Pokémon Karmesin/Purpur: Auto-Kampf kann euch helfen, Shinys leichter zu erkennen

Beim Auto-Battle von Pokémon Karmesin/Purpur müsst ihr keine Angst haben, dass Shinys getötet werden. Die Mechanik kann sogar helfen, sie besser zu erkennen.

Ihr könnt die Auto-Battle-Funktion sorglos nutzen, denn dabei werden keine Shinys gekillt. Ihr könnt die Auto-Battle-Funktion sorglos nutzen, denn dabei werden keine Shinys gekillt.

In Pokémon Karmesin & Purpur könnt ihr das erste Mitglied eures Teams aus seinem Ball herauslassen, sodass es euch durch Paldea begleitet. Es kann dann nicht nur Items für euch aufsammeln, sondern auch selbstständig gegen wilde Taschenmonster kämpfen. Im Voraus hatten Fans Angst, dass dabei begehrte Shinys versehentlich besiegt werden. Doch die Sorge ist unbegründet. In ganz bestimmten Fällen könnt ihr sogar einen kleinen Vorteil aus der Mechanik ziehen.

Die seltensten Shinys: In den Pokémon-Games gibt es neben herkömmlichen Shinys noch extrem seltene schillernde Monster, die besonders schwer zu bekommen sind. In dieser GamePro-Liste zeigen wir euch die 7 seltensten Shinys in der Pokémon-Geschichte.

Eure Pokémon weigern sich, Shinys anzugreifen

Indem ihr "R" drückt, lasst ihr euer Pokémon in der offenen Spielwelt aus seinem Ball. Legt es sich mit wilden Tierchen an, so kann es dabei Schaden nehmen und erschöpft zu euch zurückkehren, aber auch siegen und dafür ein paar Erfahrungspunkte sowie Materialien erhalten - also, wie wenn ihr selbst im Kampf mitmischt.

Falls ihr eure Begleitmonster wieder zurückrufen wollt, drückt ihr "ZR". Aus Angst, dass euer Taschenmonster ein seltenes Shiny tötet, bevor ihr die Chance bekommt, es zu fangen, müsst ihr das allerdings nicht tun.

Glücklichweise weigern sich eure Pokémon, bei Auto-Kämpfen Shinys anzugreifen. In diesem Video könnt ihr beispielsweise sehen, wie das Knilz, dass die Spielerin oder der Spieler losschickt, mehrere wilde Voltilämmer besiegt, aber vor der shiny Version des Schaf-Monsters Halt macht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Das hat noch einen weiteren Vorteil

Es ist sehr beruhigend, dass die Entwickler*innen damit extrem ärgerliche Kills verhindern, aber ihr könnt die Mechanik in ganz speziellen Situationen sogar zu eurem Vorteil nutzen. Einige Pokémon-Spezies sehen als Shiny nämlich der normalen Version zum Verwechseln ähnlich. Das ist beispielsweise bei Zwieps der Fall.

Der Unterschied ist mit bloßem Auge kaum zu erkennen. Sendet ihr aber euer Pokémon los und es verweigert den Kampf, könnt ihr sicher wissen, dass es sich tatsächlich um ein Shiny handelt.

Wollt ihr wissen, wie Karmesin und Purpur bei uns im Test abgeschnitten hat, dann schaut mal in unser Video rein:

Pokémon Karmesin + Purpur - Test-Video zum ersten Open-World-Pokémon 10:00 Pokémon Karmesin & Purpur - Test-Video zum ersten Open-World-Pokémon

Wir haben für euch noch sämtliche weitere Tipps und Guides zu den zwei neuen Pokémon-Editionen auf Lager. Hier erfahrt ihr beispielsweise, mit welchem Pokémon ihr es bei 6 Sterne-Solo-Raids leicht habt. Wollt ihr dagegen mehr über die Shiny-Chancen wissen? Alles Wichtige haben wir hier für euch zusammengefasst. Und warum es sich lohnt, an Akademie-Kursen teilnzunehmen, erfahrt ihr hier.

Nutzt ihr die Auto-Battle-Funktion? Hattet ihr bisher Angst, dadurch Shinys nicht fangen zu können?

zu den Kommentaren (1)

Kommentare(1)
Kommentar-Regeln von GamePro
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.