RDR2-Spieler findet cooles Detail über Jack Marston

Red Dead Redemption 2 steckt voller Details. Ein Reddit-User fand nun mehr über Jack Marston heraus.

von Annika Bavendiek,
03.06.2020 17:20 Uhr

Red Dead Redemption 2 ist noch immer voller Geheimnisse und unentdeckten Details. Nach und nach decken Spieler diese auf. Red Dead Redemption 2 ist noch immer voller Geheimnisse und unentdeckten Details. Nach und nach decken Spieler diese auf.

Rockstar Games hat sein Western-Epos Red Dead Redemption 2 mit viel Liebe zum Detail gestaltet. An allen Ecken und Enden gibt es etwas zu entdecken. Auch noch nach über eineinhalb Jahren. Der Reddit-User TheBrogDaddy92 hat nun ein weiteres liebevolle Detail zu Jack Marston gefunden, und es auf Reddit geteilt.

Ein Detail, das sich erst am Ende zeigt

Vorweg eine kleine Spoilerwarnung! Wer Red Dead Redemption 2 noch nicht durchgespielt hat oder die zahlreichen Details selber entdecken will, der sollte jetzt lieber nicht weiterlesen. Auch wenn es sich bei dem Detail um eine Nebenquest handelt, folgen zur Einordnung Spoiler.

Inzest & Wahnsinn in Red Dead Redemption 2: Das Geheimnis von Braithwaite Manor gelüftet   0     0

Mehr zum Thema

Inzest & Wahnsinn in Red Dead Redemption 2: Das Geheimnis von Braithwaite Manor gelüftet

Für alle, die Spoiler aushalten: Bei dem Detail geht es um Jack Marston, den Sohn von John Marston, Hauptcharakter in Red Dead Redemption. Im zweiten Teil des Action-Spiels spielen wir hingegen (überwiegend) Arthur Morgan, der zusammen mit der Van der Linde-Gang auf der Flucht ist. Als Arthur sollen wir in einer Reihe von Nebenquests für Hosea ein Buch besorgen, damit er Jack das Lesen beibringen kann. So weit, so gut. Erst viele Spielstunden später, genauer gesagt im Epilog, in dem wir John Marston spielen, taucht dieses besagte Buch wieder auf.

Jack sitzt im Epilog an einen Baum gelehnt im Schatten und liest das Buch "Aldous Filson Mysteries", das Arthur zuvor in der Nebenquest besorgt hatte. Damit wirft eine anfängliche Nebenquest weite Schatten, die bis ans Ende der Hauptstory reichen. Und gerade solche liebevollen Details sind es, die Red Dead Redemption 2 so lebendig werden lassen. Reddit-User TheBrogDaddy92 freut sich zumindest darüber, dass sich die Entwickler auch über solche Kleinigkeiten Gedanken gemacht hat:

Reddit-Thread offenbart weiteres Detail

Innerhalb des Reddit-Threads gab es aber noch ein weiteres, ähnliches Detail, das angesprochen wurde. User FloppySloppy gab den Hinweis darauf, dass Jack im Spiel auch den Roman "Boy Callaway" erwähnt. An diesem Roman schreibt Arthur im Rahmen einer Quest mit.

In der riesigen Welt von Red Dead Redemption 2 gibt es aber noch viel mehr zu entdecken. Beispielsweise singt Arthur, wenn er mit seinem Pferd unterwegs ist, oder er zählt die Kugeln beim Nachladen. Das sind alles Details, die so nicht direkt beim Spielen auffallen. Und sicherlich hat das Spiel noch weitere Details und Geheimnisse zu bieten, die noch nicht gefunden wurden.

Was haltet ihr von einer so detaillierten Spielwelt? Sucht ihr in Spielen bewusst nach solchen Details?

zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen