PS4 richtig zurücksetzen, Spielstände sichern & Daten löschen - so geht's

Habt ihr vor, eure PS4 zu verkaufen, weil ihr vielleicht auf die PS5 wechseln möchtet? Dann solltet ihr eure Daten so löschen, dass der neue Besitzer nicht mehr darauf zugreifen kann. Wir erklären euch, wie das funktioniert.

von Andreas Bertits, Sebastian Zeitz,
18.05.2021 17:45 Uhr

Wir erklären euch, was ihr vor dem Verkauf eurer PS4 beachten müsst. Wir erklären euch, was ihr vor dem Verkauf eurer PS4 beachten müsst.

Wollt ihr von eurer PS4 auf die Next-Gen-Konsole PS5 umsteigen, dann braucht ihr eure "alte" Konsole vielleicht nicht mehr. Immerhin sollen fast alle Spiele der aktuellen Konsole auch auf der PS5 laufen.

Doch die PS4 einfach so zu verkaufen, ist keine gute Idee. Zuvor solltet ihr die Konsole zurücksetzen und darauf achten, dass alle Daten richtig gelöscht wurden. Wir erklären, was ihr dabei beachten müsst:

Update am 20. Mai 2021: Wir haben den folgenden Artikel für euch noch einmal komplett überarbeitet und den Prozess so einfach wie möglich beschrieben. Falls ihr also in den vergangenen oder kommenden Tagen mit einer PlayStation 5 rechnet, dann könnt ihr mit unserem Guide euch und eure PS4 bereits jetzt auf die neue Konsole vorbereiten.

Sichert eure PS4-Spielstände

Habt ihr viel Zeit in einigen Games verbraucht und möchtet nicht wieder von vorn anfangen? Dann ist es nötig, die Savegames zu sichern.

So geht ihr vor:

  • Wählt "Einstellungen"
  • Geht auf "Verwaltung der von der Anwendung gespeicherten Daten"
  • Wählt hier "Gespeicherte Daten im Systemspeicher" aus
  • "Auf USB-Speichergerät kopieren" auswählen
  • Nun sucht ihr eure Spielstände und bestätigt anschließend den Kopiervorgang

Genau dasselbe gilt auch für eure Screenshots, Videos und weitere Daten.

Tipp: Seid ihr im Besitz eines PS Plus-Abos, könnt ihr Daten wie eure Speicherstände in den Cloud-Speicher hochladen und nach dem Zurücksetzen (oder auf einer anderen Konsole) wieder herunterladen.

Deaktiviert die PS4 als primäre Konsole

Wichtig ist, dass ihr den Status eurer Konsole als "primäre PS4" zurücksetzen müsst.

Was bedeutet "primär": Ein Account, der auf der Konsole als primär aktiviert ist, ermöglicht es, ohne Internetverbindung, digitale Spiele auf jedem lokalen Account auf eurer PS4 verwenden zu können. Weitere Boni durch einen primären Account sind, dass ihr zum Beispiel auch PS Plus-Vorteile, wie Online-Multiplayer, auf allen Accounts eurer PS4 nutzen könnt. So könnt ihr den Status des Accounts verändern:

  • Wählt den Account aus, den ihr primär aktivieren oder deaktivieren wollt.
  • Geht im Menü der PS4 in die Einstellungen > Konto-Verwaltung
  • Wählt die Option "Als deine primäre PS4 aktivieren" aus
  • Entscheidet euch dafür, den primären Status zu aktivieren oder zu deaktivieren

Beachtet, dass ihr beim Deaktivieren eines Accounts alle offenen Spiele und Anwendungen schließen müsst.

Account löschen: Wenn ihr eure PS4 verkaufen wollt, dann solltet ihr primär definitiv deaktivieren und den Account auch von der Konsole löschen. Im Rahmen beim Zurücksetzen der Werkeinstellungen wird der Account automatisch von der Konsole gelöscht. Wollt ihr es aber manuell machen, funktioniert das folgendermaßen:

  • Stellt sicher, dass ihr euch mit einem Account einloggt, der als primär auf der PS4 aktiviert ist.
  • Geht in Einstellungen > Login-Einstellungen > Benutzerverwaltung > Benutzer löschen
  • Dort könnt ihr dann auswählen, welchen Benutzer ihr löschen wollt.

