GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Odama

Was haben Flipperkugeln mit japanischer Geschichte zu tun? Was ist eine Odama? Und warum spielen beim dem Ganzen Nervenkliniken eine so entscheidende Rolle? Unser Test schafft Klarheit!

von Bernd Fischer,
11.04.2006 17:13 Uhr

Auf Knopfdruck zoomt ihr an die genaue Position der Glockenträger heran. So wisst ihr, wo es gerade brennt. Auf Knopfdruck zoomt ihr an die genaue Position der Glockenträger heran. So wisst ihr, wo es gerade brennt.

Auf die Idee muss man erst mal kommen: Historische Schlachtengemälde im alten Japan, eingepackt in ein Flippergewand. Hört sich kurios an? Ist es auch. Bei Odama spielt ihr einzelne Schlachten in Fernost nach; der einst vertriebene Yamanouchi-Clan will wieder die Herrschaft über den Karasuma-Clan erlangen. Die Geheimwaffen eurer Truppe: eine riesige Kugel, genannt »Odama«, und die »Nin-ten-Glocke« - wird sie von der Odama getroffen, verabschieden sich eure Feinde vom Schlachtfeld. Das dritte Erfolgsgeheimnis wird euch direkt in die Hand gelegt, besser gesagt auf den Controller: Über ein Mikro werdet ihr zum lautstarken General.

1 von 7

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.