PS5 Pro: Sony-Patent zu stärkerer Hardware-Version aufgetaucht

Sonys PlayStation 5 könnte in Zukunft in einer leistungsfähigeren Version in Form einer PS5 Pro auf den Markt kommen.

von David Molke,
03.08.2020 12:53 Uhr

Die PS5 erscheint bereits in zwei Versionen, und zwar als normale und als PlayStation 5 Digital-Edition ohne Disklaufwerk, aber vielleicht kommt noch eine PS5 Pro. Die PS5 erscheint bereits in zwei Versionen, und zwar als normale und als PlayStation 5 Digital-Edition ohne Disklaufwerk, aber vielleicht kommt noch eine PS5 Pro.

Sonys PlayStation 5 könnte später auch noch als PS5 Pro erscheinen. Dazu gibt es zwar keine offiziellen Ankündigungen, aber ein Patent deutet darauf hin. Demnach besteht zumindest die Möglichkeit, dass wir ähnlich wie bei PS4 und PS4 Pro im Lauf der Zeit eine Next Gen-PlayStation mit noch mehr Power bekommen.

Darum geht es in dem möglichen PS5 Pro-Patent

"Skalierbare Konsole"? Wie bei Patenten üblich, klingt auch dieses Sony-Patent sehr technisch. Aber vereinfacht gesagt scheint es sich darum zu drehen, das CPU- beziehungsweise GPU-Design einer Heimkonsole so anpassbar zu machen, dass unterschiedlich leistungsfähige Versionen möglich sind.

Genauer gesagt: Die Konsole könnte zum Beispiel als "Light-Version" mit weniger Power und nur einer SoC-Einheit (System on a Chip: Eine bei Konsolen übliche Kombination aus CPU und GPU) an den Start gehen. Gleichermaßen würde sich das Konzept aber auch nach oben erweitern lassen, indem mehrere Chips für mehr Leistung kombiniert werden.

Das öffnet Tür und Tor für verschiedene Versionen der PlayStation 5. Ähnlich wie bei der PS4 (Pro) oder den Microsoft-Pendants in Form von Xbox One S und X könnte so irgendwann für jeden Geschmack, Anspruch und Geldbeutel eine Konsolenversion verfügbar sein.

Zusätzlich könnte eine derartige Technologie auch dafür genutzt werden, Sonys Cloud Gaming-Bestrebungen in Form von PS Now voranzutreiben, wie es in dem Patent heißt.

PS5 - Hardware-Reveal-Trailer enthüllt das Design 3:11 PS5 - Hardware-Reveal-Trailer enthüllt das Design

Bisher nur ein Patent: Freut euch nicht zu früh, da ein Patent natürlich nicht heißen muss, dass jemals wirklich etwas daraus wird. Dieses Sony-Patent hier stammt von 2019, könnte aber nie Marktreife erlangen.

Fest steht bisher aber auf jeden Fall, dass Sonys PS5 in zwei Versionen auf den Markt kommt: Einmal mit Disklaufwerk und einmal ohne, als Digital Edition für Leute, die nur noch online beziehungsweise digital Spiele kaufen oder streamen wollen.

Wie findet ihr verschiedene Konsolenversionen im Allgemeinen? Würdet ihr euch eine PS5 Pro zulegen? Rüstet ihr bei Smartphones, PC oder ähnlichem auch regelmäßig auf?

zu den Kommentaren (55)

Kommentare(55)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.