Performance der PS5 schlägt Xbox Series X, sagt Insider

Laut eines verifizierten Industrie-Insiders habe das PS5-Devkit zu Beginn des Jahres das Xbox Series X-Devkit in Sachen Performance geschlagen.

von Linda Sprenger,
03.02.2020 11:11 Uhr

Das PS5-Devkit soll zumindest anfang des Jahres performancetechnisch stärker gewesen sein als das der Xbox Series X. Das PS5-Devkit soll zumindest anfang des Jahres performancetechnisch stärker gewesen sein als das der Xbox Series X.

Mit dem Release der PS5 und Xbox Series X Ende 2020 tauchen beinahe täglich neue Gerüchte und Spekulationen zu der neuen Hardware, den Spielen und mehr auf. Ein neues Gerücht hat nun ein Branchen-Insider gestreut: Demnach habe das PlayStation 5-Devkit zumindest bis Januar 2020 im direkten Vergleich zum Xbox Series X-Devkit rein performance-technisch die Nase vorn(via Wccftech).

Was ein Insider jetzt über die PS5-Performance sagt

Die angeblichen Angaben stammen vom auf NeoGAF verifizierten Branchen-Insider BGs.

Was sagt er genau?

"Zu Beginn des Jahres war die PS5 (gemeint Devkit, Anm. d. Red.) in Sachen Performance das bessere Gerät. Ich weiß aber nicht, ob sich das mit den neuen Devkits geändert hat, dazu habe ich aktuell keine Infos."

Was hat das nun zu bedeuten?

Zunächst überhaupt nichts. Wichtig zu erwähnen ist hierbei nämlich, dass der Insider natürlich nicht die finalen Produkte meint, die Ende 2020 in den Läden stehen werden. Er spricht lediglich von den Devkits, also Prototypen der beiden Next Gen-Konsolen, auf denen Entwickler bereits arbeiten können.

Technische Feinheiten können sich im Laufe der Zeit also ändern, zumal die Endprodukte der PS5 und Xbox Series X ohnehin erst Ende 2020 erscheinen und sich bis dahin noch einiges tun kann.

Hier sind alle offiziellen Infos zu den Next-Gen-Konsolen:

"Es kommt primär auf die Spiele an"

Halo: Infinite ist ein bislang bestätigtes Xbox Series X-Launch-Spiel. Halo: Infinite ist ein bislang bestätigtes Xbox Series X-Launch-Spiel.

Und apropos technische Feinheiten: BGs erwähnt außerdem, dass die technischen Unterschiede der PS5 und Xbox Series X am Ende so minimal ausfallen werden, dass wir als Spieler kaum Notiz davon nehmen werden. Was auf dem Papier steht, ist für die menschliche Wahrnehmung letztendlich vollkommen egal.

"Diese Konsolen-Generation ist nicht die Generation der großen optischen Unterschiede, die euch entscheiden lassen, was ihr nun kaufen sollt oder nicht. Ja die eine Konsole wird vielleicht schneller sein als die andere, letztendlich merkt ihr das aber nicht. Eine lädt dann vielleicht in 7 Sekunden, die andere in 10 Sekunden [...]"

Vielmehr komme es laut BGs auf die Spiele an. Wichtig sei die Qualität, die Entwickler mit ihrer Zeit und ihrem Budget erreichen können, so der Insider.

Es sind übrigens bereits eine Reihe kommender Next Gen-Spiele bestätigt:

Hier noch einmal der Hinweis, dass es sich bei den Angaben von BGs keinesfalls um offizielle Infos handelt. Genießt sie deshalb mit Vorsicht! Sony will sich auf Nachfrage von GamePro hin nicht zu den Gerüchten äußern.

zu den Kommentaren (224)

Kommentare(224)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen