Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Exklusiv: Wie Neo The World Ends With You den DS-Hit auf der Switch neuerfinden will

In zwei Monaten steht mit NEO: TWEWY die Fortsetzung eines DS-Klassikers an. Wir haben ein exklusives Interview mit vier Entwicklern geführt.

von Erik Körner,
26.04.2021 15:00 Uhr

Willkommen (zurück) in Shibuya. Willkommen (zurück) in Shibuya.

Ob Final Fantasy, Dragon Quest oder Kingdom Hearts, die Liste der beliebten Franchises von Square Enix ist lang. Schnell geht da ein kleiner Titel aus dem Jahr 2007 unter, der mittlerweile als Kultklassiker gilt: The World Ends With You, kurz TWEWY. Hinter dem (leicht) sperrigen Namen steckt ein JRPG, das wie wenige andere Titel die Hardware des Nintendo DS kreativ ausnutzte. Die, die es gespielt haben, schwärmen von der komplexen Geschichte, dem unverwechselbaren Style und nicht zuletzt vom innovativen Gameplay.

Am 27. Juli erscheint nach 14 Jahren mit NEO: The World Ends With You der Nachfolger für PlayStation 4 und Switch; eine PC-Version folgt später. Dass NEO: TWEWY im Gegensatz zum ersten Teil gleichzeitig für verschiedene Plattformen erscheint, hat einen guten Grund. "Wir wollten sichergehen, dass so viele Menschen wie möglich NEO: TWEWY genießen können", sagt Series Director Tatsuya Kando.

Treue Fans sollte die Fortsetzung trotz der langen Wartezeit wenig überraschen. Denn das neue Ende von Final Remix, die 2018 erschienene Switch-Version von TWEWY, deutete sie mit dem Zaunpfahl an. Laut Producer Tomohiko Hirano habe die Planung von NEO: TWEWY auch unmittelbar nach der Veröffentlichung von Final Remix begonnen: "Wir wollten dasselbe Team unbedingt zusammenhalten und weiter gemeinsam arbeiten."

Direkte Fortsetzung mit bekannten Gesichtern

So viel wissen wir bisher über die Story: Seit TWEWY sind drei Jahre vergangen. Mit den wechselnden Kalenderblättern kommt auch eine neue Heldengruppe, die Wicked Twisters. Das sind Fret, Nagi und - wahrscheinlich am wichtigsten - Rindo, der neue Hauptprotagonist.

Das Team ist gezwungen, am nächsten Reaper's Game in Shibuya teilzunehmen. Doch viele der ehemaligen Reaper aus Shibuya scheinen momentan abwesend zu sein. Deshalb treten einige ihrer Kolleg:innen aus den Nachbarbezirken auf den Plan, zum Beispiel aus Shinjuku.

Fret, Rindo und Nagi müssen im Reaper's Game um Leben oder Tod kämpfen. Wenigstens ist Kariya höflich. Fret, Rindo und Nagi müssen im Reaper's Game um Leben oder Tod kämpfen. Wenigstens ist Kariya höflich.

Moment, Reaper's Game, Reaper, was bedeutet das? Wer TWEWY nicht gespielt hat, könnte von all diesen Begriffen überfordert sein. Deswegen folgt jetzt der Crashkurs. Eines der Kernelemente von TWEWY war das sogenannte Reaper's Game. Das ist eine (in der Regel) einwöchige Herausforderung, die im Underground stattfindet, ein Shibuya in einer alternativen Realität. Daran nehmen jüngst Verstorbene teil. Den Gewinner:innen winkt die Möglichkeit, in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Die namensgebenden Reaper fungieren zum Beispiel als Schiedsrichter, Spielmeister oder Gegner.

Schon Neku, der Protagonist von TWEWY, war begabt, da er mehrere Pins nutzen konnte, wodurch er mehrere Psychs (Fähigkeiten) zur selben Zeit beherrschte. Auch Rindo hat ein besonderes Talent, das "Replay-Restart" heißt. "Das ist keine Kraft, auf die ihr jederzeit zugreifen könnt", warnt Kando. Stattdessen ist sie auf einen Einsatz pro Spieltag limitiert. So kann Rindo etwa seiner Partnerin Nagi eine zweite Chance geben, einen wertvollen Pin zu erhalten. "Wer sie zu früh benutzt, muss sich ohne Hilfe zurechtfinden", so Kando.

