Saints Row kehrt zurück zu den Wurzeln: Alle Infos zum Reboot

Entwickler Volition hat während der Open Night Live einen kompletten Neustart der abgedrehten Open World-Reihe angekündigt. Wir konnten vorab mit dem Team sprechen und fassen euch alle wichtigen Infos zum Reboot zusammen.

von Dennis Michel,
25.08.2021 22:00 Uhr

Die Saints starten nochmal ganz von vorn. Wie, das erfahrt ihr hier. Die Saints starten nochmal ganz von vorn. Wie, das erfahrt ihr hier.

Dass ein neues Spiel der Saints Row-Reihe kommt, das war bereits dank einem Tweet von Host Geoff Keighley vor Start der Opening Night Live bekannt. Doch wie genau das Ganze ausschaut, hat Entwickler Volition erst während der Eröffnung der gamescom 2021 verraten.

Auf einem Event hat uns das Team bereits vorab erklärt, was euch mit dem Reboot erwartet. Hier erfahrt ihr daher nochmal in aller Ausführlichkeit, welche Richtung die ziemlich abgedrehte Open World-Reihe, die oft als GTA-Konkurrent gesehen wird, bereits in wenigen Monaten einschlägt.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Release: 25. Februar 2022
  • Plattformen: PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
  • Koop-Kampagne: Ja, für zwei Spieler*innen

Geblitzdingst: Ein kompletter Neustart

Im Reboot geht es mit der Third Person-Action in einer offenen Spielwelt wieder komplett von vorn los. Bedeutet: Ein neues Setting, neue Charaktere und eine neue Engine. Zwar wird es Anspielungen an die Saints Row-Historie geben, erwartet jedoch keine Bezüge an allen Ecken und Enden.

Ein nötiges Reboot: Volition hat während des Events deutlich gemacht, dass nach Saints Row 4 und der stark abgedrehten Gat out of Hell-Erweiterung schlicht keine Steigerung mehr möglich war. Auch wir finden, die Reihe wieder ein bisschen bodenständiger zu den Wurzeln zurückzuführen, ergibt durchaus Sinn.

Ein frischer, abgedrehter Spielplatz

Steelport war gestern im Reboot verschlägt es uns in den Kakteen-reichen, trockenen Südwesten der U.S.A. nach Santo Ileso, wo wir uns erneut in Sachen abgedrehter Action zu Fuß oder in zahlreichen Fahrzeugen voll austoben können. Letztere sollen laut Entwickler auch während der Schießereien weit mehr im Fokus stehen und das bislang beste Fahrgefühl der Reihe bieten. Unter anderem dank Wingsuits soll auch eine Portion Vertikalität ins Spiel kommen.

Saints Row - Erster Trailer zeigt das Reboot für PS4, Xbox One und PC 3:32 Saints Row - Erster Trailer zeigt das Reboot für PS4, Xbox One und PC

Alles neu im Reboot? Am typisch überzogenen Spielprinzip, wie wir es seit Teil 3 gewohnt sind, wird sich auch im Reboot nichts ändern, wenngleich es uns nicht mehr ins Weltall oder gar in die Hölle verschlägt. Verrückte Outfits, Waffen (der lila Dildo feiert kein Comeback), arcadiger Fahrspaß und eine ordentliche Portion Humor sind nach wie vor die Essenz des Actionspiels.

Wie sich das Ganze anfühlt, umschreiben Volition mit den Filmen Baby Driver, Hobbs & Shaw und in puncto Kämpfe mit John Wick. Wer die Action-Trilogie mit Keanu Reeves gesehen hat, weiß, hier geht es spektakulär und nicht gerade zimperlich zur Sache.

Infos zu den Konsolen-Version: Saints Row erscheint als Crossgen-Spiel, was natürlich immer die Frage nach den technischen Unterschieden aufwirft. Hierzu wollte sich Volition zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht äußern.

Was wir jedoch wissen, es wird die Möglichkeit zum Crossplay zwischen den Generationen geben. Ihr spielt Saints Row auf der PS4, eure Freundin auf der PS5, kein Problem.

