PS Plus Premium: Das Bonus-Spiel Observer mixt Horror und Cyberpunk und das passt perfekt zusammen

Die System Redux-Version für die PS5 gibt es jetzt mit PS Plus Premium. Darum solltet ihr euch den Titel nicht entgehen lassen.

Observer könnt ihr euch jetzt für die PS5 im Service schnappen. Observer könnt ihr euch jetzt für die PS5 im Service schnappen.

Kürzlich fiel der Startschuss für die neuen Modelle des Abo-Service PS Plus. Für alle Extra- und Premium-Mitglieder gibt es eine satte Ladung an Bonus-Spielen und diese Gelegenheit wollen wir nutzen, um euch Titel zu empfehlen, die ihr unbedingt nachholen solltet. Observer ist ein wunderbar düsterer Cyberpunk-Thriller und die PS5-Version System Redux, die neben grafischen Upgrades auch neue Nebengeschichten enthält, könnt ihr nun mit Extra und Premium zocken.

Horror-Thriller im Cyberpunk-Setting

Darum geht es: In Observer schlüpft ihr in die Rolle des "Neuraldetektivs" Daniel Lazarski, der nach langer Funkstille einen beunruhigenden Anruf seines Sohnes Adam erhält. Als Lazarski der Sache nachgeht, findet er in Adams heruntergekommener Wohnung eine kopflose Leiche mit ungeklärtere Identität.

Kann es noch schlimmer kommen? Ja. Denn kurz darauf wird der Apartmentkomplex, in dem sich die Wohnung befindet, in einem Lockdown komplett abgeriegelt. Der Detektiv sitzt also in der Falle und startet die Suche nach dem Mörder.

Die Situation ist aber nicht nur wegen des Killers angespannt - Auch Lazarskis Verhältnis zu den Anwohner*innen ist ein schwieriges. Die Menschen, die in diesem Apartmentkomplex leben - oder teilweise eher vor sich hinvegetieren - wurden in der dystopischen Zukunftsversion von Krakau von der Obrigkeit der Unterschicht zugeordnet. Sie sind süchtig nach modernen Drogen oder Hologrammen und haben kaum einer Möglichkeit, ihrer deprimierenden Existenz zu entkommen.

Hier könnt ihr euch einen Trailer zur System Redux-Version ansehen:

Observer: System Redux - Horror-Adventure bekommt Remaster für PS5 + Xbox Series X 1:21 Observer: System Redux - Horror-Adventure bekommt Remaster für PS5 & Xbox Series X

Lazarski dagegen gehört zu den Observern, einer Polizeieinheit, die eigens abgestellt ist, um Menschen wie diese zu kontrollieren - und zwar, indem er sich in ihre Gedanken hackt. Kein Wunder, dass er in Gesprächen auf Ablehnung und Misstrauen stößt, wenn ihm überhaupt die Tür geöffnet wird. Falls ihr übrigens findet, das klinge eher nach Thriller als nach Horror, so sei euch gesagt: Keine Sorge. Die Settings sind extrem düster und ihr bekommt es auch mit einer Art Monster zu tun.

Ihr wisst noch nicht genau, wie das neue PS Plus funktioniert? Hier sind alle Infos:

PS Plus Premium jetzt in Deutschland gestartet: Alle Infos zum Release   81     7

Mehr zum Thema

PS Plus Premium jetzt in Deutschland gestartet: Alle Infos zum Release

So spielt sich Observer

Observer ist ein Horror-Thriller, der auch bei den Spielmechaniken voll auf Detektivarbeit mit futuristischen Methoden setzt. Wir erkunden, führen Gespräche, können aber auch verschiedene Spezialansichten nutzen, die uns Verstecktes offenbaren und uns Objekte besser analysieren lassen.

Das Spannendste ist aber, dass wir uns sogar in die Gedanken von Toten hacken können, um herauszufinden, was mit ihnen geschehen ist - auch wenn diese Gedankenwelten oft chaotisch und kaputt sind; um nicht zu sagen: gefährlich.

Samara Summer
Samara Summer

Observer würde ich zwar nicht als reines Horrorspiel bezeichnen, da der Titel sehr stark auf die SciFi-Krimi-Komponente setzt. Trotzdem war das Spiel für mich unheimlicher als so manch anderer Ableger des Grusel-Genres. Ich wandere durch die dreckigen und sanierungsbedürftigen Korridore, die sich mit der kaputten oder provisorisch zusammengeschusterten Tech-Ausstattung als klaustrophobisches Labyrinth darstellen. Die Feindseligkeit ist spürbar.

Aber nicht nur das: Die Umgebung spiegelt auch die Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit, in die die Charaktere abgedriftet sind. Der Horror besteht in einem Unwohlsein, der sich auch dadurch aufbaut, dass ich oft moralische Entscheidungen treffen muss, bei denen ich gefühlt nur verlieren kann.

Daniel Lazarski funktioniert dabei als ambivalenter Protagonist ziemlich gut. Ein desillusionierter Cop passt perfekt in das Setting. Störend fand ich die ab und an etwas schwierige Orientierung und ein paar frustriende Schleichpassagen, aber alles in allem hat das Eintauchen in die morbiden Zukunftswelt mir schaurig schöne Stunden bereitet.

Habt ihr Observer schon gespielt oder wollt ihr es euch jetzt aus dem Service schnappen?

zu den Kommentaren (8)

Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.