Red Dead Online-Update 1.19 sorgt für fiese Bugs, statt sie zu beheben

Red Dead Redemption 2 beziehungsweise Red Dead Online hat mit dem Patch Version 1.19 ein neues Update erhalten. Aber die Spieler klagen über neue Probleme und wissen nicht, welche gelöst worden sein sollen.

von David Molke,
10.03.2020 15:01 Uhr

Seit dem neuesten Patch für Red Dead Online klagen viele Moonshiner darüber, dass ihre Hütte verschwunden ist. Seit dem neuesten Patch für Red Dead Online klagen viele Moonshiner darüber, dass ihre Hütte verschwunden ist.

Red Dead Online kämpft mit einigen kleineren Problemen. Wie bei Service-Games üblich veröffentlicht auch Rockstar in regelmäßigen Abständen Updates, um die Bugs in den Griff zu kriegen und neue Inhalte hinzuzufügen. Allerdings bringt der neueste Patch mit Version 1.19 offenbar eher neue Schwierigkeiten ins Spiel, als die alten zu beheben.

Red Dead Online-Spieler klagen über neue Bugs nach aktuellem Patch 1.19

Darum geht's: Red Dead Redemption 2 beziehungsweise wohl vor allem Red Dead Online wurde um ein neues Update mit der Versionsnummer 1.19 erweitert. Was sich genau dahinter verbirgt, weiß aber niemand so genau. Offiziell bringt der Patch lediglich Performance- und Stabilitäts-Verbesserungen.

Die größten Probleme scheinen allerdings nach wie vor nicht behoben worden zu sein. Dazu gehören das mysteriöse Phänomen der verschwindenden Tiere, die unendlichen Ladebildschirme oder auch die Stabilität der Server.

An all diesen Fronten schafft das neue Update den meisten Spielern zufolge keine oder nur sehr geringe Abhilfe. Beim Neustart seien zum Beispiel bei manchen Nutzern zwar kurzzeitig wieder mehr Tiere anzutreffen gewesen sein, aber kurze Zeit später sei das wieder wie zuvor gewesen.

Red Dead Online - Trailer zum großen Frontier Pursuits-Update 1:00 Red Dead Online - Trailer zum großen Frontier Pursuits-Update

Mehr Bugs als davor? Stattdessen berichten viele Red Dead Online-Spieler jetzt, dass sie seit dem Update 1.19 sogar mehr Probleme als davor haben. Das betrifft allem Anschein nach wohl vor allem diejenigen, die sich mit den Rollen beschäftigen.

Moonshiner besonders betroffen: Insbesondere diejenigen, die sich im Grenzland damit die Zeit vertreiben, illegal Schnaps zu brennen, klagen über neue Probleme, seitdem sie das Update installiert haben.

  • Moonshine Shack verschwindet: Die gesamte Hütte mit eurer Operation taucht einfach nicht auf und das Spiel gibt euch die Option, den Schuppen neu zu kaufen. Tut das nicht! Einige Spieler berichten, das hier mehrmaliges Neuladen und Lobby-Wechseln hilft
  • Verkaufsmissionen geben keine Belohnung: Offenbar solltet ihr aktuell auch davon Abstand nehmen, euren Selbstgebrannten zu verkaufen. Bei den entsprechenden Missionen erhaltet ihr wohl zu wenig oder gar keine Bezahlung
  • Spieler können sich nicht einloggen: Manche RDO-Fans kommen wohl gar nicht erst ins Spiel. Auf dem PC könnte helfen, die Social Club-Dateien zu löschen, aber das bringt PS4- und Xbox-Spielern natürlich wenig
  • Sammler-Rolle hat Probleme: Wer auf der Jagd nach Pfeilspitzen und Alkoholflaschen ist, leidet womöglich unter fehlenden Spawns. Bei Tarotkarten und Vogeleiern soll das nicht der Fall sein
  • Immer noch zu wenig Tiere: Obwohl Rockstar da eigentlich schon Abhilfe geschafft haben wollte, verschwinden die Tiere wohl immer noch aus Red Dead Online.
In Red Dead Online verschwinden auch nach Patch 1.17 die Tiere   1     0

Mehr zum Thema

In Red Dead Online verschwinden auch nach Patch 1.17 die Tiere

Workaround zur Jagd: Weil die Tiere sich weiterhin rar machen, nutzen manche RDO-Spieler eine Art Schlupfloch. Wer die Tobin Winfield-Kopfgeld-Mission annimmt, wird in eine private Session mit unendlicher Zeit verfrachtet.

Darin gibt es wohl noch jede Menge Tiere, die auch nicht verschwinden. Das Problem scheint also irgendwie mit den anderen RDO-Spielern in einer Session zusammen zu hängen.

Aber Vorsicht: Ihr könnt keine Tier-Kadaver mitnehmen und auch keine großen Pelze wie die von Bären. Alles, was zu groß ist, verliert ihr sonst bei der Rückkehr aus der Mission. Ihr solltet auch darauf achten, eure Waffen im Holster zu lassen (via VG24/7).

Habt ihr Probleme oder Veränderungen beobachtet, die vom Patch stammen könnten?

zu den Kommentaren (2)

Kommentare(2)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.