Laut Entwickler erwartet uns übrigens mit Santo Ileso die bislang größte Spielwelt der Reihe, wozu nicht nur die Stadt selbst sondern auch ein riesiges Umland zählt.

Errichtet euer eigenes Saints-Imperium

Kommen wir von der Spielwelt zu den Charakteren, genauer zu eurem Held oder eurer Heldin. Gespielt wird The Boss, den ihr euch via Charakter-Editor ganz nach euren Wünschen zusammenstellt.

Wie tiefgreifend sich das Ganze gestaltet, das können wir aktuell zwar noch nicht bewerten, laut Volition soll es jedoch auch abseits der anfänglichen Charakter-Erstellung viele Möglichkeiten zur Customization geben - und da werden bestimmt die ein oder anderen lustigen Outfits dabei sein.

Als Gang der Saints wollt ihr Santo Ileso unter eure Fittiche bekommen. Als Gang der Saints wollt ihr Santo Ileso unter eure Fittiche bekommen.

Apropos Customization, auch wenn die Überleitung ein wenig hinkt. Im Reboot errichtet ihr natürlich wieder euer eigenes Saints-Gang-Imperium. Das geschieht diesmal aber nicht nur durch die Story, sondern auch in der Spielwelt selbst.

Erobert ihr Areale in Santo Ileso bzw. besiegt die dort lebenden verfeindeten Clans, dürft ihr an Ort und Stelle Gebäude errichten, die euch unterschiedliche Vorteile bringen. Baut ihr beispielsweise einen Schießstand, könnt ihr hier eure Waffen modifizieren und passende Perks kaufen. Das Ganze könnt ihr euch ein wenig wie in Assassin's Creed Valhalla vorstellen, in dem ihr euer eigenes Dorf Stück für Stück ausbaut und so euren Charakter verbessert.

Weitere offizielle Bilder vom Reboot:

Action Monstertruck und Schlaghammer: Auch das Reboot wird gewohnt abgedreht und actiongeladen.

Autos Autos sollen während der Kämpfe weit mehr im Fokus stehen und jedes Vehikel soll sich in ein Off Road-Monster verwandeln lassen, mit dem ihr das Umland unsicher macht.

Stimmung Bei Anblick von Santo Ileso mussten wir zunächst an Mexiko denken. Die Stadt befindet sich jedoch im Südwesten der USA.

Meinung der Redaktion

Dennis Michel
@DemiG0rgon

Auf den ersten Blick alles richtig gemacht, das war mein Gedanke nach dem Event mit Saints Row-Entwickler Volition. Zwar hatte ich seit Teil 3 sehr viel Spaß mit der überzogenen Open World-Reihe, die Frage speziell nach Gat ouf of Hell war jedoch "wo soll das Ganze jetzt noch hingehen?". Mehr als die Eroberung des Weltalls und einen Abstecher in die Hölle, das musste dann doch nicht sein.

Im Reboot wieder ein wenig back to the roots zu gehen, sich ein stückweit neu zu erfinden aber generell die Action und den Humor nicht aus den Augen zu verlieren, klingt überaus vielversprechend. Auch rein optisch hat das Reboot als Crossgen-Titel einen soliden Eindruck hinterlassen, wenngleich man hier kein Grafikwunder erwarten sollte.

Mein größtes Fragezeichen steht bislang noch hinter dem Bau-Feature, mit dem wir unser Saints-Imperium vergrößern und Charakter The Boss Schritt für Schritt verbessern. Ein Fragezeichen aber nicht, weil ich Volition das Feature motivierend zu implementieren nicht zutraue, sondern schlicht, weil ich von dem Part Stand jetzt noch zu wenig gesehen habe.

Wie ist euer Ersteindruck vom Saints Row-Reboot. Passt der etwas bodenständigere Ansatz für euch oder hättet ihr gern ein Spiel auf dem Level von Saints Row 4 gehabt?

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.