Sea of Thieves - Entwickler bauen Features gegen Trolle ein

Damit Sea of Thieves nicht durch arrrglistige Trolle gestört wird, können Spieler lästige Störenfriede einfach wegsperren.

von Ann-Kathrin Kuhls,
23.03.2018 10:55 Uhr

Sea of Thieves soll vor allem Spaß machen. Da bleibt kein Platz für Trolle.Sea of Thieves soll vor allem Spaß machen. Da bleibt kein Platz für Trolle.

Sea of Thieves wird zusammen gespielt. Das Piraten-MMO lebt von gemeinsamen Segeltörns, Schnitzeljagden und dem Zusammenspiel der Mannschaft. Dafür braucht es aber auch eine Crew, die zusammenhält.

Aber wie jeder, der schon einmal online gespielt hat, weiß, ist das nicht immer der Fall. Gerade, wenn man keine komplette Mannschaft zusammenkriegt und mit Fremden spielt, ist manchmal auch der ein oder andere Troll dabei. Sich um störende Spieler zu kümmern ist oft ärgerlich, umständlich und reißt uns vor allem komplett aus dem Spiel raus. Dem hat Sea of Thieves schon in der Entwicklung einen Riegel vorgeschoben.

Bartprobleme:
Auch diese Fehlercodes können euer Spiel stören

Auf einem Panel zum Thema "Kampf gegen toxische Communities" erklärte Jerome Hagen, User Researcher bei Microsoft, wie das Piratenspiel störendes Spielverhalten im Keim ersticken will. Wichtigstes Werkzeug ist die Brigg. Das ist, wie in echt auch, ein kleiner Käfig im Schiffsbauch, in den auf "echten" Schiffen unterwegs straffällig gewordene oder blinde Passagiere festgehalten werden.

Trolle gehören in die Brigg!

Das gleiche gibt es auch in Sea of Thieves. Sogar kleine Schiffe wie die Schaluppe haben so eine Zelle. Wenn sich ein Mitspieler der Party als unausstehlich oder gemein entpuppt, kann der Rest der Crew darüber abstimmen, den Troll in den Käfig zu sperren. Dort bleibt er dann so lange, bis er sich entschuldigt hat oder das Spiel verlässt.

Trolle werden für den Rest der Spielzeit unter Deck gesperrt.Trolle werden für den Rest der Spielzeit unter Deck gesperrt.

So können Spieler anderen ein Timeout auferlegen, ohne den Spielfluss zu stören. Wer Lust hat, kann daraus sogar einen Piratendialog machen. Beziehungsweise ein Parley. Eine zweite Möglichkeit ist die "Schiff versenken"-Option. Das klingt im ersten Moment nach dem Ende der Unternehmung, ist aber eigentlich ein wirksames Mittel gegen andere Schiffe, die nur auf Ärger aus sind.

Damit kann sich die Crew samt Schiff in eine andere Gegend des Ozeans teleportieren, um Distanz zwischen sich und die Trollmannschaft zu bringen. So können unnötige Konflikte vermieden werden. Die 'klassischen' Verteidigungsmöglichkeiten gegen Trolle bleiben aber weiter bestehen: Spieler können auch einfach vom Server gekickt werden. Nur macht das wahr(rrr)scheinlich nicht so viel Spaß.

Was haltet ihr von der Brigg?


Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen