PS5 & Xbox Series X - Es ist endlich Zeit für eine bessere Akku-Anzeige!

Sowohl der DualSense als auch der Xbox Series X/S-Controller halten ordentlich lange durch. Für Tobi wird der Akkustands-Check trotzdem regelmäßig zum Ärgernis.

von Tobias Veltin,
22.11.2020 12:00 Uhr

Die Controller der neuen Konsolen: DualSense (links) und Xbox Series X/S-Gamepad (rechts). Die Controller der neuen Konsolen: DualSense (links) und Xbox Series X/S-Gamepad (rechts).

Auch in der gerade angebrochenen Konsolengeneration spielen sie wieder eine wichtige Rolle: Die Akkulaufzeiten der Controller. Unsere Tests der Eingabegeräten für die PS5 und die Xbox Series X/S haben gezeigt, dass beide ordentlich lange durchhalten, der DualSense ist diesbezüglich wegen seiner stromfressenderen Features wie dem haptischen Feedback und den adaptiven Triggern etwas im Nachteil.

Aber trotz der guten Akkulaufzeiten bin ich sicherlich nicht der einzige, der regelmäßig den aktuellen Status des Controller-Akkus checkt, um herauszufinden, ob das Teil in der nächsten Zeit mal wieder an den Strom muss. Und ehrlich gesagt habe ich mich dabei sowohl bei der PS5 als auch bei der Xbox Series X/S jetzt schon mehrfach geärgert.

Warum? Weil mir sowohl Sony als auch Microsoft immer noch eine altmodische Akkustandsanzeige präsentieren, die nur bedingt gut ablesbar ist. Zur Erklärung: Die Akkuanzeige ist mit einem Balken gefüllt, der mit fortschreitender Benutzung immer schmaler wird und am Ende rot aufleuchtet, oben im Bild könnt ihr sehen, was ich damit ungefähr meine.

Der Autor

Tobias Veltin gehört vermutlich zu einer immer kleiner werdenden Fraktion der Spielerinnen und Spieler, die während des Spielens regelmäßig den Akkustand des Controllers checken. Auch wenn moderne Konsolen bei niedrigem Stand vorwarnen, weiß er nämlich, dass Controller gerne auch einfach ausgehen können - in Situationen, in denen man nicht will, dass sie ausgehen.

Ich will endlich eine Prozentanzeige!

Mein Problem damit ist, dass ich bei einem schnellen Blick auf die Anzeige nicht GENAU abschätzen kann, wie voll der Akku noch ist. Dazu sind die Sprünge in der Anzeige nämlich viel zu groß. Was bedeutet zum Beispiel eine dreiviertelvolle Anzeige? Noch 80% Akku? Oder 72? Oder vielleicht auch nur noch 61? Dieses Detail fehlt mir.

Mein Lösungsvorschlag ist deswegen ziemlich simpel. Microsoft und Sony sollten überlegen, eine optional zuschaltbare Prozentanzeige für den Akkustand einzuführen. Bei Mobilgeräten etwa, also Smartphones und Tablets, ist das schon etablierter Standard und erleichtert das Erfassen des Akkustands ungemein. Wohl auch, weil ich es von diesen Geräten gewohnt bin, ist es mir bei den neuen Konsolen umso negativer aufgefallen, dass es diese Option erneut nicht gibt - wie schon in der PS4- und Xbox One-Ära. Die Switch hat diese Anzeige übrigens.

Mir ist schon klar, dass das ein Detail ist und dass vielen anderen diese Anzeige ziemlich wumpe ist. Aber vor dem Hintergrund, dass sich sowohl Microsoft als auch Sony mit PS5 und Xbox Series X auch Komfortverbesserungen auf die Fahnen geschrieben haben, würde ich so eine Detailanpassung - vielleicht per Systemupdate - sehr begrüßen. Weil eine Prozentanzeige für den Akkustand für mich nämlich auch Komfort bedeutet.

Wollt ihr noch mehr über die beiden Controller erfahren? In unserem Vergleich haben wir die beiden Gamepads gegenüber gestellt:

PS5-DualSense & Series X-Controller - Die Features im Vergleich   176     2

Mehr zum Thema

PS5-DualSense & Series X-Controller - Die Features im Vergleich

Was meint ihr? Hättet ihr auch gerne eine Prozentanzeige für den Akkustand von DualSense und Series X/S-Controller?

zu den Kommentaren (101)

Kommentare(101)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.