PS5-Bots reingelegt: Eltern "rächen" sich und verkaufen gemaltes Bild

Die PlayStation 5 ist nach wie vor nicht gut zu haben. Unter anderem dank vieler Reseller-Bots. Da macht die Geschichte dieser Eltern zumindest ein bisschen bessere Laune.

von David Molke,
24.03.2021 18:15 Uhr

Bots von Scalpern und Resellern kaufen haufenweise PlayStation 5-Konsolen auf, um sie teurer zu verkaufen. Bots von Scalpern und Resellern kaufen haufenweise PlayStation 5-Konsolen auf, um sie teurer zu verkaufen.

Die PlayStation 5 ist Mangelware. Das liegt zum einen an den Produktions- und Zulieferschwierigkeiten, zum anderen aber auch daran, dass viele PS5-Konsolen von Bots weggeschnappt werden. Die gehören zu Resellern, die an den seltenen wie begehrten Geräten zusätzlich verdienen wollen, indem sie sie sehr viel teurer weiterverkaufen. Da wirkt diese kleine Rache-Story geradezu wie Balsam für die Seele: Die Eltern eines traurigen Kindes haben Bots offenbar ein selbstgemaltes Bild verkauft.

Eltern von traurigem Kind "rächen sich" an Reseller-Bots

Ihre Gechichte dürfte euch bekannt vorkommen: Die Eltern eines Kindes haben vergeblich versucht, eine PlayStation 5 zu ergattern. Weil das nicht geklappt hat, war das Kind traurig und die Eltern frustriert. Aber anstatt die Hände in den Schoß zu legen, sind die findigen Menschen zur Tat geschritten.

Wie so viele andere gehen auch diese Eltern davon aus, dass die von Scalpern und Resellern eingesetzten Kauf-Bots für einen Großteil der Misere verantwortlich sind. Neben den technischen Schwierigkeiten bei Chip-Herstellern und der globalen Coronavirus-Pandemie sowie der extrem hohen Nachfrage, versteht sich.

Rache ist süß: Um den Resellern und Bots ein Schnippchen zu schlagen, haben die Eltern Ende letzten Jahres kurzerhand ein Bild von der PS5 gemalt und es online zum Verkauf angeboten. Mit Erfolg: Es gab zwar nicht viel Geld dafür, aber immerhin scheint ein Bot angebissen zu haben. Die Familie konnte das Bild für 4,73 zuzüglich der Versandkosten von 5,66 verkaufen (via Giga).

PS5-Bild auf Ebay: So üben Eltern "Rache" (Bild: Ebay / SabriNeiss). PS5-Bild auf Ebay: So üben Eltern "Rache" (Bild: Ebay / SabriNeiss).

Wohl kein Einzelfall: Solche Bilder- oder Foto-Angebote haben sich in den letzten Monaten gehäuft. Oft bleibt dabei allerdings unklar, ob es sich um Leute handelt, die Bots reinlegen wollen oder um Menschen, die versuchen, andere Leute hinters Licht zu führen und extrem viel Geld für ein Foto einzustreichen.

PS5-Besitzer verkaufen Fotos auf Ebay: Vorsicht bei gebrauchten Konsolen   72     1

Mehr zum Thema

PS5-Besitzer verkaufen Fotos auf Ebay: Vorsicht bei gebrauchten Konsolen

Mittlerweile warnt sogar die Polizei vor dreisten Betrugsversuchen auf diversen Verkaufsportalen im Zusammenhang mit der PS5. Aber auch im Hinblick auf neue Grafikkarten scheint die Masche um sich zu greifen. Demnach versuchen wohl diverse Leute, überteuerte Preise per Vorabüberweisung einzuheimsen und liefern dann nie.

Hättet ihr gedacht, dass die PS5 so schwierig zu haben sein wird? Wie geht ihr damit um?

zu den Kommentaren (58)

Kommentare(58)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.