Pokémon Karmesin & Purpur belebt den größten Schrecken aus Rot und Blau wieder

Pokémon Karmesin und Purpur enthalten eine clevere Hommage an vergangene Tage. Das kommt bei vielen Trainern sehr gut an.

Pokémon Karmesin und Purpur bieten mit der Terakristallisierung ein komplett neues Feature. Pokémon Karmesin und Purpur bieten mit der Terakristallisierung ein komplett neues Feature.

In Pokémon Karmesin und Purpur spielt die Terakristallisierung eine große Rolle. Diese Fähigkeit wurde jetzt im Zusammenhang mit einem ganz besonderen Pokémon gezeigt, und zwar mit überraschenden Ergebnissen. Ein kleines, aber feines Detail sorgt seitdem für Begeisterung bei vielen Fans: Es handelt sich dabei um eine bemerkenswerte Hommage an die älteren Pokémon-Klassikereditionen Rot und Blau.

Pokémon Karmesin/Purpur: Terakristallisierung enthüllt clevere Hommage an die Lavandia-Geister

Was ist die Terakristallisierung? Falls ihr bisher nur Bahnhof versteht, können wir euch beruhigen. Bei der sogenannten Terakristallisierung handelt es sich um eine komplett neue Funktion, die mit dem kommenden Pokémon-Teil eingeführt wird. Dabei bekommen die Pokémon eine coole Kristallkrone verpasst und wachsen buchstäblich über sich hinaus.

Alle Infos zur Terakristallisierung von Karmesin und Purpur findet ihr in diesem GamePro-Artikel:

Das ist Terakristallisierung und so funktioniert es   11     0

Pokémon Karmesin/Purpur:

Das ist Terakristallisierung und so funktioniert es

Eine ganz bestimmte Terakristallisierung sorgt aktuell für höher schlagende Trainer-Herzen. In einem kurzen Video wurde das neue Feature nämlich im Zusammenhang mit Despotar gezeigt. Dieses Pokémon bekommt durch die Terakristallisierung sogar einen neuen Typ verpasst. Dieser spezielle Tera-Typ ist vor der Kristallisierung nicht ersichtlich, bei Despotar ist es hier auf jeden Fall Geist. Seht euch das kurze Video dazu an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Ist euch was aufgefallen? Die Kristallkrone von Despotar ist an den Tera-Typen Geist angepasst. Aber das war noch lange nicht alles. Denn dieser Kristallgeist erinnert frappierend an einen anderen, sehr berühmten Geist aus der Pokémon-Geschichte. In den Editionen Rot und Blau kommt bekanntermaßen ein Geister-Pokémon vor, das den Pokémon-Turm in Lavandia heimsucht.

Hier wird die Ähnlichkeit gut deutlich:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Wenn ihr die Terakristallisierung auf ein Pokémon anwendet, bekommt das manchmal einen eigenen, speziellen Tera-Typen, der sich von seinem normalen unterscheidet. Das bedeutet, dass ihr sowohl die Stärken als auch Schwächen dieses Typen annehmt als auch dass sämtliche Moves, die zu dem Typen gehören, deutlich stärker werden.

Wie gefällt euch die Hommage an den alten Geist im neuen Spiel?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.