NEO: The World Ends With You - Die lang ersehnte Fortsetzung des DS-Klassikers im Trailer 3:17 NEO: The World Ends With You - Die lang ersehnte Fortsetzung des DS-Klassikers im Trailer

Vertraute Namen: Zwischen allen neuen Inhalten sollten Fans im jüngsten Trailer bekannte Gesichter bemerkt haben. So kehrt Sho Minamimoto, ehemaliger Antagonist und Mathe-Nerd, zurück und scheint die Wicked Twisters als viertes Teammitglied zu unterstützen.

Eine Handvoll Reaper aus dem Vorgänger sind ebenfalls wieder dabei, etwa Koki Kariya oder Uzuki Yashiro. Und auch Neku wird voraussichtlich eine zentrale Rolle in NEO: TWEWY einnehmen. Die Frage liegt nah, ob NEO: TWEWY weitere vertraute Figuren zurückbringen wird. Zwar kann Kando keine Details preisgeben, doch er merkt an: "Ich glaube, es könnten einige Charaktere vorkommen, die euch überraschen werden."

Viel Neues dank erweiterter Spielregeln und mehr Konsolenpower

Der Trailer hält eine weitere Überraschung bereit: Die Teilnehmer:innen des Reaper's Game treten nun in verschieden großen Teams gegeneinander an. Nur die Erstplatzierten werden das Spiel am Ende der Woche erfolgreich beenden. Das ist eine radikale Abkehr von den Spielregeln des Vorgängers. Dort traten die Teilnehmer:innen in Zweiergruppen an. Sobald eine Gruppe die tägliche Aufgabe der Reaper gemeistert hat, kamen alle Überlebenden in die nächste Runde. Das harmonierte mit einem der zentralen Themen des Spiels: Der Bedeutung zwischenmenschlicher Beziehungen. Denn Neku beginnt die Geschichte als Außenseiter, der erst mit der Zeit lernt, wie wichtig Freunde sind.

Neu ist die Idee der Teamkämpfe nicht, ursprünglich war sie schon für TWEWY geplant. "Wir alle dachten, das war eine tolle Idee", erinnert sich Kando. Dass es doch nicht dazu kam, lag an den Möglichkeiten des DS; die Konsole war hierbei Fluch und Segen zugleich: "Wir wollten unbedingt ein interessantes Spiel erschaffen, dass die Hardware der Konsole so weit wie möglich ausnutzte." Kando ist sich sicher: "Hätten wir damals schon Teamkämpfe eingeführt, wäre uns das nicht so gut gelungen, wie wir es uns gewünscht hätten. Deshalb haben wir uns letztendlich umentschieden."

Minamimoto hat wohl kein Problem, gegnerische Teams zu pulverisieren. Minamimoto hat wohl kein Problem, gegnerische Teams zu pulverisieren.

Im fertigen Spiel sah das Kampfsystem dann so aus: Auf dem unteren Bildschirm geben wir Neku mit dem Stylus Befehle, während wir gleichzeitig via Steuerkreuz oder Face Buttons seine Partner:innen auf dem oberen Bildschirm kontrollieren. Die Entwicklung des iOS-Ports von TWEWY hat das Team erneut in ihrem ursprünglichen Plan bestätigt: "Dort mussten wir das Spiel für einen einzelnen Screen designen. Das funktionierte überraschend gut. Danach dachten wir, dass wir die Zahl der Charaktere erhöhen könnten."

Funktioniert NEO auch ohne Touch-Funktion?

Obwohl der DS Teamkämpfe verhinderte, schlossen ihn die Entwickler:innen ins Herz. 2009 sagte Kando in einem Interview mit IGN, die einzigartige Hardware habe die Motivation und die Kreativität des Teams während der Entwicklung massiv gesteigert. Verglichen mit dem DS sind die PlayStation 4 und der PC ziemlich konventionell. Und da beide Plattformen stationär sind, muss auch die Switch-Version ohne Touchscreen funktionieren. Müssen wir uns also Sorgen um kreative Ideen in NEO: TWEWY machen?

