Microsoft & Nintendo - Phil Spencer wünscht sich Super Mario auf der Xbox

Xbox-Chef Phil Spencer macht keinen Hehl aus seinem Enthusiasmus für Nintendo und das Spiele-Lineup des Konkurrenten. Er könne sich sogar sehr gut vorstellen, Super Mario auch auf Microsoft-Konsolen zu bringen.

von David Molke,
28.11.2016 11:50 Uhr

Können wir eventuell irgendwann auch Nintendo-Titel auf der Xbox One spielen? Können wir eventuell irgendwann auch Nintendo-Titel auf der Xbox One spielen?

Xbox-Boss Phil Spencer hat als Kind offenbar auch Nintendo gespielt. Und zwar mit Begeisterung: Sein Enthusiasmus gegenüber Microsofts Konkurrenten kennt jedenfalls kaum Grenzen. Da Nintendo sowieso aktuell in den Mobile-Markt drängt und die beiden Konzerne bereits bei Minecraft eine überaus erfolgreiche Zusammenarbeit hingelegt haben, wurde der Xbox-Chef gefragt, ob er für die Zukunft planen könne, Nintendo-IPs eventuell sogar auf die Xbox One zu holen. (via: AusGamer)

Mehr:Super Mario Run - Myamoto: Mario und Virtual Reality passen nicht zusammen

Phil Spencer gibt daraufhin sofort an, dass er es fantastisch finde würde, Mario auf der Xbox zu sehen:

"Als jemand, der schon sehr lange in dieser Industrie ist und genau so lange Spiele spielt, sage ich immer noch: Nintendo hat die stärksten First Party-Titel von allen. "

Er lobt im weiteren Verlauf des Interviews insbesondere die Kooperation mit Nintendo in Sachen Minecraft und gibt an, sich eine weitere Zusammenarbeit durchaus vorstellen zu können. Nintendo habe Super Mario sogar mit einem Skin-Pack in die Wii U-Version von Minecraft gepackt.

Konkrete Pläne scheint es aber leider wohl noch nicht zu geben:

"Wie auch immer: Ich bin ein großer Nintendo-Fan und ich denke, sie waren unglaublich wichtig für die Games-Industrie und machen einen großartigen Job mit einem jüngeren Publikum. Wenn wir jemals die Chance erhalten, in der Zukunft mit ihnen zu arbeiten, würde ich es definitiv tun."

Könnt ihr euch Super Mario auf der Xbox vorstellen?

zu den Kommentaren (26)

Kommentare(26)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.