PS5 in 1440p: Bald mit mehr Monitoren möglich, aber über Umwege

Die PlayStation 5 gibt eigentlich kein 1440p-Signal aus. Einige Monitore entlocken der Sony-Konsole aber trotzdem ein entsprechendes Bild. Bald gehören auch ViewSonic-Modelle dazu.

von David Molke,
06.01.2021 18:00 Uhr

PS5 und 1440p ist ein Thema für sich, aber bald erlauben einige zusätzliche Monitore über Umwege die 2K-Darstellung. PS5 und 1440p ist ein Thema für sich, aber bald erlauben einige zusätzliche Monitore über Umwege die 2K-Darstellung.

Die PS5 beherrscht zwar 4K und Full-HD, kann aber kein 2K-Bild in 1440p ausgeben. Das ärgert vor allem Menschen, die bisher auf die gute Zwischenlösung gesetzt haben und entsprechende Monitore nutzen. Aber es gibt eine Möglichkeit, trotzdem ein 1440p-Bild aus der PS5 herauszukitzeln, wenn auch nur über Umwege. Bald ist das mit weiteren Monitoren möglich: ViewSonic will per Firmware-Update einige Modelle nachrüsten.

PS5: ViewSonic liefert Monitor-Update für 1440p-Darstellung nach

Was ist das Problem? Die PlayStation 5 kann nur ein 4K-Bild oder ein 1080p-Signal ausgeben, nichts dazwischen. Das bedeutet im Normalfall, dass alle Besitzer*innen von 2K- aka 1440p-Monitoren lediglich in den Genuss eines Full HD-Bildes kommen. Ihre Bildschirme werden also überhaupt nicht ausgenutzt, was natürlich schade bis ärgerlich ist.

So funktioniert es trotzdem: Es gibt einige Monitore, die der PS5 einfach vorgaukeln, dass sie an einen 4K-Bildschirm angeschlossen ist. Dadurch gibt die PlayStation 5 ein 4K-Signal aus, was dann vom Bildschirm via Downsampling herunterskaliert wird. Die theoretisch mögliche Performance-Verbesserung bleibt so zwar aus, aber die Bildqualität ist deutlich besser.

Die genauen technischen Details sowie eine Liste der bisher bestätigten 1440p-Monitore mit 4K-Downsampling findet ihr in diesem ausführlichen Gamepor-Artikel:

PS5: Diese Monitore kitzeln 1440p aus eurer Konsole   14     2

Mehr zum Thema

PS5: Diese Monitore kitzeln 1440p aus eurer Konsole

Neue Monitore kommen dazu: Der Bildschirm-Hersteller ViewSonic gibt jetzt bekannt, dass eine ganze Reihe an Monitoren nachträglich per Firmware-Update mit 4K-Downsampling nachgerüstet werden sollen. Das ist natürlich nach wie vor nicht so optimal wie eine PlayStation-seitige Lösung, aber wer einen entsprechenden Monitor besitzt, dürfte sich freuen.

Wann das Firmware-Update für die ViewSonic-Bildschirme ausgerollt wird, steht wohl noch nicht endgültig fest. Der Monitor-Hersteller selbst gibt als Zeitraum einfach nur "bald" an.

Das sind die Modelle, die in Zukunft eurer PS5 einen 4K-Monitor vortäuschen, um ein 2K-Bild zu erhalten (via Golem):

  • Elite XG270QC
  • Elite XG270Q
  • VX2768-2KPC-mhd
  • VX3268-2KPC-mhd
  • XG2705-2K
  • VX2705-2KP-mhd
  • VX2768-2KP-mhd

Bleibt nur zu hoffen, dass Sony selbst noch ein entsprechendes Update für die PS5 an den Start bringt. Dass es so kommt, scheint zumindest nicht komplett ausgeschlossen zu sein: Die native 1440p-Ausgabe könnte noch kommen, falls gewünscht, wie Sonys Senior-Vize-Präsident Hideaki Nishino erklärt.

Nutzt ihr einen der entsprechenden Monitore? An welchen Geräten habt ihr eure PlayStation angeschlossen?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.