Nein, müssen wir nicht. Im Gegenteil: "Natürlich hatten wir dieses Mal keine Touch-Funktionalität. Deshalb wollten wir NEO: TWEWY so interessant wie möglich für den Controller designen", erklärt Director Hiroyuki Ito. Was genau das bedeutet, kann er nur schwierig mit Worten beschreiben. Er versichert aber: "Sobald ihr NEO: TWEWY spielt, werdet ihr wissen, was wir meinen."

Kämpfe mit Controller sollen der Touch-Steuerung des Nintendo DS in nichts nachstehen. Kämpfe mit Controller sollen der Touch-Steuerung des Nintendo DS in nichts nachstehen.

Für den Moment sind genauere Erklärungen auch nicht zwingend notwendig. Denn die Trailer zeigen bereits anschaulich, wie das neue Kampfsystem funktioniert. Wir können jede der vier Figuren mit einem Pin ausstatten und so im Kampf gleichzeitig auf vier Fähigkeiten zugreifen. Zudem wird ein Wechsel zwischen den Charakteren möglich sein. Aus dem Vorgänger bekannte Kampfelemente kehren ebenfalls zurück, etwa Pin-Combos oder mehrere Pin-Decks, die ihr euch wie anpassbare Loadouts vorstellen könnt.

Kingdom Hearts als Vorbild: Inspiration für das neue Kampfsystem hat das Team aus den eigenen Reihen bezogen, nämlich von Kingdom Hearts. Kando und Ito haben an verschiedenen Teilen der Serie gearbeitet, ebenso wie Creative Producer und Character Art Designer Tetsuya Nomura. "Kingdom Hearts ist die Art Spiel, die du selbst dann genießen kannst, wenn dir Action Games nicht liegen", meint Ito und fährt fort "Da hat man auch mit dem Controller eine gute Zeit. Wir wollten wirklich sicher gehen, dass NEO: TWEWY einfach zu spielen ist und vor allem Spaß macht, selbst bei vielen Charakteren." Finger- und Hirnakrobatik, wie sie etwa Devil May Cry 5 verlangt, müssen wir also nicht befürchten.

Kreuzen sich die Wege von NEO und Kingdom Hearts?

Bis wir NEO: TWEWY selbst anspielen dürfen, werden voraussichtlich noch zwei Monate vergehen. Neugierige Fans haben zur Überbrückung schon eine Beschäftigung gefunden. Sie haben das bisher veröffentlichte Material unters Mikroskop gelegt und penibel nach Hinweisen auf mögliche Inhalte gesucht.

Dabei ist ihnen aufgefallen: Der Himmel auf der Boxart von NEO: TWEWY ähnelt erstaunlich dem Himmel auf der Boxart von Kingdom Hearts 3. Sie denken, das kann kein Zufall sein und spekulieren auf eine Überschneidung beider Titel.

Erleben wir in NEO: The World Ends With You etwa eine Vermischung mit Kingdom Hearts? Möglich! Erleben wir in NEO: The World Ends With You etwa eine Vermischung mit Kingdom Hearts? Möglich!

Abwegig ist der Gedanke nicht, schließlich sind Charaktere aus TWEWY Teil von Dream Drop Distance, ein Spin-Off von Kingdom Hearts für den 3DS. Außerdem - und hier folgt ein Spoiler für Kingdom Hearts 3 - zeigt das geheime Ende des jüngsten Kingdom Hearts die Held:innen in Shibuya, der Schauplatz von TWEWY.

Nomura war an allen dieser Titel beteiligt. Dass er ein Faible für unerwartete Wendungen hat, wie Final Fantasy VII Remake vergangenes Jahr bewies, bestärkt die Vermutung. Auf die Frage, ob NEO: TWEWY Elemente aus Kingdom Hearts 3 enthalten wird, antwortet Nomura nach einer kurzen Denkpause knapp und bestimmt: "Nein, nein. Absolut nicht." Gleichzeitig lachen seine Kollegen. Laut ihm seien beide Shibuyas voneinander unabhängige Welten. Etwas verdächtig, wenn ihr uns fragt.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.