PS4 & Xbox One Crossplay - Xbox Marketing-Chef ist "optimistisch" & nimmt Sony-Statement nicht ernst

Auf die Frage, wie es um das Crossplay-Feature zwischen Xbox und PlayStation steht, zeigt sich Aaron Greenberg, Head of Xbox Marketing, optimistisch. Das Statement von Sony Executive Jim Ryan sollen wir "mit Vorsicht genießen".

von Hannes Rossow,
03.11.2017 13:15 Uhr

Wird es irgendwann noch zum Crossplay kommen? Wird es irgendwann noch zum Crossplay kommen?

Das Thema Crossplay zwischen PlayStation und Xbox scheint kein Ende nehmen zu wollen. Obwohl die nötige Technik längst zu stehen scheint, sperrt sich Sony weiterhin und will das PlayStation Network nicht öffnen. Microsoft hingegen scheint bemüht, die Brücke zu schlagen, doch ob das letztlich gelingen wird, ist unklar. Xbox Marketing-Chef Aaron Greenberg zeigt sich aber weiterhin zuversichtlich.

Mehr:Kein Crossplay mit PS4 - Xbox-Chef fordert Erklärung von Sony

Auf der Paris Games Week hatte ich Gelegenheit, Greenberg ein paar Fragen zu stellen und als ich auf das Crossplay-Feature zu sprechen kam, reagierte der Xbox Marketing-Chef gelassen.

"Wir reden weiterhin mit Sony. [...] Die Leute, die dort arbeiten sind vernünftig und letztendlich bin ich sehr optimistisch, dass sie (Crossplay) unterstützen werden. Aber diese Entscheidung müssen sie selbst treffen. Wir reden weiterhin mit ihnen und arbeiten mit ihnen zusammen, um das so angenehm wie möglich zu gestaltet."

Als ich Greenberg auf die offizielle Erklärung ansprach, die Sony zum Thema Crossplay abgegeben hat, zeigte sich Greenberg unbeeindruckt.

"Naja, ich glaube nicht, dass das Statement von jemanden stammt, der bei Sony die Entscheidungen macht. Aber vielleicht irre ich mich auch. Ich glaube, da wird einfach ein Sony-Sprecher etwas gesagt haben. Daher würde ich das mit Vorsicht genießen. [...] Wir schlagen Brücken zu unseren Mobile-Partner, zu anderen Konsolen-Herstellern und wir sind bereit, auch die Brücke zu Sony zu schlagen."

Offenbar wusste Greenberg in diesem Moment nicht, dass das Statement direkt vom europäischen Sony Interactive Entertainment-Chef Jim Ryan stammt, der wohl durchaus als Entscheidungsträger bezeichnet werden kann. Entweder scheint die Aussage von Ryan also nicht repräsentativ für Sony als Konzern zu sein oder Greenberg versucht den Schein zu wahren, dass Crossplay zwischen PlayStation und Xbox noch möglich ist.

Wie schätzt ihr die Crossplay-Situation ein?

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.