PS5: Für Jim Ryan ist es Sonys Pflicht, die PS4 weiter zu unterstützen

Playstation-Chef Jim Ryan verteidigt erneut Sonys Cross-Gen-Ansatz. Es sei „richtig, rational und verpflichtend“, die PS4 auch nach dem Launch der PS5 mit Spielen zu versorgen.

von Jonathan Harsch,
04.12.2020 10:55 Uhr

Der Übergang von der PS4 zur PS5 wird noch eine ganze Weile dauern. Der Übergang von der PS4 zur PS5 wird noch eine ganze Weile dauern.

Der Launch der PS5 vor wenigen Wochen war ein zweischneidiges Schwert. Zum einen ist es schwierig, in der Geschichte der Videospiele ein vergleichbares Launch-Lineup zu finden. Immerhin stehen Spiele wie Assassin's Creed Valhalla, Sackboy: A Big Adventure, Spider-Man: Miles Morales und Demon's Souls zur Auswahl. Zum anderen können wir bis auf das Remake von Demon's Souls alle diese Titel auch auf der PS4 zocken.

Sony unterstützt PS4-Spieler*innen

In einem Interview mit dem Magazin EDGE verteidigte Playstation-Chef Jim Ryan erneut diesen Cross-Gen-Ansatz. Darauf angesprochen, dass manche die PS4 als Klotz am Bein der neuen Hardware sehen, meinte Ryan, dass die PS5 mit der Zeit der alleinige Fokus sein werde. Allerdings wird dieser Prozess vermutlich länger dauern als bei dem Übergang von der PS3 zur PS4.

Laut Ryan wäre es unverantwortlich, alle Besitzer*innen einer PS4 einfach zurück zu lassen:

"Wir fühlen uns dieser großen Community gegenüber verantwortlich und sehen die Möglichkeit großartige PS4-Spiele zu entwickeln, solange eine Nachfrage besteht. Ich denke es ist richtig, es ist rational und ich denke die PS4 wird einen längeren Herbst haben als die PS3."

Welche PS5-Titel in den nächsten Monaten noch erscheinen werden, erfahrt ihr hier:

PS5-Spiele 2020/2021: Liste aller kommenden PlayStation 5-Games   189     9

Mehr zum Thema

PS5-Spiele 2020/2021: Liste aller kommenden PlayStation 5-Games

Da sich die PS4 extrem gut verkaufte, ist es kein Wunder, dass Sony die große Masse an Nutzer*innen weiterhin unterstützt. Was manchen sauer aufstößt, ist jedoch die große Diskrepanz zwischen dem ursprünglichen Marketing von Sony und den momentanen Aussagen von Jim Ryan. Zuletzt meinte er, die PS4 werde noch bis 2023 von Cross-Gen-Spielen profitieren. Wir wissen bereits, dass Horizon Forbidden West neben der PS5 auch für die PS4 erscheinen wird.

Was meint ihr, sollte Sony der PS4 den Rücken kehren, oder seid ihr froh, dass die Last-Gen-Konsole weiterhin mit Games versorgt wird?

zu den Kommentaren (72)

Kommentare(72)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.