Overwatch 2 ist neu, ganz nett und total überflüssig

Die PvP-Beta von Overwatch 2 gibt einen Einblick in die Neuerungen der Fortsetzung. Für Eleen fühlt sich das aber bestenfalls wie Overwatch 1.5 an.

von Eleen Reinke,
03.05.2022 18:00 Uhr

Der PvP-Modus von Overwatch 2 ist eigentlich nur ein lange fälliges Update für Overwatch. Der PvP-Modus von Overwatch 2 ist eigentlich nur ein lange fälliges Update für Overwatch.

Aktuell gibt Overwatch 2 in einer geschlossenen Beta einen Einblick in den kommenden Nachfolger des Hero-Shooters. Die wohl größte geplante Neuerung mit dem Koop-Modus ist allerdings noch nicht dabei, derzeit ist nur der PvP-Modus enthalten.

Ich konnte die PC-Beta bereits einige Stunden anspielen und die Änderungen testen, wurde aber einfach das Gefühl nicht los, als würde ich immer noch den Vorgänger spielen.

Das ist neu an Overwatch 2-PvP

Die Überarbeitungen sind dabei natürlich nicht final, diese Änderungen gibt es aber bereits in der Beta:

  • Änderung der Teamgröße von sechs auf fünf Spieler*innen
  • Neue DPS-Heldin Sojourn
  • Überarbeitung bestehender Held*innen wie Bastion, Orisa und Doomfist
  • Neuer Modus "Schub", in dem beide Teams versuchen die gleiche Payload ans jeweils andere Ende der Karte zu schieben
  • Jede Rolle mit neuen passiven Fähigkeiten
  • Verbessertes Ping-System

Auffällig ist: Als langjähriger Overwatch-Fan habe ich mich auch in der Fortsetzung sofort zurechtgefunden. Das zugrunde liegende Gameplay ist größtenteils unverändert, die meisten Änderungen sind eher kleinere Quality-of-Life-Verbesserungen. So wurde das Ping-System von Apex Legends übernommen, die Betäubungsfähigkeiten vieler Held*innen entfernt und die Rollen bekommen jeweils neue passive Fähigkeiten: DPS-Held*innen etwa haben erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit, während Heiler*innen passiv Lebenspunkte regenerieren.

Die größte Neuerung ist das Tempo: Am meisten fällt hier die Verkleinerung der Teamgröße von sechs auf fünf Spieler*innen ins Gewicht. Statt zwei Tanks gibt es jetzt nur noch einen, dafür wurde die Rolle etwa mit mehr Lebenspunkten gebufft. Dadurch sind die Team-Konfrontationen jetzt schneller entschieden, statt zu langwierigen Stellungskämpfen auszuarten.

Die meisten Teamkämpfe in Overwatch 2 sind schnell vorbei, eine willkommene Verbesserung. Allerdings haben Heiler*innen es besonders schwer und manche Charaktere sind noch nicht gut ausbalanciert. Die meisten Teamkämpfe in Overwatch 2 sind schnell vorbei, eine willkommene Verbesserung. Allerdings haben Heiler*innen es besonders schwer und manche Charaktere sind noch nicht gut ausbalanciert.

Eigentlich eine nette Neuerung, um für Tempo und Abwechslung zu sorgen - Heiler*innen macht sie das Leben allerdings um einiges schwerer, denn hier den Überblick zu behalten, wer gerade am dringendsten Heilung braucht, ist gar nicht mal so leicht.

Passive Heilfähigkeiten etwa von Moira oder Lucio sind hier ein großer Vorteil. Ohnehin passen die beiden Charaktere durch ihre Mobilität besser in das schnellere Kampfgeschehen, während langsame Held*innen eher zurückfallen. Hier wird Blizzard aber vermutlich noch weiter am Balancing feilen.

Bestenfalls Overwatch 1.5

Allerdings war es das auch schon. Und das ist wohl auch der größte Kritikpunkt an der Beta. Es gibt eine neue Heldin, einen neuen Modus (der eigentlich ein überarbeiteter Angriffs-Modus ist) und schnellere Kämpfe. Der Rest des Spiels fühlt sich an, als hätte ich schon hunderte Stunden darin verbracht, denn das habe ich effektiv: Held*innen, Maps, Modi - all das kenne ich schon auswendig aus dem ersten Overwatch. Zwar sind die neuen Änderungen durchaus sinnvoll, geben mir aber eher das Gefühl, als würde ich ein Update statt einen Nachfolger spielen.

Wichtig! Das soll übrigens keineswegs heißen, dass Overwatch 2 keinen Spaß machen kann, selbst bei mir ist wieder das alte "Okay, nur noch EIN Spiel"-Gefühl aufgekommen, zumindest für eine Weile. Ich weiß aber schon jetzt, dass ich allein dafür nicht mehr regelmäßig zum Spiel zurückkehren würde, dafür hatte ich zu schnell alles Neue gesehen.

Nicht für Neueinsteiger und ehemalige Fans

Für treue Fans des Vorgängers ist das sicherlich kein Problem. Wer aber neugierig ist und gehofft hat, mit Overwatch 2 einen einfacheren Einstieg in die Reihe zu bekommen oder wie ich bereits das Interesse an Overwatch verloren hatte, bekommt im zweiten Teil kaum mehr als im ersten geboten – zumindest, was den PvP-Modus betrifft. Denn die wohl größte angekündigte Neuerung von Overwatch 2, der Koop-Modus, ist in der Beta noch nicht enthalten.

Overwatch 2 - Trailer gibt ersten Einblick auf neue Features 3:04 Overwatch 2 - Trailer gibt ersten Einblick auf neue Features

Der Modus soll eine Art Story-Kampagne sein und aus verschiedenen Helden-Missionen mit wechselnden Aufgaben bestehen. Wie umfangreich die aber sind und ob sie wirklich die Story signifikant vorantreiben, wie viele Fans sich seit Jahren wünschen, steht noch in den Sternen.

Wann erscheint OV2? Aktuell ist ein Release von Overwatch 2 für PS4, Xbox One, Nintendo Switch und PC angekündigt. Einen konkreten Releasetermin gibt es noch nicht, nach einem geplanten Release 2022 wurde das Spiel aber intern verschoben.

Meinung der Redaktion

Eleen Reinke
@ottadice

Zu Release war ich großer Overwatch-Fan und habe das Spiel mehrere Jahre lang ausgiebig gezockt. Irgendwann ließ die Motivation dann aber einfach nach, mir fehlte die Abwechslung und neue Inhalte. Auch die kleinen Lore-Häppchen zu den Charakteren, die anfangs so mein Interesse geweckt hatten, reichten nicht mehr.

Zwar hege ich noch vorsichtige Hoffnungen für den Story-Modus, wer aber wie ich bereits mit Overwatch abgeschlossen hatte oder nie mit dem Spielprinzip warm wurde, den werden zumindest die Änderungen am PvP-Modus nicht zum Spiel zurückholen. Dafür ist es zu wenig und zu spät.

Natürlich befindet sich Overwatch 2 auch noch in der Entwicklung und theoretisch kann sich bis zum Release noch einiges ändern. Bisher habe ich aber einfach nicht dass Gefühl, dass das Spiel die 2 hinter seinem Namen so richtig verdient hat. Mal schauen, ob der Story-Modus das ändern kann.

Konntet ihr auch schon die Beta anspielen? Hat sie euch vielleicht besser gefallen als mir? Falls ja, sagt mir gerne, was euch überzeugt hat!

zu den Kommentaren (17)

Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.