PS5: Schwächer als High End-PCs, aber bessere Performance, sagt Epic-Chef

Die PlayStation 5 liefere eine bessere Performance als alles, was aktuell für den PC erhältlich sei. Epic-Chef Tim Sweeney erklärt noch einmal genau, wieso das seiner Meinung nach so ist.

von David Molke,
03.06.2020 13:24 Uhr

Ob die PS5 wirklich besser performt als jeder PC, werden wir wohl erst dann ganz genau wissen, wenn die Konsole auf dem Markt ist. Ob die PS5 wirklich besser performt als jeder PC, werden wir wohl erst dann ganz genau wissen, wenn die Konsole auf dem Markt ist.

Wie leistungsfähig werden PS5 sowie Xbox Series X und können High End-PCs da noch mithalten? Die Diskussion geht weiter: Epic-Chef Tim Sweeney bekräftigt seine Aussagen nochmal. Er erklärt erneut, wieso er glaubt, dass die PS5 besser performen wird, als alles, was es aktuell für den PC zu kaufen gibt. Selbst wenn die theoretischen Spezifikationen vielleicht anders klingen.

Darum soll die PS5-Performance jeden PC in den Schatten stellen

Vor allem Datenübertragung: Laut Epic-CEO Tim Sweeney gibt es für den PC keine Technik zu kaufen, die dem überlegen ist, was die PlayStation 5 leisten kann. Woran genau das seiner Meinung nach liegt, hat er bereits mehrere Male ausführlich erklärt. Insbesondere das Zusammenspiel und die schnelle Datenübertragung innerhalb des Systems sei auch den besten High End-PCs überlegen.

PS5: Epic-CEO erklärt genauer, warum die PS5 High End-PCs überlegen ist   225     1

Mehr zum Thema

PS5: Epic-CEO erklärt genauer, warum die PS5 High End-PCs überlegen ist

Theoretisch oder praktisch? Diese Aussagen stoßen immer wieder auf Reaktionen von Leuten, die das ganz anders sehen. Zum Beispiel auf Twitter diskutiert Epic-CEO Tim Sweeney immer wieder mit Menschen, die anderer Meinung sind.

Dieses Mal versucht Tim Sweeney zu betonen, dass es bei der PS5 nicht um theoretisch mögliche Datenübertraguns-Raten geht. Stattdessen stehe im Fokus, was tatsächlich innerhalb des Systems standardmäßig an Durchlauf besteht.

Die Geschwindigkeiten können ihm zufolge deutlich höher liegen, weil zum Beispiel Texturen und Geometrie direkt in den Videospeicher übertragen werden können. Weil keine Treiber-Übersetzung oder CPU-Dekompression zwischengelagert sei, könne die Performance deutlich besser sein.

Was heißt das? Offenbar kann Sony mit der System-Architektur der PlayStation 5 einige Flaschenhälse für die Datenübertragung ausmerzen. Das bedeutet, dass so die tatsächliche Leistung nicht mehr gebremst wird, wie es auf dem PC teilweise offenbar noch der Fall ist.

PS5: Wie Spiele sich dank SSD radikal verändern könnten, ohne dass wir es merken   117     5

Mehr zum Thema

PS5: Wie Spiele sich dank SSD radikal verändern könnten, ohne dass wir es merken

Oder, anders formuliert: Auch wenn auf dem PC mit bestimmten Konfigurationen theoretisch höhere SSD-Geschwindigkeiten erreicht werden können, sind diese aktuell in der Praxis wohl einfach noch nicht so gut nutzbar wie es die PS5-Architektur ermöglicht.

Wie steht ihr zur Technik-Diskussion rund um Sweeney und die PS5?

zu den Kommentaren (76)

Kommentare(76)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen