One Piece-Manga legt Pause ein, um sich auf das große Finale vorzubereiten

One Piece macht einen Monat lang Pause. Danach geht es dann aber auch schon mit dem großen, letzten Teil der epischen Saga weiter.

One Piece macht eine Pause und dann geht es los mit dem letzten Teil der Story. One Piece macht eine Pause und dann geht es los mit dem letzten Teil der Story.

One Piece erscheint eigentlich jede Woche. Aber jetzt legt der Manga eine seiner wirklich seltenen Pausen ein, und die dauert einen ganzen Monat lang. Das liegt daran, dass sich Schöpfer Eiichiro Oda auf den letzten Teil der Geschichte vorbereiten will. Offenbar steht uns der letzte Arc bevor, wobei Fans aktuell noch debattieren, ob eine komplette Saga oder nur ein weiterer Arc gemeint sein könnte. Fest steht: Wir gönnen dem Zeichner und dem ganzen Team die wohlverdiente Pause und hoffen, sie können sich erholen.

One Piece: Der Manga macht einen Monat lang Pause

Darum geht's: One Piece-Erfinder und -Zeichner Eiichiro Oda hat bekannt gegeben, dass der Manga eine etwas längere Pause einlegt. Die findet nach dem Ende des aktuellen Wano-Arcs statt und soll dazu genutzt werden, um sich auf den nächsten und letzten Teil der Geschichte vorzubereiten. Das heißt, dass im folgenden Zeitraum keine neuen Manga-Kapitel erscheinen:

  • 27. Juni bis 25. Juli

Aber keine Sorge: Bis dahin erscheinen noch zwei Kapitel, nämlich 1052 und 1053. Beide dürften die Ereignisse aus dem Wano-Storybogen zu Ende führen. Erst danach ist dann erst einmal Schluss, wenn auch nur für kurze Zeit. In den Shonen Jump-Ausgaben 30 bis 33 sollen dann jeweils keine One Piece-Kapitel enthalten sein. Die große Rückkehr erfolgt dann am 25. Juli mit der Shonen Jump-Ausgabe 34.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Fans rätseln, wie es danach mit One Piece weitergeht

Saga oder Arc? Wie so oft sorgt die Übersetzung des Statements von Eiichiro Oda für aufgeregte Debatten. Viele Fans treibt vor allem die Frage um, was genau mit dem letzten Teil der Geschichte gemeint ist und wie viel One Piece uns noch bevorsteht. Ein Teil der Community glaubt, dass wir es nochmal mit einer kompletten Saga zu tun bekommen, die bis zu zehn Jahre dauern könnte. Ein anderer Part geht von einem letzten Arc aus, der kürzer wäre.

Offenbar scheint es aber wahrscheinlicher zu sein, dass ein neuer Arc und keine neue Saga kommt:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wie lang fällt der aus? Die alles entscheidende Frage lautet aber trotzdem, wie lang dieser neue, finale Storybogen dann wohl sein würde. Die meisten Fans scheinen sich zumindest darin einig zu sein, dass es noch jede Menge zu erzählen gibt. Der letzte One Piece-Arc dürfte dementsprechend äußerst umfangreich ausfallen, wenn alle Erzählstränge zu einem befriedigenden Ende geführt werden sollen.

Mehr zu One Piece gibt es hier:

Passend zu der Theorie, dass nur noch ein One Piece-Arc kommt, wären die Aussagen von Eiichiro Oda im Jahr 2020, dass One Piece in fünf Jahren sein Ende findet. Aber auch solche Einschätzungen müssen natürlich nicht in Stein gemeißelt sein und wir wissen schlicht nicht, wie lang uns die Manga-Reihe noch erhalten bleibt.

Was denkt ihr? Was muss noch alles passieren und wie lang könnte das dauern?

zu den Kommentaren (6)

Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.