Microsoft-Activision-Deal rückt näher: Aktionäre geben ihr 'Go' zum Verkauf

Eine weitere Hürde zur Übernahme von Activision durch Microsoft ist genommen, durch ist der Deal damit allerdings noch nicht.

von Tobias Veltin,
30.04.2022 09:30 Uhr

Der Activision-Blizzard-Deal hätte ein Gesamtvolumen von knapp 70 Mrd. Dollar. Der Activision-Blizzard-Deal hätte ein Gesamtvolumen von knapp 70 Mrd. Dollar.

Im Januar hat Microsoft angekündigt, Activision-Blizzard übernehmen zu wollen. Nachdem es in der letzten Zeit etwas ruhiger um den Deal geworden war, scheint nun die nächste Stufe auf dem Weg zur Finalisierung des gigantischen Übernahme erreicht worden zu sein.

Denn wie Activision Blizzard in einem Statement bekannt gegeben hat, haben die Aktionäre des Unternehmens einem Verkauf zugestimmt. Und das mit einer deutlichen Mehrheit, denn mehr als 98 Prozent der Shareholder gaben ihr 'Go'.

Dennoch ist die Übernahme noch nicht in trockenen Tüchern. Dafür bedarf es unter anderem noch der Zustimmung der amerikanischen Kartellbehörde Federal Trade Commission (FTC). Zu deren Aufgaben gehört es unter anderem, einen fairen Konkurrenzkampf auf Märkten zu gewährleisten, ein Veto der Behörde könnte den Deal noch platzen lassen. Und das ist nicht komplett unwahrscheinlich, zumal die aktuelle Vorsitzende Lina Khan als Hardlinerin gilt.

Auch wenn darüber hinaus noch andere Institutionen zustimmen müssen, gehen Microsoft und Activision weiterhin davon aus, dass die Übernahme bis Ende von Microsofts aktuellem Fiskaljahr, also bis zum 30. Juni 2023, über die Bühne geht.

Deal-Ankündigung sorgte für ein Beben in der Branche

Die Kaufabsichtserklärung von Microsoft war der erste große Knall für die Branche im Jahr 2022, vor allem aufgrund der gewaltigen Dimensionen. Denn in der Videospielbranche wäre der Deal bei einer Finalisierung die mit Abstand größte Übernahme der Geschichte – bei einem Gesamtvolumen von knapp 70 Mrd. Dollar.

Sollte es zum Zusammenschluss kommen, würden die Microsoft Game Studios auf einen Schlag um neun neue Einträge und eine ganze Reiher bekannter und beliebter Marken reicher. Welche genau das sind, findet ihr in diesem Artikel:

Activision Blizzard-Deal: Diese Studios und Franchises kauft sich Xbox ein   52     1

Mehr zum Thema

Activision Blizzard-Deal: Diese Studios und Franchises kauft sich Xbox ein

Noch mehr zur Activision-Übernahme:

Was genau mit den Studios von Activision Blizzard unter Microsoft passieren wird, ist derzeit noch nicht hundertprozentig klar. Schließungen werden sehr wahrscheinlich nicht oder maximal in Einzelfällen passieren.

Bei der Übernahme von Bethesda zumindest hatte Microsoft am grundsätzlichen Kurs Studios nichts geändert. Fest dürfte dagegen stehen, dass bei einer erfolgreichen Übernahme zahlreiche Activision-Spiele in den Game Pass wandern würden, darunter wohl auch die Call of Duty-Reihe.

zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.