Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Might & Magic: Clash of Heroes im Test - Puzzle-RPG zum Wischen

Die ungewöhnliche Genre-Mixtur aus Rollenspiel und Match-3-Puzzle hat sich ihren Weg vom DS über die Heimkonsolen nun auch in den App-Store gebahnt. Wie gut die Umsetzung der epischen 20-Stunden-Kampagne von Might & Magic: Clash of Heroes geworden ist und ob das Puzzlen auch auf dem Smartphone lohnt, verrät unser Test.

von Christopher Tormyn,
09.02.2013 11:00 Uhr

Might & Magic: Clash of Heroes iOS - Launch-Trailer zur iOS-Umsetzung des Rundentaktikspiels 1:19 Might & Magic: Clash of Heroes iOS - Launch-Trailer zur iOS-Umsetzung des Rundentaktikspiels

Menschen, Elben und Zauberer haben sich zu einer mächtigen Allianz verbündet, denn Dämonen machen sich in Ashan breit. Nur der Mut der vereinten Völker kann das Chaos aus dem farbenfrohen Fantasy-Reich von Might & Magic: Clash of Heroes bannen. Der Fantasy-Puzzler konnte in unserem Test der Download-Version für XBLA und PSN satte 90% und eine klare Kaufempfehlung abstauben. Eben auf dieser grafisch aufpolierten Version basiert auch die App-Store-Veröffentlichung von Clash of Heroes.

Promotion:
» Might & Magic: Clash of Heroes für iOS bei iTunes kaufen
Den QR-Code links benutzen, um direkt mit dem Smartphone das Spiel herunterzuladen.

Alte Geschichte, neues Gewand

Inhaltlich gleicht Might & Magic: Clash of Heroes der Konsolenversion wie ein Spitzhut dem anderen. In fünf Teilkampagnen begleitet ihr fünf unterschiedliche Helden(paare) auf Ihren Abenteuern und der Suche nach der gestohlenen "Klinge des Bindens". Das magische Artefakt soll es euch ermöglichen die dunkle Horde zu unterwerfen und Ashan vor dem Untergang zu retten. Auf den Karten gilt es vorgegebene Pfade zu beschreiten. Dort trefft ihr auf die redefreudigen Bewohner des Zauberkontinents, erledigt einfache Sammelquests für sie und vermöbelt nebenbei allerhand fantastisches Gesindel - von feurigen Dämonen bis hin zu diebischen Waldläufern. Die Kämpfe sind dabei Kern des Spiels und werden rundenbasiert auf einem Puzzle-Spielfeld ausgefochten.

Might & Magic: Clash of Heroes - Screenshots der iOS-Version ansehen

Das Feld teilt sich im Kampfmodus in zwei Hälften. Die untere gehört euch, die obere dem Gegner. Beide Seiten versuchen nun ihre Einheiten - zum Beispiel Ritter, Bären oder Zauberer - nach Farben zu ordnen und so Angriffe und Defensivmanöver durchzuführen. Stapelt ihr etwa drei Bogenschützen vertikal, greifen Sie den Gegner im nächsten Zug an. Stapelt ihr die gleichen Einheiten horizontal, bilden Sie einen Schutzwall, der gegnerische Attacken abschwächt. Das Spielprinzip ist schnell verstanden und bietet mit fortgeschrittenen Techniken wie dem Einsatz von Spezialeinheiten oder der Kombination mehrerer Drillings-Paare weitreichende taktische Möglichkeiten für spannende Kämpfe. Zusätzlich können auf eurem Weg durch Ashran Rohstoffe, neue Einheiten und Items gesammelt werden, die eure Möglichkeiten zusätzlich erweitern. Ohne Leveling-System natürlich kein Rollenspiel: mit jedem gewonnenen Kampf sammeln auch eure Helden an Erfahrung und erhalten zusätzliche Lebenspunkte.

Bonbon-Optik auf dem Retina-Display

Protagonistin Anwen (r.) ist entsetzt – ihr Heimatdorf wurde überfallen, die magische „Klinge des Bindens“ gestohlen.Protagonistin Anwen (r.) ist entsetzt – ihr Heimatdorf wurde überfallen, die magische „Klinge des Bindens“ gestohlen.

Clash of Heroes glänzt also auch auf iOS-Plattformen mit der merklich überarbeiteten Optik, die dem Original auf Nintendos Handheld kaum mehr ähnlich sieht. Die handgemalten Hintergründe werden von hochauflösenden Charakter-Sprites und kommen in Kombination mit den ebenfalls verbesserten Kampf-Effekten auf dem Retina-Display sehr gut zur Geltung. Unterm Strich sogar noch besser als auf dem großformatigen Fernseher: Denn auf dem portablen Bildschirm gibt sich die an klassische 16-Bit-Rollenspiele erinnernde Optik von Clash of Heroes immer noch sehr edel und gleichzeitig gestochen scharf.

1 von 4

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen