Das neue PS4-Update rettet wohl endlich all eure Spiele vor dem Batterie-Tod

Es bestand das Problem, dass die Batterie in eurer PS4 irgendwann einmal leer geht. Dann hättet ihr nicht einmal mehr Offline-Titel spielen können. Doch das Problem wurde gefixt.

von Jasmin Beverungen,
22.09.2021 08:51 Uhr

Das PS4-Update ist aktuell Fluch und Segen zugleich. Das PS4-Update ist aktuell Fluch und Segen zugleich.

Anfang des Jahres schwappte eine große Welle der Sorge über die PS4-Fangemeinde. Damals klagten viele Spieler*innen darüber, dass es zu einem großen Problem werden könne, wenn die interne Batterie der PS4 ihren Geist aufgibt.

Durch die leere Batterie hätte es nämlich sein können, dass sämtliche Spiele wertlos geworden wären eure PS4-Konsole nur noch als Dekorationsobjekt fungieren hätte können. Doch wie mehrere User*innen nun berichten, scheint das Problem endlich der Vergangenheit anzugehören.

PS4-Update rettet eure Spiele

Auf Twitter verkündet User Destruction Games, dass der Batterie-Tod eurer PS4-Konsole kein Problem mehr darstelle. Er und weitere Nutzer*innen können bestätigen, dass sowohl digitale als auch physische Spiele wieder funktionieren.

Das neuste PS4-Update auf Version 9.0 scheint den Fehler behoben zu haben:

Link zum Twitter-Inhalt

Demnach sei es dem User möglich, trotz leerer Batterie die PS4-Spiele zu starten und sogar Trophäen zu verdienen. Allerdings bleiben die Daten, wann die Trophäe erhalten wurde, weiterhin leer. Die leere Batterie sorgt nämlich dafür, dass die System-Uhr jedes Mal auf das Jahr 1969 um 17:00 Uhr zurückfällt.

Allerdings: Sony hat noch nicht offiziell bestätigt, dass das Problem aus der Welt geschaffen wurde. Es könnte sein, dass das Ärgernis nur bei manchen Spieler*innen beseitigt wurde und andere damit noch zu kämpfen haben. Probiert es also am besten selbst aus, falls ihr betroffen sein solltet.

Ohne Sony-Server seid ihr verloren

Was war los? Die PS4 hat eine Batterie verbaut, die mit der internen System-Uhr gekoppelt ist. Geht der Batterie irgendwann der Saft aus, sorgt das für eine Fehlermeldung und Komplikationen mit dem Trophäensystem. Dadurch werden alle Spiele unbrauchbar, sowohl digitale als auch Disk-Versionen.

Der Grund: Durch den Batterie-Tod kann die interne Uhr nicht mehr angepasst werden und es kann dadurch zum Softlock kommen. Die einzige Rettung wäre eine Verbindung mit den Sony-Servern, die allerdings in ferner Zukunft irgendwann abgeschaltet werden. Ebenso hätten User ohne Internetzugang keine Chance, ihre Spiele zu retten.

Doch Sony hat sein Versprechen nun wahrgemacht: Nachdem die Besorgnis der Fans laut wurde, gab Sony an, sich um das Problem zu kümmern. Und das hat das Unternehmen nun auch, denn mit dem neusten PS4-Update auf Version 9.00 scheint das Problem der Vergangenheit anzugehören.

Was das PS4-Update ebenso mit sich brachte, erfahrt ihr hier:

PS4-Update 9.00 lässt euch endlich PS5-Trophäen ansehen & mehr   14     2

Mehr zum Thema

PS4-Update 9.00 lässt euch endlich PS5-Trophäen ansehen & mehr

Falls ihr die Beiträge rund zum Thema verpasst haben solltet, könnt ihr sie hier nachholen:

PS4-Update schafft neues Problem

Die Odyssey an Schwierigkeiten endet mit dem neuen Update jedoch nicht. Mehrere Fans berichten, dass manche Apps und der PlayStation Store nicht mehr aufgerufen werden können oder dass die PS4 Framerate-Probleme bekommt.

Im schlimmsten Fall kann es sogar dazu kommen, dass die PS4-Konsole unbrauchbar wird. Falls ihr also noch nicht von der toten Batterie betroffen seid, solltet ihr besser mit dem Download des Updates warten.

Seid ihr von dem Problem betroffen gewesen und könnt ebenso berichten, dass ihr wieder Zugriff auf eure Spiele bekommt?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.