ist wenig verwunderlich, wenn wir davon ausgehen, dass erst nach dem Release von Mafia Remastered grünes Licht für das Projekt gegeben wurde.

Mehr zum Mafia Remake gibt es im Test-Video:

Mafia: Definitive Edition - Testvideo zum grandiosen Remake 14:06 Mafia: Definitive Edition - Testvideo zum grandiosen Remake

Findet Hangar 13 mit Mafia 4 zu alter Stärke zurück?

Wenn wir das Mafia-Remake und die Definitve Editions von Mafia 2 und Mafia 3 einmal ausklammern, erschien der letzte Ableger 2016, also vor rund sechs Jahren. Seitdem hat sich bei Hangar 13 nicht viel getan, was unter anderem an der eher durchschnittlichen Rezeption von Mafia 3 liegen dürfte. Publisher 2K nutzte das Studio in erster Linie als Support für andere Titel, aber auch von einem abgebrochenen Projekt mit dem Codenamen Volt, in das bereits 53 Millionen Dollar geflossen sein sollen, ist die Rede. Nun darf aber wieder ein eigenes Spiel entwickelt werden.

Frisches Personal: Bei Hangar 13 gibt es einige Umstrukturierungen. Studio-Boss Haden Blackman und einige andere Angestellte haben das Unternehmen verlassen, und laut dem Bericht gibt es noch mehr potenzielle Abgänge. Die Frage ist, ob die Abwanderungen die Entwicklung von Mafia 4 behindern, oder ob der frische Wind dem Studio vielleicht sogar gut tun könnte.

Habt ihr Lust auf Mafia 4? Verratet es uns in den Kommentaren.

zu den Kommentaren (22)

Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.