Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Mercenaries (Nachtest)

Wes’ Brot ich ess’, des’ Lied ich sing!

Dieses Sprichwort beschreibt euren Arbeitsalltag perfekt. Wenn ihr nämlich nicht gerade flüchtige Kommunisten jagt, baut ihr eure Kontakte zu den einzelnen Kriegsparteien aus. Dies klappt am besten, indem man kleine Gefälligkeiten erledigt. Für die Russenmafia eine Druckmaschine für Falschgeld organisieren, ein paar Chinesen aus der Gefangenschaft befreien oder im Auftrag der Alliierten nordkoreanische Unholde ausknipsen: Wenn die Kasse stimmt, wird der Auftrag angenommen. Dabei solltet ihr aber drauf achten, dass ihr alle Parteien bei Laune haltet. Behandelt ihr eine der Kriegsparteien stiefmütterlich, sinkt ihre Moral und ihr werdet schnell vom Freund zum Feind. Regelmäßiger Seitenwechsel ist also angesagt, um genug Aufträge an Land zu ziehen, damit die Kasse immer ordentlich klingelt. Kohle gibt’s übrigens auch, wenn ihr eines von rund 100 Minispielen erfolgreich bestreitet. Dabei müsst ihr entweder mit einem Fahrzeug eine bestimmte Anzahl von Toren rechtzeitig passieren oder Schurken innerhalb eines Zeitlimits dingfest machen. Für die zahlreichen Aufgaben steht euch ein umfangreicher Fuhrpark zur Verfügung. Vom normalen PKW über einen Jeep mit MG-Geschütz bis hin zum Panzer könnt ihr (wie in GTA: San Andreas) alle Vehikel kapern, die sich auf Nordkoreas Straßen bewegen. Für einige der Missionen schwebt ihr mit dem Helikopter über zerstörte Dörfer, brennende Ruinen und umkämpfte Straßenzüge. Ist die feindliche Übermacht zu groß, fordert ihr Luftunterstützung an, die ihr vorher gegen Bares bestellt habt.

2 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.