PS5 für 1000 Euro? Händler listet absurden Preis & Fans drehen durch

Die PS5 für 1000 Euro oder doch lieber für 400? Mit diesen absurden inoffiziellen Preislistings machen gerade Händler auf sich aufmerksam.

von Linda Sprenger,
31.03.2020 14:03 Uhr

Es sind zwei Preis-Listings zur PS5 aufgetaucht. Es sind zwei Preis-Listings zur PS5 aufgetaucht.

Die Hardware-Specs der PS5 kennen wir mittlerweile immerhin schon, wie die Next Gen-Konsole letztendlich aussehen und wie viel sie kosten wird, das verschweigt Sony aber weiterhin. Zwei Händler schlagen derweil mit Preis-Listings Wellen, die absurder nicht sein können.

Diese PlayStation 5-Preise geben Händler jetzt an

Vorab der Hinweis: Wir kennen keinen offiziellen Preis der PS5. Die Listings der Händler sind daher mit höchster Vorsicht zu genießen. Wir gehen stark davon aus, dass es sich bei beiden schlicht um Platzhalter handelt.

Sowohl ein Händler aus Dänemark als auch ein Händler aus Kanada geben unterschiedliche Preise für die PS5 an und bewegen sich dabei in Extremen:

PS5 für fast 1000 Euro? Die Dänische Handelskette Fotex bietet die PS5 bereits zur Vorbestellung an - für schlappe 6.689 Dänische Kronen (via Gamerant). Das sind umgerechnet 935 Euro. Würde die Angabe stimmen – wovon wir nicht ausgehen – dann wäre Sonys kommende Next Gen-Konsole mehr als doppelt so teuer wie die die PS4 zum Launch (399,99 Euro).

Oder lieber eine PS5 für 358? Ein Händler aus Kanada (Play N Trade Vancouver Island) geht hingegen in eine ganz andere Richtung, gibt sich nicht extrem konsumerfeindlich, sondern eher extrem konsumerfreundlich: Hier kann die PS5 ebenfalls schon vorbestellt werden. Und zwar für 559 Kanadische Dollar, umgerechnet 358 Euro (via ccn). Ein extremer Niedrigpreis, der ebenfalls höchst unwahrscheinlich ist.

Toss a coin to your retailer.... Toss a coin to your retailer....

Was sagt die PS5-Community? User im PS5-Subreddit sind natürlich ebenfalls extrem skeptisch gegenüber dem Preislisting des Dänischen Händlers. 1000 Euro will hier niemand berappen, die meisten vermuten ein Fake beziehungsweise Platzhalter.

Auch die Angabe des kanadischen Händlers betrachten Fans eher skeptisch, die meisten fänden einen so niedrigen Preis aber natürlich super. Der ein oder andere bricht schon in Jubelstürme aus, rein hypothetisch natürlich: "Wenn sie es wirklich so hinbekommen, dass die PS5 399 US-Dollar kostet, wäre das der Wahnsinn!", schreibt Mclarenrob2.

Was sagte Sony zuletzt zum PS5-Preis?

Sony lässt uns in Sachen Preisgestaltung der PlayStation 5 noch zappeln. Zuletzt äußerte sich Hiroki Totoki, Chief Financial Officer bei dem Unternehmen dazu.

Entscheidend sei ihm zufolge vor allem das Konkurrenzumfeld. Und auch wenn er es nicht aussprach ist damit natürlich die Xbox Series X bzw. der Preis von Microsofts neuer Konsole gemeint.

Teure Einzelteile könnten den PS5-Preis in die Höhe schrauben   128     0

Mehr zum Thema

Teure Einzelteile könnten den PS5-Preis in die Höhe schrauben

Da der Xbox Series X-Preis noch nicht klar feststehe, sei es aktuell schwierig über den Preis der PS5 zu sprechen. Abhängig davon müsse man dann nämlich auch weitere Kosten wie zum Beispiel für Promotion etc. machen. Alles sei eine Frage der Balance.

Kurzum: Hiroki Totoki deutet mit seinen Aussagen an, dass Sony vermutlich mit der Bekanntgabe des PS5-Preises abwarten wird, bis Microsoft den Preis für die Xbox Series X verraten hat.

Alle offiziellen Infos zur PS5:

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5   249     8

Mehr zum Thema

PS5 - Release, Preis, Hardware: Alle Infos zur PlayStation 5

Was ist ein realistischer PS5-Preis?

Die PS4 hat zum Launch knapp 400 Euro gekostet, auch die PS4 Pro ging zu Beginn für 400 Euro über den Ladentisch. Die PS5 wird wohl kaum weniger kosten, aber vermutlich auch nicht deutlich mehr.

Laut Sonys Mark Cerny, dem Systemarchitekten der PS5 soll die Konsole einen angemessenen und attraktiven Kostenfaktor bieten.

Wir haben die GamePro-Leser gefragt, welchen Preis ihr für die PS5 zahlen würdet und die meisten von euch würden bis zu 500 Euro ausgeben. Sony hat also Luft nach oben.

zu den Kommentaren (70)

Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen