Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Operation Flashpoint: Elite

Mehr als vier Jahre nach dem PC-Original erscheint der Taktik-Shooter für die Xbox.

von Gamepro Redaktion,
03.08.2006 12:17 Uhr

Mit Operation Flashpoint überraschten die tschechischen Entwickler von Bohemia Interactive vor über vier Jahren die PC-Gemeinde mit einem ultrarealistischen Taktik-Shooter. Zwar maulten Käufer und Fachpresse über die unspektakuläre Grafik, die tollen Missionen mit viel spielerischer Finesse machten dieses Manko aber wieder wett. Jetzt kommt das Spiel in einer 1:1-Portierung für die Xbox, die neben den Einsätzen des Originals Cold War Crisis zusätzlich die Missionen des Add-Ons Resistance beinhaltet. Auf den fiktiven Inseln Everon, Malden und Kolgujev bricht 1985 zwischen Amerikanern und Russen ein Konflikt aus. In jedem Einsatz steht euch ein zwölfköpfiges Team zur Seite. Ihr steuert zwar stets nur einen einzigen Soldaten, könnt aber Befehle erteilen und Funksprüche abgeben. Die Einsätze sind in eine unterhaltsame Story eingeflochten, die in kleinen Zwischenszenen mit englischer Sprachausgabe erzählt wird. Der übertriebene Patriotismus äußert sich immer wieder in Sticheleien gegen den bösen »Iwan«. Die Missionsziele werden während des Einsatzes aktualisiert und sind so vielfältig wie knackig. Mal befreit ihr mit eurer Truppe ein besetztes Dorf, mal müsst ihr bestimmte Gebiete säubern. Oder ihr verkleidet euch als Zivilist und steuert einen LKW durch russisches Gebiet. Ihr seid zwar meist zu Fuß unterwegs, sitzt aber auch mal im Cockpit eines Panzers, Kampfhubschraubers oder Jeeps.

1 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.