Dabei bleibt aber immer ein primärer Account zurück. Um auch diesen zu löschen, solltet ihr die PS4 komplett auf Werkeinstellungen zurücksetzen.

PS4 auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Die PS4 bietet im Grunde zwei Werkseinstellungen, die jeweils andere Anwendungszwecke erfüllen. Geht dafür zunächst unter Einstellungen auf die Option Initialisierung. Dort erscheinen dann die drei Auswahlmöglichkeiten:

  • Standardeinstellungen wiederherstellen
  • PS4 initialisieren
  • Lernendes Wörterbuch zurücksetzen

Standardeinstellungen wiederherstellen: Diese Funktion solltet ihr verwenden, wenn ihr eure PS4 nicht verkaufen wollt, aber Einstellungen zurücksetzen müsst, weil etwas nicht richtig funktioniert. Dabei werden Konto-, Audio- und Videoeinstellungen zurückgesetzt. Spielstände, Spiele und Anwendungen bleiben dabei aber intakt und werden nicht gelöscht. Wählt bei Problemen also diese Funktion und ihr behaltet eure Spiele.

PS4 initialisieren: Dauer, abbrechen und wichtige Infos

Wollt ihr letztlich doch eure PS4 verkaufen, dann ist die Option PS4 initialisieren euer Freund. Dabei wird die gesamte Konsole zurückgesetzt und sämtliche Daten werden gelöscht. Dazu zählen auch lokale Accounts, Spielstände, Screenshots, Videos und die installierten Spiele.

Wie lange dauert der Prozess: Habt ihr euch entschieden über den Menü-Punkt die PS4 zu initialisieren, dann bekommt ihr die Wahl zwischen Voll oder Schnell. Da ihr die Konsole verkaufen wollt, seid ihr definitiv Voll auswählen, da so der neue Besitzer oder die neue Besitzerin definitiv nicht mehr auf eure Daten zugreifen kann. Der gesamte Prozess nimmt in den meisten Fällen mehrere Stunden in Anspruch. Solange die Initialisierung läuft, könnt ihr nichts anderes mit der PS4 machen.

Initialisierung abbrechen: Es gibt keine sichere Methode, die Initialisierung abzubrechen. Habt ihr euch einmal dafür entschieden, solltet ihr die Konsole durchgehend am Strom angeschlossen haben. Passiert ein Stromausfall oder ihr nehmt die Konsole vom Strom, dann geht ihr das Risiko ein, dass die PS4 fatale Schäden davon nimmt und vielleicht gar nicht mehr funktioniert. Ist euch das passiert, dann erklären wir euch, wie ihr die Konsole samt System-Software neu installiert.

Ohne Bild & ohne Controller initialisieren: Falls aus irgendeinem Grund ihr keinen Controller oder keinen Fernseher zur Hand habt, dann könnt ihr die PS4 nicht zurücksetzen. Es gibt keine Tastenkombination oder ähnliches, um die Initialisierung zu starten. Habt ihr aber einen Controller aber keinen Fernseher, dann könnt ihr die PS4 auch "blind" mit dieser alternativen Methode zur normalen Initialisierung zurücksetzen:

  • Schaltet eure PS4 komplett ab und haltet den Power-Knopf solange gedrückt, bis die Konsole zwei Mal gepiept hat, um in den Sicherheitsmodus zu kommen.
  • Schließt einen DualShock 4 per USB-Kabel direkt an die PS4 an und drückt einmal die PlayStation-Taste auf eurem Controller.
  • Drückt fünf Mal nach unten und dann X, um den sechsten Menüpunkt "PS4 initialisieren" auszuwählen.
  • Daraufhin kommt eine Warnung, dass ihr dadurch alle Daten verliert. Drückt einmal nach rechts und dann auf X.
  • Jetzt müsst ihr mehrere Stunden warten bis der Prozess abgeschlossen ist.

Wenn ihr kein Bild zur Hand habt, dann könnt ihr den Fortschritt des Vorgangs nicht überprüfen. Jedoch könnt ihr erst danach eure PS4 auch wieder manuell über den Power-Knopf ausmachen, während des Prozess ist dieser blockiert. Somit wisst ihr, wann die Initialisierung abgeschlossen ist, auch ohne Bild.

Werkseinstellungen ebenfalls blind möglich: Mit dem gleichen Menü könnt ihr auch den oberen Prozess für die Werkseinstellungen durchführen. Folgt dafür der gleichen Anleitung, um in den Sicherheitsmodus zu kommen. Wählt dann aber statt dem sechsten Menüpunkt den vierten aus (Standardeinstellungen wiederherstellen).

Link zum Twitter-Inhalt

PS4 samt Systemsoftware neu installieren

Habt ihr einen fatalen Systemfehler und es funktioniert überhaupt nichts mehr, dann könnte es helfen, die gesamte Konsole neu zu installieren. Dafür müsst ihr in den Sicherheitsmodus und dort den letzten Menüpunkt auswählen. Dafür benötigt ihr zusätzlich aber auch noch einen FAT32 formatierten USB-Stick mit der aktuellsten PS4-Firmware.

So funktioniert der Prozess:

  • Stellt sicher, dass euer USB-Stick in FAT32 formatiert ist.
  • Geht auf eurem Laptop oder PC auf die offizielle Webseite von PlayStation.com und wählt die neueste PS4-Softwareversion aus.
  • Ladet diese herunter und kopiert die Update-Datei in den Root eures USB-Sticks.
  • Steckt den USB-Stick in einen der USB-Slots der Konsole.
  • Schaltet eure PS4 komplett ab und haltet den Power-Knopf solange gedrückt, bis die Konsole zwei Mal gepiept hat, um in den Sicherheitsmodus zu kommen.
  • Schließt einen DualShock 4 per USB-Kabel direkt an die PS4 an und drückt einmal die PlayStation-Taste auf eurem Controller.
  • Drückt sechs Mal nach unten und dann X, um den siebten Menüpunkt "PS4 initialisieren (Systemsoftware neuinstallieren)" auszuwählen.
  • Daraufhin kommt eine Warnung, dass ihr dringend einen USB-Stick mit der Systemsoftware eingesteckt haben müsst und alle Daten verliert. Habt ihr sichergestellt, dass der Stick richtig eingesetzt ist, drückt ihr nach rechts und dann auf X.
  • Jetzt müsst ihr mehrere Stunden warten bis der Prozess abgeschlossen ist.

Ist der Vorgang abgeschlossen, habt ihr eure PS4 wirklich komplett neu initialisiert. Selbst größere Fehler mit der Systemsoftware sollten Vergangenheit sein. Jetzt könnt ihr sicher eure Konsole verkaufen oder wieder ohne Fehler nutzen.

Reinigt die Konsole, entfernt Staub

Natürlich solltet ihr auch darauf achten, eure PS4 in einem sauberen und ordentlichen Zustand abzugeben. Ist das innere der Konsole verstaubt, kann die nämlich schnell überhitzen, weshalb sie nicht nur klingt wie ein Düsenjet, sondern auch ausfallen kann. Nicht schön also, wenn ihr eine verschmutzte Konsole einfach weiterverkauft.

Jedoch lässt sich die PS4 recht einfach reinigen. Tipps dazu fassen wir in einem separaten Special für euch zusammen:

PS4-Lüfter reinigen & Staub entfernen: So wird die PlayStation 4 leiser   63     0

Mehr zum Thema

PS4-Lüfter reinigen & Staub entfernen: So wird die PlayStation 4 leiser

Falls ihr eure PS4 verkaufen wollt, um schon einmal Geld für den PS5-Kauf zu sparen, dann wollt ihr sicherlich wissen, wann die neue Konsole wieder erhältlich ist. GamePro.de hilft euch beim PS5-Kauf mit einer tagesaktuellen Übersicht, welche Händler derzeit die PlayStation 5 bald wieder im Verkauf haben wird.

Habt ihr eure PS4 schonmal zurückgesetzt? Hattet ihr damit irgendwelche Probleme?